Jump to content
Hundeforum Der Hund
wolkenluft

Welpe ist launisch und hört nicht. (Zahnwechsel?)

Empfohlene Beiträge

Hallo, Ich habe seit zwei Monaten einen Golden Retriever Welpen. er ist am 26.03.2018 geboren. 

Er befindet sich im Moment im Zahnwechsel, weshalb er ein wenig launisch ist, jedoch benimmt er sich in einigen Momenten ziemlich "Komisch" 

Er bellt ununterbrochen und das obwohl er Gassi war, gegessen hat und schon gespielt hat. Wenn wir mit ihm eine Weile spielen und dann aufhören nimmt er sich Schuhe und zerbeißt sie komplett, wenn wir sie ihm wegnehmen fängt er an den Teppich zu zerkratzen. Ich habe ihm viele verschiedene hochwertige Kaustöcke und etliches Spielzeug gekauft was er in diesen Momenten komplett außer Acht lässt, dann nimmt er Kissen und fängt an diese zu zerbeißen und zu Rammeln. Mein Freund entschuldigt dieses Verhalten immer damit, dass er sich momentan im Zahnwechsel befindet. 

Auch beim Gassi gehen haben wir ständig Probleme, er frisst alles was er auf der Straße sieht. Im Internet habe ich gelesen, dass man ihm das abgewöhnen kann, indem man ein Leckerli in die Hand nimmt und ihn erst auf Kommando fressen lässt. Gesagt - getan, das kann er auch ziemlich gut aber sobald wir draußen oder nur im Wohnzimmer sind, frisst er alles was nur vor ihm liegt. Ich weiß nicht, wie ich ihm das abgewöhnen kann und ob das oben genannte Verhalten wirklich am Zahnwechsel liegt. Darüber hinaus würde es mich interessieren, wie eure Hunde sich in dieser Zeit verhalten haben und ob mir jemand Tipps geben kann. Ich bedanke mich im voraus und ganz Liebe Grüße. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es gibt kein PRO.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Wolkenluft,

 

hast du Kinder? Stell dir vor du stellst nen 2. jähriges Kind alleine in einen Porzellangeschäft, jedes Kind wird unterschiedliche Mengen an Porzellan zerdeppern. Meine Erstgeborne hätte Max 1 Tasse geschrottet, bei den andern Kids  hätte das ganz anders ausgesehen. Bzw ich hätte den Porzellanladen gemieden :) 

 

 

jupp Hunde sind nicht anders. Habe wie bei den Kindern auch,alles was mir heilig war weggeräumt . Erwarte nicht von einem Tier mehr als von einem Menschenkind. Bei beiden ist es nen Arsch voll Arbeit bis sie groß sind.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 12 Stunden schrieb wolkenluft:

Hallo, Ich habe seit zwei Monaten einen Golden Retriever Welpen. er ist am 26.03.2018 geboren. 

Er befindet sich im Moment im Zahnwechsel, weshalb er ein wenig launisch ist, jedoch benimmt er sich in einigen Momenten ziemlich "Komisch" 

Er bellt ununterbrochen und das obwohl er Gassi war, gegessen hat und schon gespielt hat. Wenn wir mit ihm eine Weile spielen und dann aufhören nimmt er sich Schuhe und zerbeißt sie komplett, wenn wir sie ihm wegnehmen fängt er an den Teppich zu zerkratzen. Ich habe ihm viele verschiedene hochwertige Kaustöcke und etliches Spielzeug gekauft was er in diesen Momenten komplett außer Acht lässt, dann nimmt er Kissen und fängt an diese zu zerbeißen und zu Rammeln. Mein Freund entschuldigt dieses Verhalten immer damit, dass er sich momentan im Zahnwechsel befindet. 

Auch beim Gassi gehen haben wir ständig Probleme, er frisst alles was er auf der Straße sieht. Im Internet habe ich gelesen, dass man ihm das abgewöhnen kann, indem man ein Leckerli in die Hand nimmt und ihn erst auf Kommando fressen lässt. Gesagt - getan, das kann er auch ziemlich gut aber sobald wir draußen oder nur im Wohnzimmer sind, frisst er alles was nur vor ihm liegt. Ich weiß nicht, wie ich ihm das abgewöhnen kann und ob das oben genannte Verhalten wirklich am Zahnwechsel liegt. Darüber hinaus würde es mich interessieren, wie eure Hunde sich in dieser Zeit verhalten haben und ob mir jemand Tipps geben kann. Ich bedanke mich im voraus und ganz Liebe Grüße. 

Hört sich für mich eher nach völlig überdrehtem Junghund an.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Könnte sein.

 

@wolkenluft schilder doch mal einen durhschnittlichen Tag. Was macht ihr, wie lang, wie oft?

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 9 Minuten schrieb Juline:

Könnte sein.

 

@wolkenluft schilder doch mal einen durhschnittlichen Tag. Was macht ihr, wie lang, wie oft?

