Jump to content
Hundeforum Der Hund
Robbien

Hundetrainer

Empfohlene Beiträge

Hallo hab da ein Problem mit meinem Hundetrainer. Ich war beim Training und mein Hund musste leider auf dem Trainingsgelände ein Häufchen machen war er natürlich nicht machen sollte ich gab ihm darauf eine Ruck an der Leine worauf mein Trainer mich Anschreite und mir zu verstehen gab das ich sofort den Platz verlassen soll was ich auch tat .

was meint ihr dazu das ein Trainer seine Kundschaft anschreit und das war nicht das erstemal macht er auch bei den anderen Teilnehmern wir sind meistens eine Gruppen von 6 bis 10 Hunden 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 13 Minuten schrieb Robbien:

ich gab ihm darauf eine Ruck an der Leine

 

Das ist total daneben.

 

vor 13 Minuten schrieb Robbien:

worauf mein Trainer mich Anschreite

 

Das ebenso.

 

(edit warum hat er dich angeschrien? Wegen dem Häufchen oder wegen dem Ruck? Ich hoffe letzteres!)

 

Oft müssen Hunde sich auf dem Platz lösen, weil die Aufregung oder der Stress Nieren /Blase und Darm aktiviert. Das ist ganz normal und sollte unter "dumm gelaufen" abgehakt werden -und natürlich beseitigt. Das nächste Mal gehst du vorher eine größere Runde in der Hoffnung, dass er leer ist und beobachtest ihn genauer. Oder überlegst mal, ob er sich bei dem Training wirklich wohlfühlt...!?

 

Warum hast du ihn geruckt? Was sollte diese Strafe hier bringen?

Ruckst du ihn öfter?

Hunde, die gestraft werden, können ungeahnte "Probleme" entwickeln, "Fehlverhalten" :mellow:   woraufhin noch mehr gestraft wird; ein Teufelskreis beginnt.

 

Du könntest auch mal überlegen, ob DU dich mit dem Trainer wohlfühlst, das ist nämlich Grundvoraussetzung für ein gutes Training :)

 

 

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 3 Minuten schrieb Juline:

 

Das ist total daneben.

 

 

Das ebenso.

 

(edit warum hat er dich angeschrien? Wegen dem Häufchen oder wegen dem Ruck? Ich hoffe letzteres!)

 

Oft müssen Hunde sich auf dem Platz lösen, weil die Aufregung oder der Stress Nieren /Blase und Darm aktiviert. Das ist ganz normal und sollte unter "dumm gelaufen" abgehakt werden -und natürlich beseitigt. Das nächste Mal gehst du vorher eine größere Runde in der Hoffnung, dass er leer ist und beobachtest ihn genauer. Oder überlegst mal, ob er sich bei dem Training wirklich wohlfühlt...!?

 

Warum hast du ihn geruckt? Was sollte diese Strafe hier bringen?

Ruckst du ihn öfter?

Hunde, die gestraft werden, können ungeahnte "Probleme" entwickeln, "Fehlverhalten" :mellow:   woraufhin noch mehr gestraft wird; ein Teufelskreis beginnt.

 

Du könntest auch mal überlegen, ob DU dich mit dem Trainer wohlfühlst, das ist nämlich Grundvoraussetzung für ein gutes Training :)

 

 

 

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

 

das ist eine sehr veraltete Geschichte, dass sich Hunde nicht auf dem Platz zu lösen haben.

 

Was ist das denn für ein Trainer, bzw. worum geht es im Training? Ist es ein Trainer, der Dir im Umgang mit dem Hund helfen soll oder möchtest Du Dich mit Hund in einer Sportart verbessern?

Bei Fall eins kann man Dir hier sicher helfen, einen besseren Trainer zu finden, wenn Du grob angibst, wo Du lebst.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ähm, bei uns passiert das öfter, dass ein Hund mal ein Häufchen setzt. Wir haben  alle Tütchen dabei und es gibt einen Mülleimer für die Tütchen. Ich bin noch nicht mal auf die Idee gekommen, meinen Hund in so einem Fall nicht zu lassen :huh: 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 1 Stunde schrieb Bable:

Ähm, bei uns passiert das öfter, dass ein Hund mal ein Häufchen setzt. Wir haben  alle Tütchen dabei und es gibt einen Mülleimer für die Tütchen. Ich bin noch nicht mal auf die Idee gekommen, meinen Hund in so einem Fall nicht zu lassen :huh: 

 

Ja, es klingt nach veralteten Trainingsmethoden.

 

"Ganz früher" kostete auch Beinchenheben was für die Vereinskasse.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das gibt es immer noch. Mußte dann sofort per Gießkanne beseitigt werden.

Dort waren auch Leckerliekrümel auf dem Boden verboten🙄.

