Jump to content
Hundeforum Der Hund
JB-6

Hündin frisst seit Wochen sehr wenig bis Garnichts

Empfohlene Beiträge

vor 38 Minuten schrieb JB-6:

Geschallt wurde der Rachenraum nicht, nur normal untersucht und da wurde nichts festgestellt.

 

Sollte bei anhaltenden Beschwerden dringend gemacht werden !

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Leishmaniose, Hepatozoonose, Ehrlichiose sicher ausgeschlossen?
Kannst Du nicht mal die Tests und Blutergebnisse einstellen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meine Hündin fing mit 7 Jahren an im Sommer zu schwächeln. Hab auch alles untersuchen lassen, im Nachhinein war es aber einfach normal. Wenn Menschen alt werden, vertragen die auch nicht mehr jede Nahrung.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 16 Minuten schrieb Laikas:

Wenn sie Blähungen hat, würde ich schon das Futter überdenken, das sie kurz vorher gegessen hat. Mein sehr alter Hund hatte mal unaufhörlichen Durchfall und null Appetit. Hab 2 Monate lang alles aufgetischt, was geschmeckt hat. Genau das war der Fehler, weil er Aufschnitt&Co. toll fand, aber nicht vertragen hat. Mit strikter Schonkost hörte der Durchfall auf. (Friß-oder-stirb mache ich nicht gerne bei Untergewicht, aber ihr habt ja noch Gewichtsreserven.)

 

Wenn Menschen alt werden, vertragen die auch nicht mehr alles. Es kann auch sein, dass sie eigentlich verträgliches Essen mit Schmerzen oder Übelkeit verknüpft hat und es dann lieber meidet. Hast du auch mal draußen gefüttert oder unterwegs? Das könnte die Verknüpfung Napf in Wohnung -> Essen -> Unwohlsein vielleicht durchbrechen.

Wie gesagt steinhartes trockene Frolic frisst sie draußen, alles andere nicht.
Wir haben es sogar mal gemacht das wir Hühnerklein und Hühnerherzen an einer bestimmten Stelle im Wald versteckt hatten, die sie suche musste, sie hatte alle gefunden , aber sie angeekelt weggedreht.

Blähungen hatte sie schon immer, aber diesmal vermehrt würde ich behaupten

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 9 Minuten schrieb Laikas:

Meine Hündin fing mit 7 Jahren an im Sommer zu schwächeln. Hab auch alles untersuchen lassen, im Nachhinein war es aber einfach normal. Wenn Menschen alt werden, vertragen die auch nicht mehr jede Nahrung.

 

 

okay...aber wir konnten uns das nicht vorstellen, da wir schon andere Podencos hatten....aber vielleicht ist es bei Ihr wirklich anderes !?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 10 Minuten schrieb benno0815:

Leishmaniose, Hepatozoonose, Ehrlichiose sicher ausgeschlossen?
Kannst Du nicht mal die Tests und Blutergebnisse einstellen?

Puh, da müsste ich meinen Mann fragen ob wir das hin bekommen, ich bin da nicht so bewandert mit... :(

vor 22 Minuten schrieb Nahttante:

 

Sollte bei anhaltenden Beschwerden dringend gemacht werden !

 

 

ok....*notier*

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Einfach abfotografieren und als Bild hier einstellen ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich kenne deine Hündin nicht. Ist sie kastriert? Wenn nein: War sie läufig? Meine Hündin hatte so ein Verhalten, als sie scheinträchtig etc war. Bei ihr waren Gebärmutter und Eierstöcke vergrößert usw.

Du schreibst, sie bekommt Hormone. Schilddrüse? Vielleicht liegt es auch daran? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Du schreibst, dass es ihr zu hause schlecht geht, sie aber draußen wieder wie ausgewechselt ist. 

Kann es sein, dass sie auf irgendetwas allergisch reagiert, das im Haus ist?

