Jump to content
Hundeforum Der Hund
Rory

Bellen

Empfohlene Beiträge

Hallo,

 

Ich bin verzweifelt mein hund laila ist bei jeder Lautstärke was sie hört nur am Bellen ob jemand im Treppenhaus ist oder Besuch oder es klingelt nur am Bellen man hört seine eigenen Gespräche nicht mehr ich habe alles versucht leckerli, Türen schließen alles nichts hilft wisst ihr was.

 

Bin über jeden rat dankbar

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wie lang ist sie denn bei euch? Meiner musste sich, als er neu bei uns war und nach dem Umzug, erstmal an die "normale" Geräuschkulisse gewöhnen, er gibt auch gern zu allem Unbekannten/ Komischen sein Wuff ab. Ansonsten bin ich immer mit ihm gucken gegangen, was denn los ist und hab ihm dann gesagt "Da ist nichts, brauchst nicht wuffen." und inzwischen reicht der Satz oft ohne vorher schauen gehen zu müssen. Oft erzähle ich ihm auch "Psssccchhht... es ist zu früh/ spät zum bellen, es schlafen noch/ schon alle!" 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 7 Stunden schrieb Rory:

habe alles versucht leckerli, Türen schließen alles nichts hilft wisst ihr was.

 

Naja, "alles" war das noch nicht... erstmal: Willkommen im Forum:)

 

Warum meldet der Hund?

Weil es ihm wichtig ist zu informieren, ggf. auch vor Gefahr zu warnen. Zuhause muß geschützt sein, da schlafen ja Leute.

 

Auf dieser Grundlage ist es wichtig, daß der Hund versteht: "Ah, Mensch hat's kapiert".

Bewährt hat sich : Bedanken, Hinlaufen, Auslöser Benennen und ggf. für unbedenklich erklären ("Alles gut"). Danach kann sich der Hundwieder beruhigt auf die Decke legen, helfen kann man ihm dabei- indem man sichentspannt hinsetzt , den Hund streichelt (nur wenn er das mag!) und beruhigend "Mal ruhig" sagt, am besten konditioniert man so etwas als Entspannungssignal. Mal ruhig heißt dann gemeinsam chillen (später auch alleine), läßt sich auch mit der Gabe eines Kaugegenstandes verbinden.

Das Wichtigste ist , daß verstanden wurde, daß Mensch die ituation gecheckt hat.

Irgendwann läßt sich mit steigender Routine auf das Nachguckengehen verzichten, ein Bedanken, Benennen und Beurteilen reicht dann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@gebemeinensenfdazu hat es super formuliert, möchte noch eins nachschieben,

 

nicht meckern, oder böse weg schicken, bedanken so wie es beschreiben wurde.

 

Üb das einfach mal mit Freunden / Freundinnen ein paar mal, dann bist du darauf vorbereitet, kannst ruhig draran gehen, ohne zu viel Stress auszustrahlen.

 

Dauert etwas, aber das kann man wirklich sehr gut üben.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Nachts bellen

      Hey. Wir haben einen Junghund der Nachts draußen schlafen will und auch soll. Allerdings wohnen wir direkt am Wald, wo es nun mal nachts auch knackt und raschelt, wodurch sie immer anfängt zu Bellen und die Nachbarn beschweren sich schon. Hat jemand vielleicht eine Idee was dagegen hilft oder wie man am besten reagiert?  LG

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Bellen beim Autofahren

      Guten Morgen liebes Forum,   schon wieder habe ich eine Frage an euch. Unser Hund - 9 Monate - ist mega anstrengend beim Autofahren. Wir haben versucht, alles richtig zu machen. D.h. langsam ans Auto gewöhnt, viel nur drin gesessen, Leckerlis, kurze Fahrten, schöne Ausflüge usw. Wir haben auch positionsmäßig viel probiert.. am besten war es auf dem Rücksitz mit Gurt - da hat sie gelegen und gepennt (allerdings ist sie da beim Bremsen mal in den Fußraum gekullert - trotz Gurt).. und auß

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Alleine sein und bellen

      Hallo Zusammen,   wir sind dabei unseren Hund an das Alleinsein zu gewöhnen. Am Anfang hat das gut geklappt. mal Minuten etc. Doch auf einmal fängt er das Bellen und Junkeln an.  Heute waren wir 17 Minuten außer Haus.... nach Abhören des Memo nur Gebelle und Junkeln. Die ganze Zeit.   Wie kann man das besser trainieren?   LG

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Wie bringe ich einem Hund das Bellen bei (um bei der Suche Personen anzuzeigen)

      Ich würde gerne mit Richard und Rover am Rettungshundetraining in unserem Verein teilnehmen. Dort wird Rettungshundetraining als Sport gemacht. Nun hatten wir letzte Woche unsere erste Stunde und stoßen gleich an auf ein unüberwindbares Hindernis. Die beiden müssen lernen zu bellen, um anzuzeigen, dass sie eine Person gefunden haben. Die Methode ihnen das beizubringen besteht darin, ihnen ein Leckerchen hinzuhalten und es erst zu geben , wenn sie bellen.  Mein Problem  ist, dass ich ih

      in Lernverhalten

    • Kind/Hund/Weinen/Bellen

      Da es hier ja auch 1-2 Mamis gibt....   Ich war gerade mit Freunden und Kind unterwegs. Das Kind ist hingefallen und hat angefangen zu weinen.  Der Brackel war außer sich, wollte unbedingt hin und als sie das nicht durfte, hat sie wie wild gebellt. Länger, als das Kind geweint hat.  Allgemein haben wir Kinder gut im Griff.😉  Früher hatte sie große Angst, aber mittlerweile spielt sie und lässt sich streicheln.    Wenn Kinder rennen, rennt sie gerne mit und fordert zum S

      in Hundeerziehung & Probleme

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.