Jump to content
Hundeforum Der Hund
AnjaBla

Ersthundhalter

Empfohlene Beiträge

Ich habe ja auch einen Hund aus dem Tierschutz. Damit habe ich schon einen Hund gerettet, bin aber lange noch kein Tierschützer. Ich hab bloß einen Hund aus dem Tierschutz. Fertig. Tierschützer sind die Leute, die dafür gesorgt haben, dass er bei mir landen konnte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wieso gerettet? Wovor?
Du hast ihm ein Zuhause gegeben, das ist gut so!!! aber doch nicht gerettet...
Irgendein anderer hätte ihm irgendwann auch ein Zuhause gegeben.
Gerettet hat man einen Hund, wenn man ihn aus einem reißenden Fluß zieht, oder ihn nach einem Unfall vom TA versorgen lässt, oder, oder, oder...
Sorry, dass ich hier auf diesem Begriff rumreite, aber ich kann es echt nicht gut hören und es entspricht auch keiner Tatsache ;)

Ich habe meine beiden Hunde aus einer PS, dort sind sie gut versorgt worden, sie bekamen Futter, Wasser, tierärztliche Behandlung, Auslauf, Gesellschaft.
Ich habe eine Schutzgebühr bezahlt und sie mit nach Hause genommen. Gerettet habe ich da nix, ich habe sie "erworben".

Die Dame in Spanien, die sie im letzten Moment aus der Tötungsstation rausholte, die hat ihnen vermutlich das Leben gerettet, aber ich doch nicht ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich denke schon, irgendwo hat man einen Hund gerettet. Auf der Pflegestelle war nach Abgang des Brackels wieder ein Platz frei für einen Hund aus dem suboptimalen Auslandstierheim. Und in dem Tierheim ein Platz für einen Hund, der halbtot irgendwo angebunden wurde zB. It`s the circle of life. 😉

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Minyok: "Wer würde uns dankbaren Auslandstierschutzhunden schon irgendwas arges zutrauen?smilie_trink_217.gif.60bb4652511ea3d67f8b4c32b2fa6e72.gif"

Tuuli: "Eben! Und so wird es ein trauriger Unfall... tja, so ist der Welten Lauf... smilie_trink_217.gif.60bb4652511ea3d67f8b4c32b2fa6e72.gif"

 

so weit

Maico

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nun... dann hab ich ihn gerettet als ich ihn zum Tierarzt brachte, als er krank war. Ich glaube, einen Hund aus dem Tierschutz zu haben bedeutet schon, einen Hund zu retten. Der ist vielleicht schonmal gerettet worden. Hab schon oft auf Tierschutzseiten gelesen:" Der und der Hund soll am Tag x getötet werden, wir haben bei uns gerade keinen Platz frei, wer nimmt ihn?" Jedenfalls so ungefähr... Und wenn dann schnell ein Besitzer gefunden wird, ist dann nicht eben dieser der Retter? Hätte sich keiner gefunden hätte dieser Hund sterben müssen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich finde "Tierschutz im Kleinen" oder wie auch immer das hier kategorisiert werden würde, sehr wichtig... (und klein finde ich die Arbeit auch nicht). Man sieht durchaus in manchen Threads bei Hilfesuchenden, was teils für Problemhunde an Anfänger oder Unbedarfte vermittelt werden, die null Verständnis, Empathie, Geduld, Zeit oder irgendwas für einen Hund aus dem Tierschutz mit entsprechender Vorgeschichte haben. Betreuung seitens des Vereins dann auch Fehlanzeige.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich will das nicht abwerten, dass man einem Hund hilft, aber diese Erhöhung als "Retter" finde ich eben daneben.
Bin ich ein Retter, wenn ich Biofleisch kaufe? Oder Fair Trade-Produkte?
Ich unterstütze eine gute Sache, ja, aber Retter sind andere, die die tatkräftig irgendwo da draußen anpacken, nicht ich in meinem umhüteten Zuhause vor dem Rechner ;)

Aber wir müssen das auch nicht weiter diskutieren, ist nur meine persönliche Einschätzung, da darf gerne jeder seine Meinung zu haben. Ich bin ja froh, dass hier so viele TS unterstützen :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das sollte natürlich auch nicht passieren, also den Hund an "irgendwen" vermitteln, nur damit dann wieder ein Platz frei ist, das ist nicht Sinn der Sache denke ich. Der Hund muss ja dann gegebenenfalls nochmal vermittelt werden, das geht dann irgendwie am Ziel vorbei. Naja... Vielleicht sollte man den Begriff "Retter" oder "Rettung" überhaupt nicht benutzen. Dann gibt es eben nur noch die Tierschützer und die Hundehalter mit Hund aus dem Tierschutz.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Für mich ist Retter auch nicht so ein "heiliger" Begriff, mich hat gestern mein bester Freund gerettet, weil ich ultra schlechte Laune hatte und er mich aufgeheitert hat. Da war der schon mein Retter, da bin ich großzügiger als beim "Tierschützer", dafür ist der Begriff aber für mich auch weniger wert. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wahrscheinlich mein persönlicher Trigger :D
OT: Mir geht da oft die Hutschnur hoch, so oft habe ich Leute mit Hund getroffen, die sich furchtbar aufgespielt haben und herblassend auf andere runtergesehen haben, weil sie ja Hunde "gerettet" haben, die das zum Anlass nehmen, dass ihre Hunde machen dürfen, was sie wollen, weil sie damit offenbar einen Sonderstatus haben. 
Einige dieser "Retter" haben von mir verlangt, dass ich mein Hundetraining kostenlos anbiete, weil sie ja schließlich schon den Hund gerettet hatten, da ist es ja nur fair, dass ich meine Dienstleistungen auch für umme anbiete für die geretteten Tiere :D

Dass dafür meine eigenen Hunde aus dem TS nichts auf die Gabel kriegen, ist ja egal ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ganz einfach ein Benutzerkonto

Du musst ein Benutzerkonto haben, um Beiträge verfassen zu können

Registrieren

Deine Hunde Community

Benutzerkonto erstellen

Du hast ein Benutzerkonto?

Melde Dich an

Anmelden

×
×
  • Neu erstellen...