Jump to content

Toll, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
gebemeinensenfdazu

Wozu braucht der Hund einen Garten...

Empfohlene Beiträge

So ganz egal finde ich das mittlerweile nicht mehr, manches läßt sich in einer Stadtwohnung einfach schlecht improvisieren.

Ein paar gute Gründe für den Garten bei uns sind:

- er läßt sich super Bewachen, ist damit intrinsisch motivierte Aufgabe

-man kann den Hund in Hitzewellen regelmäßig schnell nassmachen und super Gartenschlauchsiele veranstalten ohne erst ins Auto zu steigen und etliche Kilometer an den See fahren zu müssen

- man kann dort Physiotherapieparcours aufbauen/laufen bzw. Trampoline hinstellen

 

Was habt ihr für Gründe für Gärten oder habt ihr noch keine gefunden?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

- Die Hunde die hier den Garten bewachen, bellen halt am Zaun. Finde ich nicht zwingend sinnvoll. 

- Die die nicht bewachen liegen rum und schlafen

- Ich habe keinen Garten, aber zum Bach gehe ich drei Minuten

- Physiotherapieparcours...ok....ist aber etwas speziell.

 

Für mich ist nicht der Garten wichtig, eher der Zugang zu Natur, ruhigen Gebieten etc. 

Dieser Zugang ist für mich in vielen Städten ein größeres Problem, als die Gartenfrage. In München zB sind so viele Hunde in den Parks, da kriegt der Brackel regelmäßig nen Vogel. Wenn dem Hund das egal ist, ist ja auch wieder gut. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zwischendurch pinkeln lassen. 

Zum Rumliegen (lauschen, schnuppern, beobachten).

Zum Abwaschen, wenn sie sich gewälzt haben.

Zum Rollen im Gras.

Zum Verstecken von Leckerchen.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Meine werten Rumse vermissen den alten Garten nicht. Der aktuelle Garten wird auch von Luna und Kaninchen mitgenutzt, ich bevorzuge daher lieber gleich die Wälder und Felder direkt vor der Haustüre.

Ehrlich gesagt machte der alte Garten doch ziemlich bequem.... :ph34r:

 

so weit

Maico

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mehr Zeit draußen verbringen, als "nur" für die Spaziergänge - so  nutzen wir jedenfalls den Garten (Menschen und Hund)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Noch was vergessen:

Bei nächtlichem Durchfall im Zweistundentakt ist ein Garten echt von Vorteil.

 

Geeignete Gassigebiete in Reichweite sind natürlich wichtig- umso wichtiger, wenn man kein Auto hat in der Großstadt, aber sie sind etwas Anderes. Ein Garten ist dafür ja kein Ersatz.

Was das Bewachen angeht... was sinnvoll ist, entscheidet ja der Hund- meiner findet das sehr sinnvoll (der Garten hat auch keinen Zaun zu Gehweg/Straße). Ich finde schon gut, daß man dem entsprechend motivierten Hund das zugesteht. Gleichzeitig ist ein Garten gut geeignet um Kooperation/Teamwork dabei zu etablieren.

 

Das mit der Physiotherapie... alle Hunde werden irgendwann älter. So speziell finde ich das nicht. Ich könnte das leider nicht in einer Grünanlage in der Stadt improvisieren, wenn um uns herum Kaninchen flitzen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Als wir noch einen Garten hatten, spielte die geschlossene Terrassentür die Hauptrolle.

Fürs Hunde TV.

Von innen wurde beobachtet, was sich draussen abspielte.

Von draussen, ob Hund vlt. innen etwas verpasste.

Das alte "Spiel" halt. ich will das, was ich grad nicht habe ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Meiner hat mit der Zeit gelernt sich im Garten zu entspannen und dort auch zu schlafen. Dadurch hab ich zumindest das Gefühl, dass er, wenn wir uns draußen wo niederlassen, dort schneller zur Ruhe kommt und den Ort als Pause akzeptiert.

 

Ich bräuchte aber nicht unbedingt einen Garten. Der Hund hatte 3 Jahre keinen und wirkte nicht unglücklicher.

 

Mit Garten ist er aber territorialer geworden und wacht mehr.

 

 

Achso aber für Durchfall ist der Garten leider nicht geeignet. Egal wie sehr es drückt er macht in keinem Fall in den Garten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nötig finde ich den Garten nicht zwingend. Aber man kann ihn mit etwas Kreatictät natürlich wunderbar ausnutzen.