Überleg doch mal, ob ihr seit  6 Wochen irgendetwas neues habt:

Teppich, Polstermöbel, neues Putzmittel, irgendetwas frisch gestrichen etc.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@ KleineEmma
Ja sie ist kastriert. Sie ist ein Tierschutzhund, daher haben wir sie schon kastriert bekommen. Wir hatten auch Urin am Anfang untersuche lassen, weil unsere andere Hündin bei Blasenentzündungen nichts fraß, deswegen dachten wir als erstes an sowas.
Hormone (Propalin Sirup) bekommt sie weil sonst inkontinent ist, der Schließmuskel funktioniert nicht mehr so gut.
Schilddrüse wurde mal untersucht und war alles ok...  
@Luise
Hier zuhause haben wir nicht geändert, was dieses verhalten auslösen könnte.
 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Agression: Einst ängstliche Hündin wird übermütig

      Hallo zusammen,   wir (mein Partner(lernbereiter Hundeanfänger) und ich (der 4. Hund in meinem Leben)) haben Ende Dezember 2018 einen Straßenhund von einer Organisation aufgenommen.   Kurz zu ihr: Piña wurde uns als einjährige Hündin abgegeben, wobei der Tierarzt sie später eher auf etwa 4 Jahre geschätzt hat anhand der Zähne. Sie hat in der Organisation Welpen aufgezogen und wurde dann kastriert. Sie war etwa 6 Monate dort. Sie ist vom Wesen zunächst zurückhaltend, taut aber

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Tierheim Manresa: LLUNA, 4 Jahre, Schäferhund-Mix - eine absolut menschenfreundliche Hündin

      LLUNA: Schäferhund-Mix, Hündin, geb.: März 2015, Gewicht: 31 kg, Höhe: 63 cm   LLUNA kam mit ihrem Bruder Tro und ihrem Vater Chow ins Tierheim. Bisher lebten sie wohlbehütet bei älteren Menschen in einem großen Landhaus. Leider mussten die Besitzer aufgrund ihres Alters ins Seniorenheim uns so mussten sie sich schweren Herzens von ihren Hunden trennen. LLUNAs Vater starb einige Wochen später mit seinen 14 Jahren im Tierheim. Und so blieben LLUNA und TRO übrig. LLUNA kennt bi

      in Erfolgreiche Vermittlungen

    • Hündin leckt sich und macht Pipi! Inkontinent??

      Hallo ich habe noch nicht mit meinem Tierarzt gesprochendas mache ich aber noch. Vieleicht habt ihr aber auch shcon Ideen. Meine Leonie ist kastriert. Jetzt kommt es in immer näher werdenden Abständen vo, das sie sich stark im Genitalbereich (Scheide) leckt. Meist macht sie dabei dann auch iene kleine Menge Pipi. heute morgen war es sogar so das sie sich nicht gelekt hat und Tropfen verloren hat. Jetzt nicht merhr. Das ar noch nie sonst nur wenn sie sich neorm leckt. Dann steht sie auf und ma

      in Hundekrankheiten

    • Junghund frisst morgens Möbel an...

      Hallo zusammen,   mein Aussie ist jetzt 7 Monate alt, und bis jetzt hatten wir mit dem alleine bleiben nie Probleme. Seid ein paar Wochen fängt er an, nachdem er seinen gefüllten Kong (Frischkäse eingefroren) fertig hat, die Wohnung zu erkunden und frisst dabei Stühle, Tische etc. an. Das was ging entfernen wir morgens, aber einiges geht leider nicht.   Folgendes haben wir probiert: - Bevor er in die Wohnung kommt Futter verstecken - Schnüffelteppich und a

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Hündin abspritzen

      Ich brauche nochmal eure Hilfe.  Ich habe schon im Ärgerthread geschrieben muss mich aber noch korrigieren und sagen, dass sie wohl sicher gedeckt wurde. Mein Sonntag ist echt versaut.    Hier die Frage: Wie funktioniert das Abspritzen? Ich hab jetzt verschiedene Dinge gelesen. Mehrere Spritzen an bestimmten Tagen. Je früher desto besser oder doch erst später? Dann hat jemand gesagt, dass auch eine Tablette geht, wenn es ganz früh ist? Muss ich den Notdienst irre machen oder bis m

      in Gesundheit

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.