Jump to content
Hundeforum Der Hund
JB-6

Hündin frisst seit Wochen sehr wenig bis Garnichts

Empfohlene Beiträge

Wir hatten ja das hier für Patty mal :
https://shop.apotal.de/reconvales-tonicum-fuer-hunde-6x90ml-tonikum-10172624

es hatte aber auch nichts gebracht...

Wir haben es heute wieder mit Schonkost versucht, da ist sie direkt abgehauen...
Sie hatte nur Interesse an dem normalen/rohem Futter...

Wir sind schon entspannter geworden, frisst sie ist es gut, frisst sie nicht regt es uns nicht mehr auf...wir lassen sie so weit in Ruhe.
Ich will nicht sagen das es uns egal geworden ist, aber wir können es ja eh nicht ändern...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja, das Mittel hatten wir auch und bei uns war es ebenfalls wirkungslos. Es ist aber auch nur ein Nahrungsergänzungsmittel.


Stark appetitanregend wirken z.B. manche Antidepressiva. Nicht umsonst berichten viele Menschen, die das nehmen, von massiven Gewichtszunahmen. Für uns war es der richtige Weg, ob es bei euch wirken würde, kann ich natürlich nicht sagen. Aber ich glaube ohne hätte ich niemals nie seine Spezialdiät in ihn rein bekommen und immer nur die Wahl gehabt zwischen hungern lassen oder Sachen füttern, die er nicht haben sollte. Unser TA hat uns bei der Entscheidung unterstützt, weil er es als essentiell angesehen hat, dass er ordentlich frisst. 

 

Jetzt, wo er ein akzeptables Gewicht hat und sich an seine Spezialdiät gewöhnt hat, sind wir am Ausschleichen und es klappt ganz gut. Ich sehe es als letztes Mittel an, aber wir hatten vorher sehr viel probiert und nichts anderes brachte uns irgendwie weiter. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wir hatten beim TA mal nachgefragt, wegen Appetitanreger, die wollte mal schauen was man geben könnte.
Aber bisher hat sich keiner zurück gemeldet.
Was kannst Du denn da empfehlen bzw. was hattest Du für Deinen Hund ? Es sollte ja auch nicht zu müde machen...aber die Hauptsache wäre erstmal das sie frisst...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mirtazapin, es macht nicht müde, im Gegenteil, es wirkt ein wenig anregend, was auch in unserem Fall durchaus positiv war🙂 Nebenwirkungen hatten wir sonst so keine, die Wirkung setzte ab dem 2. Tag ein, was sich mit Berichten aus englischsprachigen Foren deckt, es wirkt am stärksten ca 30-60min nach Einnahme. Ich habe es so gemacht, dass ich das Medikament eingegeben habe, Gassi bin und danach Futter angeboten habe, das hat jedes Mal funktioniert. 

 

In den USA wird es wohl häufig gegeben bei Hunden mit chronischem Nierenversagen oder solchen, die eine Chemotherapie bekommen, in D scheint es recht unbekannt zu sein. 

 

Unsere Dosierung war 1/4 einer 15mg Tablette für damals 6kg Hund. 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vor der Gabe von Mirtazapin bitte unbedingt mit Eurem Tierarzt Rücksprache nehmen. 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Dankeschön, für die Info. :)
Diese Tabletten haben wir sogar noch da..und natürlich würden wir erstmal nachforschen ob es ok wäre...denn es MUSS sich jetzt was tun.

Ich koche gerade noch mal Hühnchen ohne Gemüse oder Drumherum...mal sehen ob sie das spätestens morgen frisst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 2 Stunden schrieb Nahttante:

Vor der Gabe von Mirtazapin bitte unbedingt mit Eurem Tierarzt Rücksprache nehmen. 

 

 


Ich bin davon ausgegangen, dass man da ohne TA nicht rankommt 🙂 Wobei mein TA leider auch nicht viel dazu wusste, eine dazu gezogene Kollegin hat es dann abgesegnet. Wohlgemerkt eben für unseren Fall. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Am 12.8.2018 um 16:09 schrieb JB-6:

Man muss aufpassen das die anderen nicht zu fett werden, weil sie als Müllschlucker tätig sind und für die Mülltonne koche ich nicht.
Also muss ich ja abwägen was Sinn macht.. da bin ich dann schon froh wenn sie an normales Futter geht.
Solange Patty etwas zu sich nimmt ok, sie kann sich ja langsam steigern...sollte sie aber wieder Fressen verweigern, schauen wir uns das diesmal dann nicht solange an.

 

Die Reste kannst du doch aufheben und den anderen Hunden am nächsten Tag statt des normalen Futters geben. Im Kühlschrank hält sich sowas doch 2 Tage. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@ Maddy
Die eine TÄ konnte uns dazu auch nichts sagen, müssen wir weiterfragen.

@ Estray
Ja das machen wir ja schon, aber da man Patty manchmal verschiedene Sachen angeboten hatte, war da reichlich was übrig und auch Rohes das mag ich nicht so lange im Kühlschrank haben der "Mist" stink so ja schon.
Und wenn der eine oder andere das Futter auch verweigert, weil Schonkost, dann bleibt ja noch länger was übrig...

