Jump to content
Hundeforum Der Hund
HansMueller

Zwei Rüden

Empfohlene Beiträge

vor 5 Stunden schrieb NeoGuinness:

Da hat der Hovawart seinen Kopf über Neos Nacken positioniert und obwohl Neo oft vor Freude nicht still halten kann, blieb er völlig regungslos stehen.

Das paßt einfach nicht.

Gibt auf jeden Fall Hunde, die aus solchen Gesten wechselseitig ein Spiel machen- hier funktioniert es null. Hovis spielen gerne rauh und grobschlächtig, dein Hund nicht- wieso soll man da etwas erzwingen.

 

vor 5 Stunden schrieb NeoGuinness:

Ich würde sagen Neo hat sich vorbildlich verhalten, bzw nichts getraut. Er hat Abstand gehalten, auf dem Boden geschnuppert und nicht genervt. Es war der andere, der immer wieder zu Neo hin ist, um ihn klein zu machen.

 

Dieses "KleinMachen" greift mir etwas zu sehr die Dominanztheorie  seines Halter auf. Ich stelle mal dagegen, daß es durchaus Rauhbeine gibt, die versuchen so ein Raufspiel anzufangen- muß in dem Fall nicht so sein, aber ich habe das schon oft erlebt, daß genau so etwas als "Dominanz" ausgelegt wurde zu Lasten der Hunde.

Hier paßt es einfach nicht- hat keiner was von. Deshalb muß der Hovi nicht "unvorbildlich " sein.

Der Hund hat sich vergleichsweise im Griff, wenn er tatsächlich eifersüchtig reagiert. Ein Mischlingsrüde ist meiner Hündin in einer 2min. PassierBegegnung im Wald wegen der Kombination Maßregelung vom Besitzer/Knuddeln des Fremdhundes direkt an die Kehle gegangen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 59 Minuten schrieb gebemeinensenfdazu:

Gibt auf jeden Fall Hunde, die aus solchen Gesten wechselseitig ein Spiel machen

 

Denkbar schlechteste Gestik für ein richtiges Spiel.

 

Ich kenne kein "Raubein", dass so ein Spiel anfängt - auch das "Kleinmachen" bedeutet zu 99% was komplett anderes.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kommt auf die Spielenden an. Funktioniert hier definitiv besser als fiddlendes Schnauzelecken und setzt voraus, daß sich beide schon kennen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Schnauzenlecken lassen hier beide nicht zu, egal wie gut sie den Hund kennen - Yoma putzt andere aber gerne, wird durchaus als "Dominanzgeste" genutzt. Muss mal gucken, ob ich die Studie wieder finde. 

 

Ich habe übrigens noch nie in all den Jahren einen Hund erlebt, der das getan hatte, wenn er frisch auf meine Hunde getroffen ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nee Schnauzelecken findet sie auch widerlich- da geht gar nix.:D

Als Initialhandlung kenne ich das auch nicht- sondernwirklich nur bei Hunden, die sich bereits kennen und erst nach offizieller Begrüßung. Hier hatte ich das so aufgefasst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Jaro leckt jedem Hund die Schnauze, sobald er vor ihm steht.

Komischerweise hat er bei allen Hunden Narrenfreiheit. Was nicht heißt, dass er nicht zurecht gewiesen wird. Aber laut Besitzern deutlich zurückhaltender als bei anderen Hunden/Welpen. Vom einem Huskymix darf er sogar das Spielzeug nehmen und mit dessen Herrchen spielen......no go bei allen anderen die dieses bei dem Hund ausprobieren. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hätte euch liebend gerne schon heute ein Video gezeigt, aber er kam leider nicht. Werde ich sicher nachholen.

 

Dafür haben wir auf dem Rückweg einen sehr lieben spielwilligen 4 Jahre alten intakten Golden-Retriever-Rüden getroffen. Jackpot. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Durchfall nach herumtollen bei älterem Rüden?

      Hallo. Bin neu hier und brauche mal eure Erfahrungen. Habe die Foren zwar schon durchsucht, aber keine wirklich passenden Erfahrungen zu älteren Hunden, sondern nur zu Welpen gefunden. Unser kastrierter Rüde Wotan (10 Jahre, Schäferhundmischling) hat am Samstag Nachmittag mal wieder mit seiner Freundin (2 Jahre, American Staffordshire) gespielt. Er ist so auch noch absolut fit, und wollte auch mit ihr spielen. Haben sie auch schon eine Weile nicht mehr getroffen gehabt, sodass es seit einer We

      in Gesundheit

    • Rüden an Welpen gewöhnen

      Hallo,  ich stelle mir folgende Frage: Ist es möglich, einen sehr dominanten Rüden an einen Welpen (ebenfalls ein Rüde) zu gewöhnen?  Ich wohne nicht mehr Zuhause aber meine Familie hat einen recht dominanten Jack-Russel Zuhause und ich möchte natürlich, dass sich mein zukünftiger Hund mit dem Hund meiner Eltern versteht.  An der Leine zeigt ihr Hund eine gewisse Aggressivität, die aber damit zusammenhängt, dass er bei einem Spaziergang gebissen wurde. Im Garten meiner Eltern bellt er di

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Border Collie Mix Rüden suchen ein Zuhause geb. 19.01.19

      Hallöle, lange war ich nicht mehr online, hatte ewig kein Internet und dann auch keine Forumslust.   Nun bin ich wieder da, Lissi wurde ja super gut vermittelt und für Speedy ist es Zeit einen neuen Kumpel zu bekommen.    Und per Zufall bin ich auf einen unverhofften Wurf aufmerksam geworden. Die Besitzerin hat die Hündin aufgenommen, sie wurde ausgesetzt.  10 Tage später hat sie 5 Welpen auf die Welt gebracht.  1 Welpe bleibt bei der Besitzerin der Hundemama u

      in Hunde suchen ein Zuhause

    • Hündin lockt seit 1 Monat Rüden an (trotz Operation als Gebärmutterentzündung hatte). Ist das noch normal?

      2009 legten wir uns einen Hund(weiblich) zu.   Da mein Vater strikt gegen eine Kastration war, kam es ihn gelegen das der Tierarzt (der selbst meinte eine OP sei überflüssig) Spritzen vorschlug.   Also ließen Wir unseren Hund vier Jahre lang Spritzen damit er keine Kinder bekommt (der Arzt hat nicht genau darauf geachtet das es in regelmäßigen Abständen ist -auf den Tag genau). In diesen Zeitraum lockte sie keine Hunde an.   Im August 2013 blutete sie schließlich (w

      in Hundekrankheiten

    • Rüde lässt Hündin nicht mit anderen Rüden spielen

      So, nun haben wir auch mal ein Problem bei dem ich gerne mal etwas Forumswissen hätte. Wie einige sicher wissen, haben wir seit Ende Oktober eine (kastrierte) junge Hündin (ca. 1 Jahr) zu unserem unkastrierten, etwa 2 Jahre alten Rüden dazu bekommen. Die beiden verstehen sich gut und wir sind an sich sehr zufrieden damit wie es läuft Eine Sache gibt es aber, die sich nach und nach eingeschlichen hat und inzwischen doch ein Problem ist. Eddy lässt unkastrierte Rüden nicht (gern) mit Ri

      in Hunderudel

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.