Jump to content
Hundeforum Der Hund
LolaUndEddy

Wie oft Impfen?

Empfohlene Beiträge

Moin Moin!

Eddy war am Freitag zum Impfen, ganz normal die Jahresimpfung. Ich dachte zumindest, dass sei normal :huh:
Nun haben mir mehrere Hundebesitzer gesagt, dass jedes Jahr impfen gar nicht mehr nötig ist. Einige impfen alle 2 Jahre, andere alle 3 Jahre, jemand hat mir sogar erzählt, dass die Tollwutimpfung 7 Jahre hält.

Ich hab dann google bemüht und da auch verschiedenstes gelesen.
Wie oft geht ihr mit euren Hunden zum impfen? Ich bin da gerade ziemlich verunsichert :unsure:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Tollwut alle 3 Jahre. 

 

Der Rest je nach dem gegen was und mit was geimpft wurde. Allgemein lässt sich das nicht sagen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wir haben Virbagen canis SHAPPi und Versican Plus L4 impfen lassen (und halt auch Tollwut, auch Virbagen).
Sollte ich bei dem SHAPPi und L4 jetzt jedes Jahr impfen lassen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei Parvovirose, Staupe und Hepatitis verhält es sich wie bei der Tollwutimpfe. in der Regel 3 Jahre. Hier wäre der Schutz nach erfolgreicher Grundimmunisierung  jedoch sogar noch länger vorhanden. Studien in den USA nach bis zu 7 Jahre (länger ging die Testreihe nicht). Aus rechtlichen Gründen wird jedoch kein Tierarzt in DL dies eintragen. also 3 Jahre. L4 ist jährlich zu impfen. 

 

Da es eine Kombi-Impfung war, ist nun der Impfintervall der kürzesten Wirkungsdauer eingetragen.... Und Virbagen ist einer der wenigen Hersteller mit sehr engem Impfintervall ( 1-2 Jahre ). Da sollte man drüber nachdenken. Nobivac z.B. liegt bei 3 Jahren (SHP und auch die T )

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Tollwut muss man nur impfen, wenn man mit dem Hund ins Ausland geht.  Ansonsten gibt es in Deutschland keine Tollwut mehr.

 

Hat der Hund eine vollwertige Grundimmunisierung hinter sich, kann man, bis auf Leptospirose, bis zu 7 !!! Jahre mit einem Impfschutz rechnen.

Lepto hält nur ein halbes jahr, sollte man nur im Frühjahr impfen, die Impfung ist nur gegen wenige Stämme von 100 und  ist relativ risikoreich.

Das muss jeder selber wissen, ich habe mich für meine Hunde dagegen entschieden.

 

Jährlich würde ich es auf keinen Fall machen, da der Impfstoff mit Aluminium versetzt ist wegen der besseren Wirkung. Das ist wohl der Knackpunkt.

 

So viel wie nötig, so wenig wie möglich.

 

Ich habe die Grundimmunisierung machen lassen und impfe jetzt ca. alle 5 Jahre. Tollwut alle drei.

Bei kleinen Hunden ist die Dosis im Verhältnis zu hoch, Phoebe war immer dann 2 Tage kränkelnd, die anderen haben es aber in der Regel gut vertragen.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Unsere Tierärztin impft gegen Tollwut nach wie vor jährlich. Ihre Erklärung: man hat in England ( also beim Zoll bei der Einfuhr) festgestellt, dass viele Hunde die nicht jährlich geimpft wurden, einen zu niedrigen Titer hatten.  Ihre These dazu: Anscheinend wirkt nicht jede Impfung zuverlässig. Deswegen macht es ihrer Meinung nach Sinn lieber jährlich zu impfen, als irgendwann den Salat zu haben, weil sich der eigene Hund bei einem nicht ausreichend geimpften Hund angesteckt hat. 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 3 Minuten schrieb gatil:

Tollwut muss man nur impfen, wenn man mit dem Hund ins Ausland geht.  Ansonsten gibt es in Deutschland keine Tollwut mehr.

 

 

 

 

Das ist aber nur noch eine Frage der Zeit, in Zeiten von illegalem Welpenhandel. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

 

 

vor 2 Minuten schrieb Eifelkater:

Unsere Tierärztin impft gegen Tollwut nach wie vor jährlich. Ihre Erklärung: man hat in England ( also beim Zoll bei der Einfuhr) festgestellt, dass viele Hunde die nicht jährlich geimpft wurden, einen zu niedrigen Titer hatten.  Ihre These dazu: Anscheinend wirkt nicht jede Impfung zuverlässig. Deswegen macht es ihrer Meinung nach Sinn lieber jährlich zu impfen, als irgendwann den Salat zu haben, weil sich der eigene Hund bei einem nicht ausreichend geimpften Hund angesteckt hat. 

 

Sorry, ich habe von Kollegen schon viel Blödsinn gehört, aber das ist die Krönung !!! :lol:

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 10 Minuten schrieb gatil:

Tollwut muss man nur impfen, wenn man mit dem Hund ins Ausland geht.  Ansonsten gibt es in Deutschland keine Tollwut mehr.

