Jump to content
Hundeforum Der Hund
Bable

Ohren auf Durchzug - Erfahrungsaustausch ;)

Empfohlene Beiträge

Hallo Zusammen,

 

wir sind ja inzwischen in der hündischen Pubertät (8,5 Monate) angekommen ;) und es heißt ja, dass nun einiges „vergessen“ bzw. in Frage gestellt wird u.a. aufgrund der hormonellen Umstellung und „Umstrukturierung“ des Gehirns. Mich würde einfach mal interessieren: was sind/waren eure Erfahrungen mit dieser Hundephase? 

 

Viele Grüße 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kaum spürbar :)

 

mach dich nicht verrückt und warte nicht extra auf Probleme.

Wenn du i,mer nqch Problemen suchst kommen bestimmt welche, warte halt ab und schau, ob was kommt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Neee, mich würde es wirklich einfach interessieren :) nicht weil ich Probleme habe - Hab mich inzwischen mehr oder weniger daran gewöhnt, dass ich ein selbstbewusstes Energiebündel habe ;)  die Pubertät wird ja aber regelrecht „gehypt“ als DIE schwierige Phase schlechthin - daher finde ich es schon mal interessant (und vielleicht irgendwann auch mal hilfreich) , wie hier die persönlichen Erfahrungen sind :) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sag ich ja, es ist gehypt. Ein Hype ist eine Übertreibung :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Deshalb ja :D es müssten ja demnach alle kleine unerzogene Monster haben :huh:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das Maßgebliche hier war eigentlich, daß Hund groß und stark genug war um zu beeindrucken. Davon wurde dann auch vermehrt mit Verbellen Gebrauch gemacht- weil sie das sehr effektiv fand und sich nützlich machen wollte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die Pubertät hier war nervenaufreibend. Extrem. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Am nervenaufreibendsten waren "Kinder hüten"😮 (Kontrollverhalten) und Jagen, Stellen und Verbellen war vergleichsweise gut zu managen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei Boreas war keine Veränderung festzustellen. Ajan ist jetzt 9 Monate alt. Er ist ohnehin noch nicht erzogen, also wird es keinen großen Unterschied machen.🙂

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mir fällt bisher nur auf, dass im Freilauf vieles spannender ist als ich - vor allem Hunde :rolleyes: ich setze abundzu wieder die schleppleine ein für ein paar Meter. Und manchmal eindeutig korrigierendes Verhalten, wenn’s nicht nach seiner Nase läuft bzw. Ich nicht nach seiner Nase laufe. Und er interessiert sich langsam für läufige Hündinnen, weiß aber noch nicht so richtig was damit anzufangen. Alles derzeit aber (noch) gut zu handlen. Ansonsten ist er eher auffällig brav  :ph34r::D Die Welpenzeit war bisher schlimmer. 

 

@Hoellenhunde frage mal neugierig: was bedeutet denn extrem nervenaufreibend? :unsure:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Der Ohren-Fetisch-Bilder-Thread

      Ihr Lieben, angeregt durch den Zungenfred möchte ich gerne meiner Leidenschaft frönen und mir Fotos von Hunden mit ungewöhnlichen Ohren anschauen. Also keine 0815-Ohren, sondern irgendwie besonders - gerne auch in Flugphasen fotografiert. Die Ohren von Jacki machen mal den Anfang:

      in Hundefotos & Videos

    • Arzt weiß nicht weiter! Wunder Kopf & ohren

      Hallo zusammen,  Unser boxer, 5 Jahre alt, hat vor ca 2 Wochen trockene Stellen im Außenbereich der Ohren bekommen. Vor 5 Tagen finden sie an blutig zu werden.. Die Haare fielen an den Stellen aus und die oberste hausschicht ist weg. Er Kratzer sich und schüttelte sich. Dann begann die trockene Stelle oben am Kopf innerhalb eines Tages wurde auch die blutig und immer größer.. Ich vermute das kommt vom Ohren schütteln...    Die Tierärztin ist ratlos.. Sie habe sowas noch nicht gese

      in Hundekrankheiten

    • Ständig Ohren entzündet, Odyssee mit Tierärzten

      Guten Morgen, mal wieder liege ich wach und versuche den Hund zu beruhigen... Mit etwas Recherche und einer riesigen Portion Verzweiflung bin ich daher hier gelandet:   Meine 6,5 Jahre junge Schäferhund-Labrador-Hündin muss sich seit mindestens 5,5 Jahren mit ihren Ohren rumschlagen. In den letzten Jahren haben wir drei Tierärzte, zuletzt noch eine weitere Tierklinik, hinter uns.   Sie hat mehrmals täglich, überwiegend nachts, einen massiven Juckreiz in den Ohren. M

      in Hundekrankheiten

    • Rückruf/Durchzug - was macht ihr ?

      Liebes Forum,   aus aktuellem Anlass.. wie geht ihr mit folgender Situation um (falls ihr das kennt):   ich gehe mit unserem 8 Monate altem Mischlingsmädchen an der Leine spazieren, wir treffen Bekannte mit Hund und lassen beide abgeleint spielen. Hund 1 kommt wieder und hat genug. Meine läuft und springt nun (höhnisch lachend) weiter um uns rum und lässt sich nicht abrufen. Ich gehe rückwärts und hoffe sie kommt. Ca. 200m weiter weg kommt Hund Nr. 3, der nur an der Leine ble

      in Junghunde

    • Katzenthema dreckige Ohren

      Hallo zusammen. Meine Schwester hat eine Katze glaub krank ist. Sie liebt es gekrault zu werden, besonders am Ohr. Wenn meine Schwester sie also in der Innenseite die Katze streichelt /krault und das ein paar Mal macht, dann sind die Hände meiner Schwester ganz fettig und leicht schwarz. Bei anderen Katzen habe ich das noch gesehen. Ist die Katze einfach nur faul und säubert sich nicht oder kann es wirklich eine Krankheit sein? Weil bevor die zum TA fährt, macht sie sich lieber schlau. Es gibt

      in Plauderecke

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.