Jump to content
Hundeforum Der Hund
Bumbilu

Morbus Addison

Empfohlene Beiträge

Hallo erst mal,

Bei unserem Hund Emma wurde vor ein paar Tagen Morbus Addison diagnostiziert. Seit her lebe ich in ständiger Angst, zumal die nächste tierklinik eine Stunde entfernt liegt. Angefangen hat eigentlich alles dass Emma (8 Monate) immer wieder “Magen/Darm“ hatte. Plötzlich fing sie dann an immer weniger zu fressen, dann nur mit viel betteln und am Ende garnichts mehr, sie lag nur noch traurig rum und hatte Bauchschmerzen. Ihr Na und K lag beides noch im Bereich, Cortisol war viel zu nieder und auch beim acth ist es nicht richtig gestiegen. Jetzt haben wir von der Tierärztin Prednisolon verordnet bekommen. An diesem Tag ging es ihr bereits sehr schlecht. nachdem sie dann aber die prednisolon Tabletten bekommen hat konnte man zusehen wie es ihr immer besser ging und sie sogar im Garten von sich aus mit dem Ball zu spielen begann, gefressen und getrunken hat sie wieder mit Appetit. Leider trifft es sich wie immer optimal, das wir in ein paar Tagen Urlaub gebucht haben. D.h. sie müsste ca 10h autofahrt hinter sich bringen. Nun bin ich total verzweifelt ob ich ihr das überhaupt zumuten kann und ob die alleinige Gabe von prednisolon ausreichend ist. Hat jemand Erfahrungen damit das der hund nur prednisolon bekommt? Oder hält der positive Effekt davon evtl. Nur kurz an? Bin völlig am Ende...

Vielen Dank für eure Antworten!

LG 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo, 

 

ich kann zum MA nicht so wirklich viel beitragen, möchte dir aber gern folgende Website empfehlen: 

 

http://www.addisonhun.de/index.php

 

Über die Seite kommst du auch zu einer Facebook-Gruppe. Das ist eine kleine, aber feine Truppe, die aufgrund eigener Erfahrungen sehr kompetent auf deine Fragen antworten können und dir bestimmt auch ein bisschen deine Angst nehmen können. 

 

Alles Gute für Emma und euch einen schönen Urlaub! 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich finde eine 10-stündige Autofahrt für einen gesunden Hund schon sehr anstrengend, vor allem bei diesen Temperaturen. 

Wäre es mein Hund, würde ich auf den Urlaub verzichten bis Emma gut eingestellt ist und es ihr dauerhaft gut geht.

Alles Gute für eure Emma.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Cortisongaben müssen meines Wissens belastungsabhängig erfolgen, insofern kann die Dosierung schwanken. Wenn es scheinbar nicht wirkt, dann hat es nicht an Wirkung verloren, sondern war nur an diesem Tag zu gering dosiert. Um genau belastungsabhängig zu dosieren braucht es ein wenig Erfahrung und Vergleichswerte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.