Jump to content
Hundeforum Der Hund
AnjaBla

Ersthundhalter

Empfohlene Beiträge

vor 1 Stunde schrieb black jack:

Aber von uns doch nicht  ?

 

Ich dachte, das geht klar hervor aus der Art, wie ich dich zitiert habe.

Also nochmal..... ausgeschrieben...;)

IHR habt Tomte nicht beim Vermehrer gekauft, ergo habt ihr den auch nicht unterstützt.

Sondern kümmert euch um einen Hund, der nicht mehr erwünscht war beim Käufer.

Das finde ich gut.

Noch besser wäre es, wenn keiner mehr Vermehrer unterstützen würde, indem er dort kauft.

Alles klar jetzt?

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Lique Was bitte soll dieser Lachsmiley? Finde ich gedanken- und respektlos.

Denk doch mal nach, wie Tierschutz funktioniert. Tiere sind in Tierheimen, Pflegestellen, etc. und werden vermittelt. Moment, vermittelt? Wohin denn? Genau, an Halter wie dich und mich!

Ohne Menschen, die Tiere aufnehmen, wäre das ganze Tierschutzkonzept gar nicht möglich! Jeder, der sich Tiere anschafft und diesen ein artgerechtes Leben ermöglicht betreibt aktiven Tierschutz.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 15 Minuten schrieb Zurimor:

Ohne Menschen, die Tiere aufnehmen, wäre das ganze Tierschutzkonzept gar nicht möglich! Jeder, der sich Tiere anschafft und diesen ein artgerechtes Leben ermöglicht betreibt aktiven Tierschutz.

 

das kann man so sehen, muss es aber nicht. Ich z.B. sehe wenig Sinn im Transportieren von Hunden kreuz und quer durch Europa. Viel besser finde ich Konzepte, die es momentan verstärkt in Portugal gibt, heimischen Tierschutz zu unterstützen (Spenden und aktive persönliche Hilfe), Kastration von Hunden und Katzen und viel Aufklärung. Manchmal habe ich in D das Gefühl, dass es durchaus auch "schick" (absolut doofer Begriff, ein besserer fällt mir momentan aber leider nicht ein) ist, zu sagen, dass der Hund von einer Tötungsstation sei. Teilweise bekomme ich da auch das klammheimliche Gefühl, dass man als besserer Mensch dastehen möchte und ich habe schon einiges hören müssen, wenn ich sage, dass mein Hund aus einer FCI - Zucht stammt und mein nächster auch aus einer solchen sein wird. Tja, da war ich ganz schnell der Bösmensch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Zurimor

Und ich finde "denk doch mal nach" respektlos, nur weil ich deine Haltung für "..." halte. Müssen wir jetzt damit leben. Und du kannst das gerne noch ein paar Mal wiederholen, für mich bleibt es "..."

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Lique Was immer "..." auch sein mag.

Entweder man äußert was man meint oder man kann es sich auch direkt schenken.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 1 Minute schrieb Zurimor:

@Lique Was immer "..." auch sein mag.

Entweder man äußert was man meint oder man kann es sich auch direkt schenken.

Ja aber wenn ich das äußere, ist das respektlos. Bullshit ist das Wort, das in meinem Kopf war. Ich will dich ja nicht persönlich angreifen und ich versuche wirklich, bei anderen Meinungen tolerant zu sein. Aber deine Meinung hier, ist für mich eine Grenzerfahrung. 😉

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 1 Minute schrieb Lique:

Ja aber wenn ich das äußere, ist das respektlos. Bullshit ist das Wort, das in meinem Kopf war. Ich will dich ja nicht persönlich angreifen und ich versuche wirklich, bei anderen Meinungen tolerant zu sein. Aber deine Meinung hier, ist für mich eine Grenzerfahrung. 😉

Meine Meinung hat genau so ihre Daseinsberechtigung wie jede andere. Übrigens, Tierschutz != Tierschützer. Tierschutz ist wie ich schon geäußert habe, ein ziemlich weites Gebiet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meiner Einschätzung nach ist die Motivation dafür einen oder mehrere Hunde zu sich zu nehmen - auf welchem Weg auch immer - die, dass man es WILL.

Vermutlich ganz, ganz wenige Menschen haben ein Haustier, NUR weil sie TS betrieben wollen oder gar ein Lebewesen (vermeintlich) "retten" wollten.

Ein oder mehrere Haustiere zu haben, BEDEUTET ihnen etwas, gibt ihnen ein gutes Gefühl.

Welche Motivation diesem guten Gefühl zugrunde liegt oder kommuniziert wird ... geschenkt....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 2 Stunden schrieb Zurimor:

@Lique Jeder, der sich Tiere anschafft und diesen ein artgerechtes Leben ermöglicht betreibt aktiven Tierschutz.

Was ist das denn für ein Argument? 😲
Was für ein Quatsch...
Jeder, der sich ein Tier anschafft, macht das aus reinem Eigennutz. Weil er Schafe gehütet haben will, sein Grundstück bewachen lässt, etwas zum Kuscheln haben möchte, Hundesport machen will, einen Begleiter zum Spaziergang, oder einfach Hunde liebt.
Das hat erstmal gar nichts mit TS zu tun. Bei manchen Haltern würde ich sogar sagen, alles nur das nicht :(

Tierschutz betreibe ich, wenn ich dafür sorge, nicht mit meinem Hundekauf Tierleid zu unterstützen, z.B. nicht von Vermehrern zu kaufen. TS betreibt man, wenn man als ehrenamtlicher Gassigänger die Hunde eines TH versorgt und ausführt, wenn ich gespendetes Futter dort hinbringe, wenn ich mein sauer verdientes Geld in Kastrationsprojekte stecke, wenn Asti eine Kuh aus einer Massentierhaltung holt, etc.
Dass man seinem eigenen Hund ein artgerechtes Leben ermöglicht ist eine Selbstverständlichkeit und so steht es auch im Tierschutzgesetz, es ist eine Verpflichtung per Gesetz, an die man sich zu halten hat, aber das ist kein Tierschutz.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@benno0815 Hab jetzt nochmal nachgedacht. "Gerettet" ist doch etwas viel, ich tendiere jetzt dazu, dem Tier "geholfen" zu haben. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ganz einfach ein Benutzerkonto

Du musst ein Benutzerkonto haben, um Beiträge verfassen zu können

Registrieren

Deine Hunde Community

Benutzerkonto erstellen

Du hast ein Benutzerkonto?

Melde Dich an

Anmelden

×
×
  • Neu erstellen...