Jump to content
Hundeforum Der Hund
angiecelina

Chihuahua bellt und quiekt pausenlos draußen rum

Empfohlene Beiträge

Ich bin ehrlich gesagt langsam echt am verzweifeln.

Also es geht um meinen Chihuahua Buddy er ist 3 jahre alt und umkastriert.

Ich habe noch einen Mittelspitz, mit ihm versteht er sich sehr gut, keinerlei Streitereien. 

kurz mal zu seiner Vorgeschichte: Ich habe ihn aus dem Tierschutz, der kleine Kerl war 1 Woche lang allein zuhause

weil die Besitzerin der Meinung war in urlaub zu fahren, die Wohnung war voller Kot Müll etc. er hat zuvor in einer

Messie Wohnung gelebt und hat noch nie echtes Licht bzw gar einen Rasen gesehen ( war nur dort nie draußen), man kann sich also denken, dass er auch 

nicht stubenrein war und auch nicht geimpft. Ich habe ihn zu mir genommen da ich viel Erfahrung mit Hunden habe und auch 

Problemhunden und ich bisher alles in den griff bekommen habe, allerdings ist er eine wirklich große Herausforderung!

Vielleicht habt ihr ja einen ähnlichen Fall bewältigt und könnt mir tipps geben.

So sieht das Problem aus: er ist draussen immer sehr überfordert und quiekt die ganze zeit ziemlich laut rum, dann kommt dazu noch

das  er wirr um sich bellt, dort ist keiner aber er bellt trotzdem, wenn er einen Hund sieht ist es noch schlimmer wenn er ihn nur hört, rastet er regelrecht aus zieht extrem 

in verschiedene Richtungen und schreit förmlich. Zuhause ist er ein sehr verschmuster Hund er schläft viel und ist leider auch nicht 

zum spielen zu kriegen aber so ist er halt, er hat halt viel erlebt ( er wurde mit Sachen beworfen, hatte einen Bandscheibenvorfall weil er zu heftig

rumgetreten wurde und ähnliches) . Er bellt Zuhause  auch kaum ausser das Fenster ist auf und er hört das Geräusch einer leine, bei hundebellen reagiert er garnicht, nur das rascheln bzw. das Geräusch was eine Leine macht. Er war in Bereich Stubenreinheit sehr gut zu erziehen, genauso ist er sehr ruhig beim Tierarzt. 

Das Problem besteht also nur draussen. Er hat es auch schon geschafft sich von der Leine zu lösen und einfach dann in die Richtung abzuhauen 

von wo das Geräusch kommt. Ich habe ihn jetzt 1 Jahr und habe das Problem nicht beheben können, es tut mir so für ihn leid, denn

er verdient besseren als draussen so verwirrt zu sein, er sollte rumrennen und spielen können.

 

Ich bedanke mich schon mal für Tipps oder ähnliches, ich komme aus Berlin, falls sie einen guten Hundetrainer kennen.

fullsizeoutput_1839.jpeg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wie lange bist du mit ihm draußen? Und in welcher Umgebung? Stadt, Dorf, Felder, Wald?

Möglich, dass er mit zu vielen /zu lang andauernden Reizen, mit denen er konfrontiert wird, völlig überfordert ist, und dann kann kein Lernen mehr stattfinden. Lernen, mit neuen Situationen umzugehen, lernen zu vertrauen. Er hat ja offenbar null Basiswissen und -können, was "draußen" betrifft.

Hat sich in dem Jahr schon etwas geändert?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Juline Ich wohne in einer ruhigen Gegend mit nähe zum park. 

Ja es hat sich einiges verbessert, am Anfang hatte er Angst vor allem draussen, vor wehenden Blättern oder Vogel, Regen, Schnee alles was sich irgendwie bewegt. Diese Ängste haben sich alle nach und nach gelegt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Juline  also noch zu der zeit, die ist relativ unterschiedlich wenn es gut läuft können es bei ihm auch 10 sein, aber leider beschränkt sich die zeit meist auf 5 min, aber dafür dann 5 bis 7 mal am tag, da er dann immer sofort Bescheid sagt wenn er muss.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kennt er Box oder Tragetasche? Wenn ja, würde ich ihm die als Rückzugsort draussen anbieten. So kann er von "drinnen" erstmal seine Umwelt erkunden. Ansonsten würde ich mich mit ihm nur in dem Bereich bewegen, wo er tatsächlich sicher ist. Wenn das dann Anfangs nur die Treppe vor der Haustür ist, ist das eben so. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Du schreibst, dass du viel Erfahrung mit Hunden, auch mit Problemhunden hast.

