Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
Eleira

Welpe hat probleme mit seinem Bett

Empfohlene Beiträge

Hallo Ihr Lieben, 

Mein 11 Wochen alter Beagle Welpe Apollo zog am Sonntag bei mir ein ❤️

bisher läuft eig sehr gut :)

abbber er mag sein bett irgendwie nicht.. Er fängt immer an es auseinander zu rupfen und zu besteigen..

Gestern hat er sich das Bett meines Ersthundes ergattert ^^ War sehr erstaunt das mein Großer das mitgemacht hat^^

In dem Bett liegt er ruhig und macht das nicht..

Gefällt ihm einfach sein Bett nicht oder hätte ich Das schnuffeltuch (mit Geruch seiner Mutter & Geschwister) nicht in das Bett legen sollen  ?

Also ist da noch was zu retten oder einfach ein neues kaufen ? ^^

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Du könntest es ja versuchen zu waschen.

Wenn es nicht waschbar ist,  ist es sowieso ein Fall für die Tonne. Jedenfalls in Zukunft :D

 

Für Welpen finde ich die harten Schalen ausgekleidet mit Decken sehr schön,  auch weil man die bei Welpen fix waschen kann.

 

Was mich gerade eher stutzig macht: Mit 11 Wochen sollte dein Welpe eigentlich noch nicht rammeln... Das wundert mich nun doch etwas...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vielen Dank für den Tipp werde das mal mit dem Waschen ausprobieren und hoffe das es dann aufhört..

 

 

Ja ich versteh das auch nicht.. aber Welpen sind für mich auch absolutes Neuland 🙈 

Er macht es wie gesagt auch nur an/mit diesem Bett ansonsten zeigt er dieses Verhalten nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oh doch, viele Welpen "rammeln" in diesem Alter. Es hat mit Sexualität nichts zu tun.

Eher dient es dem Stressabbau, überleg mal, der Hund ist 5 Tage bei dir, alles was er kannte ist weg, alles um ihn herum ist neu. Es ist eine ungeheure psychische Aufgabe für einen so jungen Hund, das alles zu verarbeiten.

 

Vielleicht ist auch sein Tagesablauf zu anstrengend? Was machst du mit ihm, wie lange geht ihr raus, wie lange wird gespielt, wie lange geschlafen?

 

vor 10 Stunden schrieb Eleira:

hätte ich Das schnuffeltuch (mit Geruch seiner Mutter & Geschwister) nicht in das Bett legen sollen  ?

 

Möglich, dass ihn das irritiert.

Möglich auch, dass das Aufreiten hier als Zugehörigkeitsgeste gemeint ist (Aufreiten bei Hunden kann auch bedeuten: wir gehören zusammen)

Aber das ist natürlich Spekulation und bringt dich nicht weiter.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich könnte mir vorstellen, dass sein Körbchen zu neu und unbewohnt ist. Da fühlt er sich einsam.

Es ist schön, dass dein Großer es zugelassen hat, dass der Kleine in sein Körbchen geht..

Freu dich einfach drüber und lass die Beiden die Körbchenfrage allein klären  :)

Meine liegen auch meist aneinandergekuschelt auf einem Platz.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

so gegen halb 6/ 6 macht der kleine mich wach.. Spätestens um 6 Klingelt aber auch mein wecker^^
dann zieh ich mich an und geh mit den Hunden raus da es dann noch recht kühl ist dehne ich den spaziergang ( Ich lasse sie frei laufen, da es ein abgezäuntes Gelände ist & die Hunde das Gassi gehen immer nutzen um sich besser kennen zu lernen)
Dann gehts hoch und erstmal gibt es fressen.. dann lass ich Ihn erstmal machen.. meistens schläft er dann auch erstmal wieder..
Wenn er dann wieder wach ist geht es wieder raus. Sind wir wieder in der Wohnung fängt er meistens an mit seinen KauSpielzeug etwas rumzuspielen. so nach min einer halben stunde legt er sich auch wieder in eine ecke und schläft.. die zweite Mahlzeit gibt es dann um 13:30 danach wieder gassi.. dann schlafen.. gassi.. Dann versucht er wieder zu spielen.. Danach legt er sich wieder hin.. so um 18 Uhr gibt es dann die letzte Mahlzeit und um 20 Uhr bekommt er eine Kaustange oder ähnliches womit er sich ne ziemlich lange zeit lang beschäftigt.. gegen 23 Uhr geht es das letzte mal raus..mitten in der Nacht fiept er dann rum und bellt. Er versucht mit aller kraft in mein Bett zu kommen was ich aber noch nicht zulasse da es einfach zu hoch ist..


Kann der Stress vllt auch daher kommen das mein großer den neuen noch nicht ganz akzeptiert hat ? Wenn es um das wohlempfinden des kleinen geht ist mein großer bisher sehr zutraulich.. wie z.b. das mit dem Bett.. wenn der große futter bekommt und der kleine versucht da ranzukommen.. zeigt mein großer kurz die Zähne lässt den kleinen aber dann ans Essen ( da misch ich mich aber ein denn sie haben beide ja ihr eigenes essen.. Gestern hab ich mit extra Reinigungstücher die ich bei Zooplus gekauft habe dem kleinen die Pfoten sauber gemacht da er sich noch oft anpinkelt^^ da hat sich mein ersthund einfach dazu gelegt ^^ Aber wenn alles normal ist und der kleine ankommt und mit dem großen spielen will haut er meistens dann zähne zeigend ab..  und wenn der kleine das nicht akzeptiert "schnappt"  er ..Wenn sowas ist misch ich mich auch nicht ein da ich gelesen habe dass dieses Verhalten eig normal ist wenn ein neuer Hund dazu kommt.. Draußen allerdings spielen sie miteinander ( mehr jagen als spielen aber das ist bei ihm normales spielen) Sind halt beide Jagdhunde ^^

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 3 Stunden schrieb Eleira:

so gegen halb 6/ 6 macht der kleine mich wach.. Spätestens um 6 Klingelt aber auch mein wecker^^
 dann zieh ich mich an und geh mit den Hunden raus da es dann noch recht kühl ist dehne ich den spaziergang ( Ich lasse sie frei laufen, da es ein abgezäuntes Gelände ist & die Hunde das Gassi gehen immer nutzen um sich besser kennen zu lernen)
 Dann gehts hoch und erstmal gibt es fressen.. dann lass ich Ihn erstmal machen.. meistens schläft er dann auch erstmal wieder..
Wenn er dann wieder wach ist geht es wieder raus. Sind wir wieder in der Wohnung fängt er meistens an mit seinen KauSpielzeug etwas rumzuspielen. so nach min einer halben stunde legt er sich auch wieder in eine ecke und schläft.. die zweite Mahlzeit gibt es dann um 13:30 danach wieder gassi.. dann schlafen.. gassi.. Dann versucht er wieder zu spielen.. Danach legt er sich wieder hin.. so um 18 Uhr gibt es dann die letzte Mahlzeit und um 20 Uhr bekommt er eine Kaustange oder ähnliches womit er sich ne ziemlich lange zeit lang beschäftigt.. gegen 23 Uhr geht es das letzte mal raus..mitten in der Nacht fiept er dann rum und bellt. Er versucht mit aller kraft in mein Bett zu kommen was ich aber noch nicht zulasse da es einfach zu hoch ist..

Ist das denn zuviel für den kleinen ? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich finde das hört sich gut an :)

Ihr macht das schon.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.