 

Zum Versteckspielen (also Suchspiel mit dem Dummy), Trainieren oder dergleichen. 

Gerade Hunde die man nicht gut ablehnen kann können sich auch bisschen austoben.

Gute Möglichkeit wenn der Hund wegen Krankheit oder Älter öfter raus muss.

 

Zum Nassmachen kann man im Haus auch Mal die Dusche nehmen wenn man Ersatz sucht.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich finde nicht, dass wir einen garten dringend benötigen, aber er ist halt da. Praktisch fand ich es bei der blasenentzündung. Nach den Medikamenten habe ich auf der Couch geschlafen und Padme konnte alle halbe Stunde Wasser lassen ohne das ich immer raus musste. Außer in Notfällen macht sie sonst nicht in den garten.

sie liegt aber gerne draußen rum. Guckt was der Nachbar und seine Fische so machen. Beobachtet die Katze die rumstreunt und lässt sich die Sonne auf den Bauch brennen. Schön finde ich, dass ich neue Übungen im garten üben kann, bevor wir unter allen umweltreizen draußen üben müssen. Und ich habe kleine Parcour Sachen geholt. ist für zwischendurch ganz nett zur Auslastung. Ändert nichts daran, dass Padme auch ohne garten auskommen würde. Der garten ersetzt bei weitem nicht die Spaziergänge, insbesondere die Freiläufe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Mein welpe bundelt im garten

      Hallo mein welpe Rüde  17 wochen alt .  Bundelt im garten bei uns  . Leider sehen das  die anderen mit mieter  nicht gerne.  Wie  kann ich ihm das abgewöhnen.?    Es ist  auch noch ein 11 jähriger hund mit im garten der budelt nicht. 

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Leckere Dinge aus dem Garten

      Vielleicht hat ja jemand von euch auch einen kleinen Garten und nutzt dort die Pflanzen, um Marmelade, Sirup, Salat oder anderes daraus zu machen. Ich würde mich gerne dazu austauschen.   Morgen würde ich mich an Holunderblütengelee begeben. Diesen kann man ja auf ganz unterschiedlicher Art machen. Was ist denn euer Lieblingsrezept dazu?     Hier mal ein paar Fotos aus unserem Garten

      in Leckere Kochrezepte und Backrezepte

    • Welpen im Garten

      Einen wunderschönen guten Morgen in die Runde. Meine Freundin erwartet schöne niedliche Welpen. Muss sagen, sie hat dabei genau so viel Erfahrung wie ich. Hatte immer schon etwas ältere zum aufpassen und so. Jetzt haben wir mitbekommen, das es gut sei, mit der Zeit auch die Hunde draußen im Garten rumtollen zu lassen. Einen Garten hat sie ja, es gibt da ein anderes Problem. Ihr Garten ist nicht genau abgegrenzt. Soll heißen, eine Seite ist offen und da könnten die Kleinen da entkommen. Einen Z

      in Hundewelpen

    • Wozu passe ich denn nun?

      Hallo ihr!  Also ich Frage jetzt ganz bewusst, zu welchem Hund ich eigentlich passe und nicht anders herum, weil ich allgemein flexibel bin und mich nach den Bedürfnissen des Hundes richten würde.  Ich hatte noch nie einen eigenen Hund, dafür zwei Pflegehunde und Erfahrungen mit Aggressionen gegen Artgenossen durch meinen Langzeit-Gassihund aus dem Tierheim.  Fest steht bisher nur: im nächsten Jahr wird ein schwer vermittelbares Tier aus dem Tierheim geholt.  Ich weiß aber im

      in Der erste Hund

    • Diskussion: Würde ein Hund ein UFO im Garten verbellen oder nicht?

      Huhu liebes Forum,   als ich kürzlich in der Glotze so einen komischen SciFi Streifen ("Mars Attacks" - ich dachte erst, es geht um die Invasion durchgeknallter Schokoriegel) lief stellte sich mir die Frage: "Dürfen Hunde eigentlich 'n UFO verbellen, was versehentlich im eigenen Garten gelandet ist?"  Ich mein, was sagt so ein handelsüblicher Extraterrestrischer dazu, wenn er gleich beim ersten Kontakt mit einem neuen Planeten ("That's one small step for man, one giant ...iiiih, Hu

      in Plauderecke


×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.