Jump to content
Hundeforum Der Hund
Zweiundzwanzig

Hundehaufen nicht aufheben (können)

Empfohlene Beiträge

vor 14 Stunden schrieb mimimi:

 

Nicht im Ernst, oder? Als hätten wir keine wichtigeren Probleme. Hundekot verrottet immerhin natürlich, was man von von Menschen produziertem Sch… nicht unbedingt behaupten kann. Also selber wegräumen, wo wirklich nötig, Plastik gegen Schneckenfutter abwägen und ansonsten entspannt bleiben. 😎

 

Im Wald, wenn meine Hunde abseits der Wege ihr Geschäft verrichten (so mindestens 10 m rein gehen sie dann) mach ich auch nichts weg. Wenn sie in Weg-Nähe (also dort wo es vielleicht jemanden "erwischen" könnte der mit seinem Hund an den Wegrand ausweicht, oder wo Kinder noch vermehrt herumlaufen) machen, scharre ich die Haufen zu so dass kaum etwas unter dem Schuh kleben bleiben kann.

 

Aber!

In der Stadt wäge ich Plastik gegen Schneckenfutter ab und komme zu der Lösung, dass hier dann Plastik besser ist. Denn erstens sind die Schnecken auch nicht so der Brüller wenn man sie alle im Garten hat, zweitens tritt schneller jemand rein als Schnecken kriechen udn fressen können und drittens sind einfach zu viele Hunde unterwegs als dass die Tierwelt dagegen an kommt.

 

Mal abgesehen vom schon erwähnten Ansteckungsfaktor.

 

Also an die TE: Wenn die Hunde immer im Wald spazieren gehen, ist zuscharren der Haufen (ohne Bücken, mit den Füßen) oder wegkicken wenn die Haufen schön fest sind auch noch eine Möglichkeit. Aber das kommt auch sehr darauf an, wie frequentiert die Wege sind! Es gibt "Erholungswälder", da laufen so viele Leute herum, dass selbst zugescharrte Haufen noch Probleme bereiten können. Zum glück hier nicht so der Fall :) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich muss auch nochmal fragen? Wir haben jetzt Urlaub in Brandenburg gemacht da war ein Schild am Waldrand angebracht das (Sinngemäß) man die Häufchen liegen lassen soll als Nahrung für die Insekten, was ja in meinem Kopf absolut Sinn macht, denn bei den Insekten startet im Wald ja nunmal die Nahrungskette. Im Park auf dem Acker oder wenn er auf dem Weg macht machen wir es Natürlich weg. Wenn er sein Geschäft aber im Wald gemacht hat darf man es dann d aliegen lassen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Möchtest Du eine Liegenlass-Absolution?

 

Ich konnte mich auch ne Zeit lang schlecht bücken. Ich habe mich dann hingekniet, alles eingesammelt  (von  5 Hunden; also nicht nur einmal), und bin dann mehr oder  weniger geschickt wieder hoch. Meine eine Hündin hatte ich so ausgebildet,  dass sie stehen bleibt und ich mich an ihr  leicht abstützen  kann (nicht mit dem vollen  Gewicht, aber so, dass sie einen stabilen Halt geboten  hat). 

So ging das sehr gut.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hab mal iiiirgendwo gelesen, dass, wenn der Hund im Wald in einen Bereich macht, wo man als Spaziergänger normalerweise nicht langgeht (also fernab eines Weges) oder der Bereich für einen selbst uns andere schwer zugänglich ist, man die Hinterlassenschaften nicht entfernen muss.

Die Erklärung zwecks Nahrung für Insekten ist mir allerdings fremd. Da würde ich denken, die (über)leben auch ohne Hundehaufen, also räum ich es weg.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Im Wald kicke ich die Häufchen mit einem Stock ins Gebüsch und feddisch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe nicht so wirklich begriffen, wohin das Thema führen soll.

Mit dem Fäkalien-Vergleich kann ich auch wenig anfangen,

denn was nützt es, wenn eine andere Lebensform noch bedenklicher wurstet,

die Hinterlassenschaften der eigenen Vierbeiner gehören trotzdem im Park

oder auf dem Bürgersteig weggeräumt.

Und auch in meinem Vorgarten.

Macht leider nie einer.

Im Ruhrgebiet gibt es so manche "Rue de la kacke".

Finde ich ganz furchtbar.

Stinkt, man tritt rein und selbst für meinen Hund sind solche Ausflüge ein Kulturschock und er wirkt

stark angewidert.

 

Aber hier kräht kein Hahn danach, wenn ein Hund sich im Wald entleert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • DNA und Hundehaufen

      Hallo,    gerade habe ich diesen Artikel gelesen.  https://www.br.de/br-fernsehen/sendungen/euroblick/euroblick-spanien-hundekot-100.html   Das wäre ja mal eine Maßnahme,die auch hier was bringen würde, oder? 

      in Plauderecke

    • Kommando bei Fuß aufheben = losstürmen

      Hallo ihr lieben.   Ich bräuchte mal einen Rat.   Meine Terrierdame stürmt immer wie eine Irre los wenn ich ihr nach dem "Bei Fuß" das Zeichen für "voraus" gebe. Sie bellt, überschlägt sich fast und tut so als hätte der arme Hund noch nie ohne Leine laufen dürfen.   Sie ist dann die ersten paar Meter so durch den Wind das sie mich total ignoriert.   Wenn ich ihr eine Schleppleine anhänge läuft sie gar nicht "frei" Ist halt eine Leine    Hat jemand einen Rat wie ich ihr vermitteln kann,

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Mein Hund frisst fremde Hundehaufen

      Hallo, anfangs, als sie noch klitzeklein war, hat sie nur ihren eigenen Kot gefressen. Das macht sie jetzt nicht mehr. Jetzt ist sie total verrückt nach fremder Hundescheiße und die gibt es rechts und links des Weges ja massenhaft. Warum macht sie das? Sie wird morgens gebarft, das Mittagsessen in Form von Trockenfutter nehmen wir mit auf den Spaziergang zwecks Übungen und abends bekommt sie ebenfalls Trockenfutter (getreidefrei - Wolfsblut) mit etwas Naßfutter (Real Nature). Damit dürfte sie d

      in Junghunde

    • "Hundeplatz-Modus" aufheben? Wie?

      Moin! Paula und ich sind wohl klassische "Hundeplatz-Opfer". Kaum sind wir auf dem Platz, habe ich den liebsten, bravsten und gehorsamsten Hund der Welt. Ist ja ganz nett und macht die Arbeit einfach - aber ich bin da, weil es an der Leinenführigkeit in Bezug auf andere Hunde hapert. In der Hundeschule werden die völlig ignoriert, auch wenn sie pöbeln oder jammern. Warum klappt das draussen nicht? Da will sie meist hin und gucken... Am besten gleich ne Stunde spielen oder so.... Ich vermu

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Dicker Hundehaufen in die Einfahrt geschmissen!

      Hi, ich hab heute Morgen ein Ding erlebt. Geh heute Morgen raus,und was liegt in meiner Einfahrt.....? Ein dicker fetter großer Hundehaufen halb in einer Tüte und halb in der Einfahrt Danke meine lieben Nachbarn . Wäre fast hineingetreten. So was ist doch echt nicht mehr normal. Kann mir auch schon denken wer es war. Ist ja nicht das erste mal. Nur beim ersten mal hab ich sie dabei erwischt. Wie sie einen dicken Hundehaufen nebenan bei uns auf die Wiese gefpeffert hat .Weil sie der Mein

      in Plauderecke

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.