 

 

Ich wache schon um 8:00 Uhr auf, meistens ist er da auch schon wach, wir gehen eine kleine Runde Gassi. Danach legt er sich eigentlich wieder eine Weile hin während ich einkaufe und ähnliches Morgens mache, über die Zeit ist mein Freund bei ihm. Wenn ich wieder nach hause komme freut er sich wie verrückt und will direkt spielen, wenn ich nicht mit ihm spiele wird er laut, dann gehen wir eine etwas größere Runde Gassi - allerdings ist er überhaupt nicht Leinenführig. Ich habe nach einigen Tipps und Tricks im Internet dazu geguckt, allerdings hat mein kleiner seinen eigenen Sturkopf und ich muss das sehr lange noch üben. Abends wenn wir im Bett liegen, beginnt das eigentliche Drama - wenn er mit mir oder meinem Freund alleine ist, benimmt er sich ruhig und schläft oder spielt für sich alleine. Sobald wir im Bett liegen und es schon um etwa 23:00 Uhr ist, fängt er an Lautstark zu bellen, alles zu zerbeißen, durch das Haus zu rasen. Wir gehen dann mit ihm Gassi, schauen ob er denn auch genug gegessen und genug trinken hat, verbringen Stunden mit Streicheleinheiten und geben ihm auch sein Kauzeug, aber das will er genau in den Momenten nicht und das geht wirklich über Stunden bis er sich denn mal wirklich schlafen legt. 😪

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Klingt ähnlich wie bei uns in diesem Alter vor wenigen Monaten. Hund hält einen vollkommen auf Trab gerade Abends. Hier hat geholfen: 

 

1.regelmäßiger Freilauf und Hundekontakt aber auch nicht zu viel (sonst fährt er runter und dann wieder hoch in einen überdrehten Modus)

2. das Richtige Spielzeug finden, das er wirklich toll findet und gemeinsam mit ihm spielen 

3. was Hund nicht zerlegen soll WEGRÄUMEN (es geht trotzdem das ein oder andere drauf, einfach damit abfinden ;) )

4. Klaukiste mit Spielzeug 

5. Nicht zu viel üben

6. abends Ruhe einfordern (im Extremfall sogar durch kurze (!) räumliche Trennung) 

7. bei totaler Beißwut Kauwurzel gegeben und aber diese festgehalten, den Hund also nicht sich selbst überlassen (er biss und nagte dann schon mal gerne 20Minuten)

8. Leinenführigkeit: stehen bleiben sobald der Hund zieht, bis der Hund selbst minimal den Zug aus der Leine nimmt. Dann belohnen (ich hab ihn dann hingelassen, wo er ursprünglich hingezogen hat). So hat es bei uns recht gut funktioniert, dass die Leine nicht auf Dauerzug ist. 

9. im Bett oder auf der Couch die Decke über den Kopf ziehen. Klingt blöd aber half bei mir. Drei Minuten später war dann Ruhe. 

10. Geduld und Nerven ;) 

 

Vielleicht ist etwas dabei :) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Welpe 8 Wochen alt.

      Nach meinem Letzten Post `Deutscher Pinscher erst Hund` werde ich mir am Samstag schon meinen ersten Welpen `` kaufen``. Ist leider kein Deutscher Pinscher geworden sondern ein Mischling, aber das spielt in diesem Beitrag keine Rolle. Wie habt ihr das mit dem `Gassi`gehen gemacht? Lieber im Garten in Ruhe, oder direkt Volles Programm wo auch Autos,Menschen oder evtl andere Tiere in der Nähe sind? 

      in Hundewelpen

    • Was meint Ihr wie groß wird unser Welpe noch?

      Hallo alle miteinander!   Unser Welpe ist ein Mischlingshund aus einem Patterdale Terrier und einem... Mischling? ^^"  Er ist momentan noch 30 cm groß und wiegt 4,7kg (12 Wochen). Er ist auch sehr hochbeinig, sehr schlank und hat eine lange Rute, wo schon etwas längeres Fell sprießt XD Vom Fell her kommt er nach der Mutter(kurzes Fell), von der Farbe und der Musterung nach Papa. Mit 9 Wochen hatten wir ihn geholt und da war er war schon recht groß und hat die anderen al

      in Mischlingshunde

    • Welpe, Pfoten normal?

      Liebe Community, ich überlege diesen Welpen aus Bulgarien zu adoptieren, bin mir aber nicht sicher, ob die Vorderbeine "normal" aussehen.. Er soll mal ca 50-60cm groß werden und hat dementsprechend große Pfoten, aber sehen für euch die Gelenke gesund aus? Die sind auf dem Foto so L-förmig, was ich ungewöhnlich finde..  Da ich mit meinem zukünftigen Hund wieder viel wandern gehen möchte, auch Langstrecke ~50km oder mehr, ist es mir wichtig, dass er in der Hinsicht vollkommen gesund ist... Da

      in Gesundheit

    • Könnte unser Welpe halb Labrador sein?

      Hallöchen!  Seit gut 4 Wochen haben wir diesen süßen Fratz in der Familie. Er ist nun 12 Wochen alt, hat eine Schulterhöhe von 30 cm(noch, haha ^^) und wiegt,geschätzt, 5-6 kg(vielleicht auch mehr) Uns wurde bei dem Kauf (mit 9 Wochen) gesagt, dass die Mutter ein Patterdale Terrier ist, der Vater ist uns unbekannt. Hm, nun sieht er aber nicht wirklich aus wie ein Patterdale Terrier und auch seine Geschwisterchen weisen keine Ähnlichkeit auf. Vom Charakter ist er ein Dickkopf der auc

      in Mischlingshunde

    • Welpe mit seltsamen Laufgang, Hilfe!

      Guten Tag,  ich habe mir vor kurzem einen Welpen zugelegt, mit welchen bis jetzt alles in Ordnung lief, doch jetzt ist mir aufgefallen, dass er aufeinmal sein hinteres rechtes Sprunggelenk nach vorne beugt, sodass er nicht ordentlich gehen. Beim Stand dreht er seine beiden Beine in die leichte Hocke und das verletzte Fuß nach komplett außen. Er zeigt keine Symptome von schmerzen, außer dass er vorhin merkwürdig stark gebissen hat. Jedenfalls ist er daraufhin noch mit seinem Spielzeug nh run

      in Gesundheit

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.