 

Ja, im Prinzip hast du Recht. Aber.... im Zweifelsfall ( Fund eines tollwütigen Tieres) KANN das Vet-Amt die Tötung von Hunden ohne Impfschutz anweisen. 

Vorgekommen u.a. 2016 im Kreis Leer, da lagen tote Fledermäuse mit Virus..... 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 10 Minuten schrieb Eifelkater:

Unsere Tierärztin impft gegen Tollwut nach wie vor jährlich. Ihre Erklärung: man hat in England ( also beim Zoll bei der Einfuhr) festgestellt, dass viele Hunde die nicht jährlich geimpft wurden, einen zu niedrigen Titer hatten.  Ihre These dazu: Anscheinend wirkt nicht jede Impfung zuverlässig. Deswegen macht es ihrer Meinung nach Sinn lieber jährlich zu impfen, als irgendwann den Salat zu haben, weil sich der eigene Hund bei einem nicht ausreichend geimpften Hund angesteckt hat. 

 

 

 

Titer kann man feststellen lassen. Und ich wiederhole mich:

Die Chance, sich "an einem nicht vollständig geimpften Hund" anstecken zu können tendiert in Deutschland gegen Null.

Die Sache mit den Fledermäusen im Norden kannte ich jedoch nicht, ich würde aber sowieso alle drei Jahre gegen Tollwut impfen.

 

Die Chance, dass importierte Welpen Tollwut haben halte ich auch für sehr gering, wie sollen die denn daran kommen, die haben eher alles andere. Und dass dürfte mit guter Grundimmunisierung kein Problem sein.

 

Tierärzte hatten in der Regel über die letzten Jahrzehnte Stammkunden gehabt, die jedes Jahr gebucht waren wegen Impfung. Und bei dem Termin wurde halt auch noch verschiedenes Anderes festgestellt. Oft nicht zum Nachteil des Hundes (faule Zähne z.B., andere wenig auffällige Sachen).

Dieses Einkommen fällt nun weg über mehrere Jahre - sehr oft zum Nachteil der Hunde, die ansonsten gesund wirken.

Da denkt man sich schnell was einleuchtend Schlimmes aus, damit die Leute wieder jedes Jahr kommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Impfen

      Hallo ihr Lieben, lotti ist 16 Monate und benötigt laut Tierarzt ihre nächste Impfung. Nun habe ich aber gehört und gelesen, das man dem Hund auch schadet wenn man zuviel Impft.  Kennt sich jemand mit Impfausweisen aus uy könnte mir sagen ob die Impfung von Lotti nötig ist oder sie noch geschützt ist? VIELEN DANK von Lotti und Nadine 

      in Gesundheit

    • Wie ist das mit dem Impfen?

      Hallo ihr lieben,    nachdem wir echt viel mitgemacht haben mit unseren Mäuschen hat der Tierarzt nun tatsächlich das ok gegeben und wir können nächste Woche in den Urlaub fahren.  Jetzt stellt sich mir die Frage wie das mit dem impfen ist... im Juni hätte nachgeimpft werden müssen, aber es sieht aus, als wäre impfen bei ihr nicht mehr drin und vor allem nicht im Moment.  Also was tun? Wir wollten eigentlich mit Wohnmobil in den Süden von Frankreich, evtl mit einen kurzen Abs

      in Urlaub mit Hund allgemein

    • Impfen- Grundimmunisierung und dann?

      Hallo, falls ich das Thema überlesen habe, bitte helfen....ich fand es nirgends! Ich würde gerne Wissen wie Ihr es mit dem Impfen haltet? Nach amerikanischen Forschungen reicht ja eine Grundimmunisierung ab der 12 Woche erst anzufangen und danach garnicht bzw erst nach 7-10 Jahren wieder!? Tollwut natürlich 3-jährig!! Also jährlich tut nicht Not. Wie macht Ihr es? Mich beschäftigt dies Thema sehr, denn wenn ich die Impfstoffe nachlese steht da auch drinne das jährlich nicht Not tut! Und ich

      in Gesundheit

    • Nochmal (konkret für Oliver): impfen

      Ich frage mal lieber, was ihr so meint, was ich noch impfen lassen sollte oder eben nicht, ich sehe nicht mehr durch. Ausgangslage: Wir leben in der Gegend von Mailand, Norditalien. Sehr hohe Hundedichte und viel Kontakt. Auch mit nicht geimpften Hunden, sowie mit Hunden aus Süditalien und Osteuropa. Häufiger auch Welpen in der Gegend, die unter 8 Wochen alt und aus eher dubioser Quelle sind. Viel Aufenthalt in verschiedensten Gewässern, Seen, Flüsse, aber auch Pfützen und Tümpel werden g

      in Hundekrankheiten

    • Suche Haustiere impfen mit Verstand

      Ich suche das Buch von Monika Peichl Haustiere impfen mit Verstand. Hat es zufällig jemand abzugeben?

      in Suche / Biete

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.