Jump to content
Hundeforum Der Hund
Ronja2010

Rückruf klappt noch net so ganz ...wie nun ?

Empfohlene Beiträge

Meine liebe Ronja hat es gestern geschafft beim wälzen aus ihrem Halsband zu schlüpfen...das hat sie gleich gemerkt und Gummi gegeben im Wald. 

Auf mein Rufen hat sie null reagiert sie is bestimmt 20 min durch die Gegend gerannt und hat das sichtlich genossen mich immer im Auge behalten und wenn ich mich umgedreht habe und wegbewegt habe kam sie mir nach aber mit Abstand zu mir ..nach 20 min setzte sie sich neben mich und ich konnte sie wieder anleinen und wir sind nachhause gelaufen ...wie kann ich in so einem Moment besser auf den Hund einwirken ...habt ihr das Tips für mich ? 

Ich hab meine Aussiedame jetzt schon fast ein Jahr und ich denke es liegt eher an mir das sich sie noch net öfter von der Leine quasi frei laufen lasse da sie mir zu Beginn 4 Stunden weggelaufen war und ich sie suchen musste im Wald.

Sie is schon viel ruhiger geworden aber trotz allem besteht das Problem Glas klimpern immer noch dann wird sie panisch und rennt sofort kopflos weg ...

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Glaub' ja schon, daß es weniger am Rückruf als an der Seltenheit ohne Leine zu laufen lag. Sie ist ja nicht weggelaufen. Sie wollte sich nur nicht gleich wieder anleinen lassen.

 

Da würde ich probieren, sie einfach öfter frei laufen zu lassen und Party Leckerlies, wenn der Hund aus eigenem Antrieb kommt- (während sie kommt mit einem Pfiff oder hier anfeuern). Dann muß sie nicht befuerchten, dam man sie gleich wieder anleint.

Am Anfang hattet ihr ja noch keine Bindung, als sie dir weggelaufen ist. Mittlerweile hat sich doch Einiges an Vertrauen aufgebaut.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sie nimmt ja draußen immer noch nix an Futter ...an der Schleppleine kommt sie ja recht verlässlich wenn sie rufe und lobe sie dann gleich dafür ...nur sie hat gestern auf Durchzug geschalten und is wie eine Verrückte über Stock und Stein und das war eine Park wo Hunde net so gern gesehen werden ohne Leine ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hab mir sagen lassen das Aussies reaktive Hunde sind und gern mal eigene Vorschläge machen ...aber bei Hasen will sie sogar an der Leine sofort hinterher ...Rückruf sinnlos aktuell ...was kann man da machen ? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Dann mit Spiel belohnen- bei uns ist das sowieso hochwertiger als etwas Leckeres... und natürlich da spaziergehen, wo sie laufen darf😉.

 Natürlich reagiert sie anders , wenn eine Leine dran ist- sie weiß ja, daß man die im Zweifelsfall festhalten kann- meine unterscheidet da auch sehr.

Das Einzige was da hilft ist ohne Leine zu üben. Kleinschrittige Übungen drinnen macht ihr ja wahrscheinlich sowieso, dann in reizarmer Gegend, dann die Reizkulisse langsam steigern. Der Effekt, daß Hund erstmal nicht kommt, weil sich endlich Gelegenheit bietet,ist normal.

 

Bei Kaninchen leine ich auch meistens an- je nach Reizlage. Ich rufe an den einschlägigen Stellen schon vorher ab. Wenn der Hund "Nachholbedarf" hat und nur bedingt durch Bewegung entstressen kann wegen eben der Leine, läuft er viel eher weg, ist hier zumindest so.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das Ding an der Sache is egal wo ich laufe da is immer jemand und noch is sie noch sehr schnell ablenkbar ...und in der Wohnung klappt es ja auch ich rufe und sie kommt auch ...mit der neuen Trainerin bin ich gerade dran sie auf den Clicker zu sensibilisieren ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 6 Minuten schrieb Ronja2010:

...mit der neuen Trainerin bin ich gerade dran sie auf den Clicker zu sensibilisieren ...

 

Auf den Clicker wird konditioniert, das ist eigentlich kein großes Ding, kann man leicht auch ohne Trainer und gut zuhause (wenig Ablenkung für den Hund)

durchführen.

Anleitungen dazu gibt es ohne Ende im Netz.

z.B. https://www.spass-mit-hund.de/clicker-welt/clicker-basics/clicker-training-was-ist-das/

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

 

Zitat

 

Wenn der Hund "Nachholbedarf" hat und nur bedingt durch Bewegung entstressen kann wegen eben der Leine, läuft er viel eher weg, ist hier zumindest so.

