Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
Estray

Gesunde Rassen als Familienhund

Empfohlene Beiträge

Meine Erfahrung  ist das Leute von ihren zb. Border Collie umgerissen  werden,wie oft sehe ich Labis ausser Kontrolle.

Klar  die ganz Kleinen , aber sonst?

 

Ich denke kein Mensch  könnte ein  Pferd  führen  ,wenn  das Gewicht  ausschlaggebende  wäre. 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ein Labrador ist eben schon recht gross und stark, zu stark für viele Leute.

Natürlich kann man einen grossen Hund trainieren, dass man ihn halten kann, dummerweise schaffen das aber viele HH nicht. Bei einem kleineren Hund ist das zwar genau so, aber es ist nicht so gefährlich, nur nervig.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Auch wieder wahr 😌

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Der ideale Hund: nicht zu groß, bellt und zieht nicht, auch Haare verliert er nicht und Pinkeln und K.... ist auch nicht. Und wenn die Batterie alle, ist Ruhe :lol: Er beißt nicht und frisst auch nur Batterien :lol:

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 1 Stunde schrieb Nebelfrei:

Ein Labrador ist eben schon recht gross und stark, zu stark für viele Leute.

Natürlich kann man einen grossen Hund trainieren, dass man ihn halten kann, dummerweise schaffen das aber viele HH nicht. Bei einem kleineren Hund ist das zwar genau so, aber es ist nicht so gefährlich, nur nervig.

 

Für den kleinen Hund nicht unbedingt, falls de einen großen im Vorbeigehen angreifen will.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nun ja, wenn ein Angreifer, egal welcher Grösse, gebissen wird, ist es mir recht egal. 

 

Ich will nicht angegriffen werden, und wenn doch lieber von einem Kleinen, der vom HH noch ander Leine gehalten werden kann, als von einem grossen, der sich losgerissen hat.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 3 Stunden schrieb Nebelfrei:

andrerseits kann man rein stärkenmässig Hunde, die weniger als Kniehöhe haben, noch halten, gerade wenn man es 'im Kreuz' hat.

 

Sofern man  vorher die nötige Rückenbeugung zum Anleinen geschafft hat :P

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kniebeugen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 1 Stunde schrieb sibylle49:

Der ideale Hund: nicht zu groß, bellt und zieht nicht, auch Haare verliert er nicht und Pinkeln und K.... ist auch nicht. Und wenn die Batterie alle, ist Ruhe :lol: Er beißt nicht und frisst auch nur Batterien :lol:

 

 

 

Aber wie seltsam er den Oberkiefer nach oben klappt.... Nee, das ist mir unheimlich!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Appenzeller und Entlebucher, die kriegt man auch bei Matschwetter wieder mit Lappen umd Handtuch teppichrein sauber. Im Ernst: Waren unsere Familienhunde in meiner Kindheit, coole, super lernfähige Typen, nahmen (waren intakte Rüden) allerdings alles unter 10 Jahren nicht richtig ernst, da war Umsicht nötig, aber mit Teens und Erwachsenen klasse. Und mit der Familie robuste Allrounder fürs Toben, Suchen, Wandern, Radfahren, Tricksen, Gehorsamüben, Kuscheln. Ordentliche Sozialisation und Grundgehorsam mal vorausgesetzt, im Zweifel mit ca. 20kg noch an der Leine haltbar, wenn der Geruch läufiger Hündinnen sich verbreitete.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.