 

Daß der Trainer sich vehement gegen Rucken, noch dazu bei einem natürlichen Beuerfnis- ausspricht finde ich super. Wenn der Hund sich nicht vorher lösen darf , hat er doch überhaupt keine andere Möglichkeit.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn du deine Leckerlikrümel auf dem Boden lässt, würdest du von mir aber auch eine Ansage bekommen.

Das ist absolut nicht witzig, wenn der Hund sich auf nichts konzentrieren kann, weil er ja was viiiel besseres zu tun hat, nämlich den Platz nach Leckerlis abzusuchen.

Dafür fahre ich nicht 25km zum Hundeplatz.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 16 Minuten schrieb Luise:

Das ist absolut nicht witzig, wenn der Hund sich auf nichts konzentrieren kann, weil er ja was viiiel besseres zu tun hat, nämlich den Platz nach Leckerlis abzusuchen.

Kommt doch drauf an, wer da wann was trainiert- wir reden von ca. 2 Krümeln  in Reiskorngröße, Fährten werden ja nicht auf dem Platz gelegt. Oder der Hund ist nicht motiviert genug.

Ich beschwere mit auch nicht, wenn Blätter hochfliegen oder Entenkacke auf dem Platz liegt- gehört zur Reizkulisse, die der Hund ausblenden lernen muss. Je steriler die Platzbedingungen, desto geringer die Übertragungsleistung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Naja, sorry ich finde es aber auch eklig, wenn der Trainingsplatz gleichzeitig Hundetoilette ist.

 

Leider ist es schlicht so, dass sich viele Leute das Gassi gehen vorab sparen, wenn es nicht geahndet wird, dass die Hunde sich auf dem Platz lösen. Sieht man hier in den Hundeschulen überall, dass die Hunde aus dem Auto gelassen werden und dann erstmal alle Geschäfte auf dem Platz verrichtet werden, weil es niemand für notwendig hält, 10 Minuten eher zu kommen und noch eine Löserunde zu drehen.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Hundetrainer/-schulen Raum Berlin für Anti-Jagd-Training

      Hallo an Alle,    wir haben eine Hündin mit sehr extremem Jagdtrieb, den wir gern kontrollieren lernen würden. Da sie aus unbekannter Herkunft stammt, ist denkbar, dass sie bereits großen Jagderfolg gehabt hat. Sie jagt nicht nur auf Bewegung, sondern möchte auch z.B. grasendes Vieh erlegen.    Wir waren bei zwei Anti-Jagd-Trainings, durch die wir das Problem bisher nicht vollständig lösen konnten. Man kann sie nur loslassen, wo weit und breit ganz sicher kein Wild oder Vieh

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Empfehlung Hundetrainer im Raum Berlin gesucht

      Hallo,    Unsere 20 Monate alte Mali-Mix-Hündin hat einen starken Jagdtrieb und dazu Panik vor Pferden.    Wir waren schon bei einigen Hundeschulen, die uns auch geholfen haben. Nun suchen wir aber nach einer Fachfrau/einem Fachmann, die/der sich unsere Hündin einmal genau anschaut, d.h. eine Analyse durchführt und mit uns ein auf sie abgestimmtes Training erstellt.    Hat jemand einen guten Tipp im Raum Berlin?    Viele Grüße!   

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Fall gegen H. S. "Hundetrainer "

      Hi  ich heiße Sylvia G und ich suche Leute die schlechte Erfahrungen mit H. S. "hundetrainer" aus G. hatten. ich habe mit ihm einen Rechtsfall laufen. Mein Hund Georges , Chihuahua mix -ca 6kg sollte 2 Wochen bei Herr S. in training sein ,war aber nach 4  Tagen tot . ich hoffe auf antworte , Danke .  

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Aachen, ab Dez. '17 - Ausbildung zum Hundepsychologen/ Hundetrainer

      Dauer: 1 Jahr Wochenendseminare Unsere Ausbildung vermittelt den Teilnehmern wichtiges und hilfreiches Wissen über das Verhalten von Hund und Mensch. Biologische, soziale und psychologische Hintergründe des Verhaltens werden betrachtet. Erste Hilfe beim Hund, Physiotherapie, Veterinärmedizin, Kommunikation, Recht, und viele weitere Themen sind nicht nur im Beruf als Hundetrainer von großer Bedeutung, sondern auch für jeden privaten Hundehalter unerlässlich. Unsere Ausbildung richtet sich

      in Seminare & Termine

    • Herzlich willkommen liebe Hundetrainer

      Liebe Hundetrainer,   herzlich willkommen in dem ausschließlichen Bereich für Hundetrainer.   Hier könnt Ihr Euch ungestört fachlich austauschen. Eine Auswahl von Themenkomplexen findet Ihr in der zweiten Navigationsleiste. Viele Probleme tauchen in der täglichen Arbeit mit Hunden immer wieder auf. Die Gelegenheit also Erfahrungen und Lösungsansätze zu besprechen ohne dass einem die sonst häufig übliche Fundamentalkritik in sozialen Medien und Foren entgegenspringt und d

      in Erziehung allgemein

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.