Im übrigen hat sie noch fast das halbe Suppenhuhn gefuttert....natürlich ohne Knochen, da es gekocht war.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hab in der Zeit auch unseren 2. Kühlschrank in Betrieb genommen, nur um das Hundefutter zu kühlen. War mir in meinem auch zu eklig🤐 Und dann gab es hier ebenfalls das Problem, dass Ömchen leicht zunimmt und nicht alles verträgt und dementsprechend nicht Resteverwerter spielen darf. Ich will nicht wissen wie viel Geld in Form von vergammeltem Futter ich in den Müll geschmissen habe. Eine Weile hat er, wenn überhaupt, nur super teure Dosen wie Terra Canis (die haben auch eine Linie mit Tierarztfutter, schmeckt wohl besser als der Kram von RC) gefressen, aber spätestens mit der Hitzewelle habe ich mich gezwungen gesehen das umzustellen. Man kann das Nassfutter ja auch nicht kalt aus dem Kühlschrank füttern und somit stand es immer schon eine Weile, bis es Zimmertemperatur hatte, dann vergebliche Fütterungsversuche, wieder gekühlt, wieder auf Zimmertemperatur gebracht... Dann hat man 3 Sorten offen, weil man nicht weiß welche heute genehm ist und nach 3 Tagen schmeißt man alles weg weil nix genehm war🙄 Unhygienisch, teuer, frustrierend. 

 

Jetzt isst er Trockenfutter. Hat aber auch nicht direkt mit den Medikamenten geklappt sondern war ein längerer Weg, hatte es ne Weile mit Nassfutter gemischt. Noch lieber hätte ich selbst gekocht, habe auch eine Tierärztin mit Spezialisierung auf Ernährung an der Hand, aber da war gar nichts zu wollen, mag er nicht, zumindest nichts, woraus man eine halbwegs ausgewogene Ration bauen könnte. 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Kastrationsbedingte Inkontinenz bei Hündin - Behandlungsmöglichkeiten?

      Hallo ihr Lieben, wir brauchen mal ein bisschen Unterstützung in Form von Erfahrungswerten. Mein Minchen hat eine kastrationsbedingte Inkontinenz, die je älter sie wird, immer mehr zunimmt. Waren es zu Beginn nur Tröpfchen, die sie während des Schlafens verlor, ist es jetzt jeden Morgen ein großer nasser Fleck. Hinzu kommt, dass sie auf viele Medikamente mit einer Unverträglichkeit reagiert. Als sie einzog, wurde von meinem Tierarzt Canephidrin verschrieben. Folge davon war eine starke Unruhe

      in Hundekrankheiten

    • Hündin bellt mich an

      Meine Tierschutz/Hütehündin hat die ersten Monate überhaupt nicht gebellt. Gar nicht. Ganz langsam ging es los mit kurzem Bellen und Knurren beim Spielen mit anderen Hunden. Seit ein paar Wochen bellt sie mich an, wenn ich sie abgeleint habe und sie ein paar mal auf- und abgerannt ist. Erst bellt sie beim Rennen - vor Freude, nehm ich an. Dann stellt sie sich vor mich hin, schaut mich an und bellt unablässig, so als wollte sie mir etwas sagen. Richtig laut und lange. Hat jemand ei

      in Körpersprache & Kommunikation

    • 16 Wochen - Springt hoch-beißt+bellt.

      Hallo.   Meine Aussie Dame ist nun 16 Wochen alt, am Dienstag hat sie die dritte Impfung erhalten... und seitdem haben wir (wieder  ) das Problem...   Wenn wir auf unsere Gassirunden unterwegs sind, beißt sie entweder am Anfang der Runde oder gegen Ende in die Leine hinein..bellt und/oder springt dabei hoch. Wir versuchen es mit " nein " bzw. " stopp " zu unterbinden..welches meist funktioniert.... nur heute hat sie sich so dermaßen hinein gesteigert.Sie hat in die

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Agression: Einst ängstliche Hündin wird übermütig

      Hallo zusammen,   wir (mein Partner(lernbereiter Hundeanfänger) und ich (der 4. Hund in meinem Leben)) haben Ende Dezember 2018 einen Straßenhund von einer Organisation aufgenommen.   Kurz zu ihr: Piña wurde uns als einjährige Hündin abgegeben, wobei der Tierarzt sie später eher auf etwa 4 Jahre geschätzt hat anhand der Zähne. Sie hat in der Organisation Welpen aufgezogen und wurde dann kastriert. Sie war etwa 6 Monate dort. Sie ist vom Wesen zunächst zurückhaltend, taut aber

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Tierheim Manresa: LLUNA, 4 Jahre, Schäferhund-Mix - eine absolut menschenfreundliche Hündin

      LLUNA: Schäferhund-Mix, Hündin, geb.: März 2015, Gewicht: 31 kg, Höhe: 63 cm   LLUNA kam mit ihrem Bruder Tro und ihrem Vater Chow ins Tierheim. Bisher lebten sie wohlbehütet bei älteren Menschen in einem großen Landhaus. Leider mussten die Besitzer aufgrund ihres Alters ins Seniorenheim uns so mussten sie sich schweren Herzens von ihren Hunden trennen. LLUNAs Vater starb einige Wochen später mit seinen 14 Jahren im Tierheim. Und so blieben LLUNA und TRO übrig. LLUNA kennt bi

      in Erfolgreiche Vermittlungen

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.