 

  1. Kann ich bei uns bestätigen: gerade zu Beginn des Freilaufs ist die Begeisterung dann so groß, dass nichts mehr geht. Ich unterlasse daher an solchen Tagen anfangs jegliche Rückrufversuche oder nutze für ein paar Minuten lange Schleppleine, bis sich die erste Aufregung gelegt hat und leine dann erst ab.
  2. Ich gehe möglichst nicht unter Zeitdruck in den Freilauf, so dass ich für solche  „Spielchen“ genügend Zeit und Geduld mitbringen kann. Meiner hielt zb. mal partout Abstand zum Auto weil er noch nicht gehen wollte ;) war ich weit genug weg vom Auto kam er sofort, ging ich Richtung Auto legte er sich ab und streikte. Ich startete dann das Geduldsspiel „einfach warten“ - irgendwann kam er von selbst und holte sich sein Leckerli als Belohnung  ;) Seitdem kam es nicht wieder in dieser Intensität vor. 
  3. Wie @gebemeinensenfdazu schreibt, übe ich den Rückruf auch eher selten an der Schleppleine. Allein schon weil ich gemerkt habe, dass oft die Leine bis zum Ende ausgereizt wird und damit die Aufmerksamkeit durch die Leine statt durch mich erfolgt. Und das hilft mir persönlich nicht weiter, ist für mich dann sogar der „falsche“  Lerneffekt. Ich finde mich stattdessen damit ab, dass er mich auch mal ignoriert und freue mich über jeden Erfolg. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ihr hab bestimmt eure Hunde von Welpen an ...Ronja wird jetzt 6 Jahre und hatte schon 4 Besitzer die haben ihr das nicht  beigebracht und sie hat nicht das Urvertrauen also erschwerte Bedingungen ...ich hab sie nun 11 Monate und zeig ihr nicht vor allem und jedem Angst haben zu müssen ...ich bin froh das sie zu mir kommt aber sie ist eben noch misstrauisch was man verstehen kann ...drum der Clicker damit soll sie noch mehr bestärkt werden bei positivem Verhalten 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Ronja2010 Ich kenne inzwischen Leute mit Hunden aus dem Tierschutz (auch Angsthunde), die meisten starten bei Null oder sogar darunter und handhaben es aber ähnlich wie hier von Einigen beschrieben :) also nur Mut :) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Rückruf: Real Nature Wilderness "Adult Best Horse"

      Falls das jemand hier verfüttern sollte:   https://www.produktwarnung.eu/2019/06/26/rueckruf-fressnapf-ruft-real-nature-hundefutter-zurueck/14201?cookie-state-change=1561569900464

      in Hundefutter

    • Rückruf von Produkten erweitert - Fressnapf

      Fressnapf hat die Produktrückrufe erweitert. In vielen Snacks sind wohl Salmonellen:   https://www.produktwarnung.eu/2019/07/26/rueckruf-salmonellen-fressnapf-ruft-hundesnack-multifit-native-lammlunge-zurueck/14244?fbclid=IwAR1btE_2DFiqNmrgSxYD8osHmfSjxcokjkkFAMGVNLNOATWfePHOhT_-yyk   Nu muss ich aber mal die Experten fragen: Irgendwo habe ich mal gelesen, Hunden würden Salmonellen nichts ausmachen. Was ist wahr und unwahr?

      in Plauderecke

    • Platz klappt einfach nicht

      Liebes Forum,   unser Junior wird nun bald ein Jahr alt. In der ganzen Zeit haben wir viele Fortschritte gemacht. Allerdings lernt sie "Platz" einfach nicht. Wir üben mit "Sitz" - Leckerli vor die Schnauze und dann nach unten vorne - Hund legt sich hin - es folgt ein "Plaaatz"... funktioniert toll - nur eben immer noch nur mit Leckerli und Hand bis zum Boden. Ein einfaches Kommando "Plaatz" mit Handbewegung zieht nur einen verwunderten Gesichtsausdruck nach sich...   Habt ihr

      in Lernverhalten

    • Lebhafter Hund, Vögel, Rückruf - Frust

      Liebes Forum,   ich muss mich heute einfach mal nur ausheulen. Unsere Wilde (Pyri-Mischling) wird nun bald 1 Jahr alt. Wir haben bereits eine wirklich harte Zeit hinter uns. Sie war als Welpe schon sehr anstrengend, d.h. wie unser Tierarzt es formuliert - "lebhaft". Sie ist immer auf Vollgas, immer angespannt, bereit sofort loszulegen, auch beim "Training" bebt sich richtig (sie will ja wohl alles richtig machen). Inzwischen ist sie etwas ruhiger geworden, vor allem zu Hause. Autofahre

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Konsequenz erfolgloser Rückruf

      Mal als Frage in die Runde: Was macht ihr, wenn Hund auf den Rückruf nicht reagiert?   Hier war es bis jetzt so, dass ich die Pfeife habe, die immer funktioniert. Die ist aber deshalb für Notfälle. Den normalen Rückruf hab ich wohl versaut und arbeite gerade daran, einen neuen aufzubauen. Ich hab das so akzeptiert, dass sie zumindest stehen bleibt und ich sie abholen kann. Daraufhin gab es dann immer so ca 5 Minuten Leine, dann habe ich sie aber wieder laufen lassen.   Jetzt

      in Hundeerziehung & Probleme

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.