Jump to content
Hundeforum Der Hund
julewilli

alleine bleiben - mal wieder!

Empfohlene Beiträge

liebes forum,

 

ich schrieb es an anderer stelle: ich habe einen fünf monate alten hund und hatte vorher 12 jahre meine hundedame. ich bin etwas eingerostet, was die erziehung angeht und nach den 12 jahren ist man auch nicht mehr auf dem neusten stand. 

 

der junge mann hat bei der züchterin gelernt alleine im kennel zu bleiben. es ist auch deutlich zu merken, dass er die box kennt und eigentlich auch mag. sowohl im büro, aber auch zu hause habe ich boxen aufgestellt. 

 

da ich von meiner hündin recht verwöhnt war, was das thema alleine bleiben angeht, bin ich wohl zu forsch vorgegangen. ich habe von anfang an mal den müll rausgebracht, mein büro verlassen, bin woanders hin usw. da er mir ohne ende nachläuft: hausleine ran und auch mal irgendwo "festhängen". danke meiner zwei jährigen tochter kann ich nicht einfach türen schließen. 

 

aber hier läuft etwas schief, das merke ich. es ist eine große umstellung, da er völlig anders ist, als meine alte hündin. versteht das nicht falsch: ich finde den kleinen kerl großartig, aber wir sind noch weit entfernt von bindung und vertrauen. wenn ich ihn (sanft) ranrufe zum kuscheln, dann kommt er oft nicht. er weicht regelrecht aus, so dass ich mich fühle, als ob ich ihm etwas getan hätte (was natürlich nicht der fall ist). gleichzeitig ist es aber so, dass er mir nicht von der seite weicht. nur, wenn ich ihn dann anfassen möchte, dann weicht er oft zurück. das macht mir ganz schön zu schaffen. ich spiele, ich füttere aus der hand, ich bekuschele (wenn möglich), ich übe mit ihm. 

 

was das alleine bleiben angeht: ich habe das vorletztes we dann einfach mal für 10 minuten mit überwachung versucht. katastrophe. er kratzt an der tür, wimmerte, jaulte, bellte, nahm die wohnung auseinander. leckerchen interessierten ihn nicht. 

 

ok, also einen schritt zurück. die boxen aufgestellt, in die ging er gerne. mal die türen zu, mal auf. im büro kann ich gut trainieren: ich muss oft den raum verlassen. zu hause ist das viel viel schwieriger: ich kann nicht ständig meine tochter raus- und reinschleppen. ich habe alle möglichen auslöser aber ständig "benutzt". schuhe an, aus. jacke an, aus. schlüssel klimpern, schlüssel ins schloss, wieder raus, rein. und ich habe einen kong etabliert. den findet er auch super. wenn ich da bin. zwar reagiert er nicht mehr (immer), wenn ich gehe, aber letztlich interessiert ihn der kong und knabberzeug nicht mehr, wenn ich weggehe. er wird schnell hektisch. 

 

10 schritte zurück? ich weiß gerade nicht, wie ich das neu aufbauen soll. insbesondere in den verschiedenen situationen. im büro ist das wie gesagt leichter. immer den kong hinlegen, wenn ich den raum verlasse ohne ihn? oder weiter einfach so? ihn mal mitnehmen, mal nicht? ich habe ziemliche angst, da was zu versauen. zumal er auch nicht so "futtergeil" ist. 

 

für eure ideen wäre ich dankbar

 

liebe grüße

jule

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

eine ergänzung: er bleibt völlig problemlos im auto alleine. gibt es dafür eine erklärung? ich habe absolut nichts geübt, was das angeht. er ist entspannt, legt sich hin und pennt. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Jule, hast du mal versucht, ihn in nur einem Zimmer mit Radio an allein zu lassen? Mancher Hund reagiert komplett überfordert, wenn er die ganze Wohnung zur Verfügung hat. Dafür würde das Alleinbleiben auf engem Raum, nämlich dem Auto sprechen. Das Zwangsbekuscheln würde ich komplett einstellen und ihn kommen lassen. Wenn das Bleiben im Büro grundsätzlich funktioniert, dann hat er es begriffen, merkt aber, dass zu Hause was anders ist. Du bist da vermutlich nicht so gelassen....

Wie reagiert er denn, wenn er zu Hause in der geschlossenen Box mal einen Moment allein gelassen wird, auch mit Terror?

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ähm, geschlossene Box finden ich keine gute Idee, wer ist schon gern auf engstem Raum eingesperrt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.