 

Worauf bezieht sich denn diese Erfahrung?

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Hündin bellt mich an

      Meine Tierschutz/Hütehündin hat die ersten Monate überhaupt nicht gebellt. Gar nicht. Ganz langsam ging es los mit kurzem Bellen und Knurren beim Spielen mit anderen Hunden. Seit ein paar Wochen bellt sie mich an, wenn ich sie abgeleint habe und sie ein paar mal auf- und abgerannt ist. Erst bellt sie beim Rennen - vor Freude, nehm ich an. Dann stellt sie sich vor mich hin, schaut mich an und bellt unablässig, so als wollte sie mir etwas sagen. Richtig laut und lange. Hat jemand ei

      in Körpersprache & Kommunikation

    • 16 Wochen - Springt hoch-beißt+bellt.

      Hallo.   Meine Aussie Dame ist nun 16 Wochen alt, am Dienstag hat sie die dritte Impfung erhalten... und seitdem haben wir (wieder  ) das Problem...   Wenn wir auf unsere Gassirunden unterwegs sind, beißt sie entweder am Anfang der Runde oder gegen Ende in die Leine hinein..bellt und/oder springt dabei hoch. Wir versuchen es mit " nein " bzw. " stopp " zu unterbinden..welches meist funktioniert.... nur heute hat sie sich so dermaßen hinein gesteigert.Sie hat in die

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Tierheim Gießen: TELLO, 4 Jahre, Chihuahua-Jack Russel - hat ein Selbstbewusstsein so groß wie eine Dogge

      Würde man den vierjährigen Tello fragen, welche Rassen in seinen Vorfahren schlummern, würde er bestimmt allerlei große und mutige Hunde nennen. Denn sein Selbstbewusstsein hat mindestens die Größe einer deutschen Dogge. Aufgrund seiner doch sehr geringen Größe dürfte aber vor allem Chihuahua und Jack Russel eine Rolle gespielt haben. Er zeigt sich hier als fröhlicher, freundlicher und aufgeschlossener Hund, der aber durchaus auch seinen eigenen Kopf haben kann. Mit anderen Hunden verträgt

      in Erfolgreiche Vermittlungen

    • Balu, meckert immer und bellt

      Wir haben zwei Biewer Yorkshire Terrier und beide sind Grundverschieden. Unser Buddy ist fast 2 Jahre alt und unser jüngerer ist jetzt 1 Jahr und 1 Monat alt.   Beide kommen immer sehr gut zurecht und es sind beide sehr liebevoll, verspielt und verschmußt. Buddy ist sehr aufgeschlossen was andere Leute oder Hunde angeht und genießt auch gerne wenn er Aufmerksamkeit bekommt. Er kommt im Grunde auch mit jedem gut zurecht.   Unser jüngere Balu ist zu Hause sehr li

      in Aggressionsverhalten

    • Tierheim Gießen: ARES, 3 Jahre, Ratonero-Chihuahua-Mix - sein Selbstbewusstsein ist größer als sein Körper

      Ares Selbstbewusstsein ist in der Regel um ein Vielfaches größer als sein Körper 😉 Der kleine Kerl (Ratonero-Chihuahua-Mix, geb. 14.02.2016) möchte wie ein richtiger Hund leben dürfen und hält so gar nichts vom Schoßhündchendasein! Daher hält er auch Abstand, wenn er denkt, dass man ihn auf den Arm nehmen möchte. Er wehrt sich nicht, aber seine Augen sagen ganz deutlich: Ich bin ein Kerl und kein Baby! In seinen Ahnen spielen Terrier eine große Rolle und deshalb sollten seine neuen Zweibein

      in Hunde suchen ein Zuhause

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.