Jump to content

Scheinschwanger Verhalten

Empfohlene Beiträge

Jenkroe   

Hallo ihr lieben,

ich habe eine Dackeldame die jetzt im Juli 1 Jahr alt wird.

Bei ihrer ersten Läufigkeit im März wurde sie direkt auch scheinschwanger! Tierärzte wollten es nicht glauben aber bestätigten es. Mein Problem ist das sich dieses Nestverhalten, das verteidigen von zb Jeans, Spielzeug oder Socke nicht gebessert hat. Nester baut sie auch noch gern. Wie gesagt die Läufigkeit war im März! Es ist tagesabhängig, manchmal ist sie der liebste Hund aber an manchen Tagen ist es extrem. Als Welpe viele Menschen gewöhnt gewesen, jetzt bellt sie gern Menschen (Vorallem Männer) oder große Hunde an. Vielleicht mache ich etwas falsch aber ich achte extrem auf ihr Verhalten und manchmal verzweifel ich. 

 

Vielleicht hat hat jemand ähnliche Erfahrungen und möchte sie mit mir teilen oder Tipps geben. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Amidala   

Also die Läufigkeit war im März und sie zeigt jetzt scheinschwangerschaftssymptome? Oder hat sie es gezeigt?

 

erstmal,... Eine Läufigkeit pendelt sich ein. Jede läufigkeitsphase kann anders verlaufen. Sollte deine vermehrt Nestbau zeigen, würde ich für mehr Ablenkung in dieser Zeit sorgen und Spielzeug weg packen. Aber das ist ja ein Verhalten, dass vorbei geht. Im Grunde finde ich dieses Verhalten vollkommen in Ordnung. Kannst du nochmal genauer beschreiben, was genau dein Problem ist? 

Das bellen: ist es unabhängig von der Läufigkeit? Es kann Unsicherheit, Pubertät, oder oder sein. Zumal die Läufigkeit erstmal durch sein müsste, wenn sie im März läufig war.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
gebemeinensenfdazu   
(bearbeitet)

Das Nestbauen und das Abwehren sind ja Scheinmutterschaftssymptome. Die sind vor allem in der ersten Läufigkeit nicht ungewöhnlich, sondern oft sogar ausgeprägter als in denen danach. Aber März is wirklich schon etwas länger her...das kann daran liegen, daß sie eine Split-Östrus hatte  und sich dadurch alles etwas verschiebt. Es kann aber auch daran liegen, daß deine Hündin in der Pubertät ist und damit mehr Dinge wahrnimmt und verarbeitet als zuvor.

Evtl. hat sie sich vorher auch nicht getraut zu bellen und mit der ersten Läufigkeit mehr Selbstvertrauen entwickelt. Mit Zeigen und Benennen und Alternativverhalten oder auch einfacher Gegenkonditionierung kann man ihr die Skepsis nehmen, bzw. einfach vermitteln, daß man den Auslöser bemerkt und einen verläßlichen Umgang damit hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.