Jump to content
Hundeforum Der Hund
MoniVsr

Gibt es rezeptfreie Mittel gegen Räude?

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

 

ich habe heute beim Gassigang meine Nachbarin mit ihrem Hund getroffen und bei diesem festgestellt, dass er mehrere Schurfstellen an der Schnauze und recht geschwollene Augen hat. 

Die Nachbarin trinkt gerne mal einen übern Durst und hat ihrer Aussage nach kein Geld um mit dem Hund zum Tierarzt zu gehen. Der Hund hat zudem einen wirklich großen Tumor an der Milchleiste und obwohl ich ihr Adressen von Tierärzten in der Umgebung gegeben habe, bei denen man auch auf Raten bezahlen kann hat sich da nichts getan. 

Ich werde jetzt morgen in den sauren Apfel beißen (ich hasse Konflikte) und die Hundebesitzerin beim Veterinäramt anzeigen.

Ich hörte, dass solche Anzeigen in Berlin Ewigkeiten brauchen um bearbeitet zu werden und häufig wird dem Problem einfach nicht nachgegangen, weil es sich um keinen schweren Fall von Misshandlung handelt. Die Ämter sind da wohl etwas überlastet.

Nun möchte ich dem armen Hund solange wenigstens gegen die Räude helfen. Ich bin mir übrigens recht sicher, dass es sich um Räudemilben handelt.

Gibt es online oder in der Apotheke rezeptfreie Mittel für Hunde, die ich besorgen könnte? Hat da jemand von euch Erfahrungen gemacht?

 

Vielen Dank im Voraus für eure Antworten

Moni

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die konfliktvermeidendste Aktion ist sicherlich, mit Frau und Hund selbst zum Tierarzt zu fahren und die Kosten für das Räudemedikament zu übernehmen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Würde ich sehr gerne machen wenn ich das Geld dafür hätte. Ich bezahle die Herzmedikamente für meinen Hund selber auf Raten weil es mir anders nicht leisten kann.

Meine Frage war aber auch ob jemand ein gutes rezeptfreies Mittel gegen Räude weiß. Alles andere ist wirklich nicht hilfreich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Zum ersten bedenke bitte, dass Räude hoch ansteckend ist.

Also, wenn du diesen Hund angefasst hast, gelten erhöhte Hygienevorschriften.

Dein Hund soll sich ja schließlich nicht auch noch anstecken. :)

Da die Milben sehr tief in der Haut sitzen, wird es da wohl nix geben, was rezeptfrei zu erwerben ist.

 

Wie kommst du denn darauf, dass es sich um Räude handelt?

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Der Hund meiner Eltern hatte das mal und es sah identisch aus. War übrigens eine Pest es loszuwerden. 

Dass es für Mensch und Tier hochansteckend ist weiß ich. Ich lasse meinen Hund nicht an den Nachbarshund ran und hoffe einfach, dass sie sich nicht trotzdem irgendwie ansteckt.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ein rezeptfreies Mittel kostet doch auch Geld . Wer soll es denn bezahlen, wenn deine Nachbarin keinen Handlungsbedarf sieht und du es dir auch nicht leisten kannst ?

Sprich doch erst mal mit deinem Tierarzt darüber . Eine Selbstdiagnose ist immer problematisch.  Solche Hautprobleme können alles mögliche sein, auch wenn es so aus sieht wie bei deinem Hund.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe vor das Medikament zu bezahlen. Solange es unter 20 Euro bleibt werde ich es mir diesen Monat rausquetschen können. Ein Tierarztbesuch ist da doch um einiges teurer.

 

Was anderes fällt mir leider auch nicht ein. Wie gesagt, beim Veterinäramt anzeigen ist eine Geschichte, die ewig dauert und oft erfolglos bleibt. Mir fällt nicht mehr ein wie ich helfen könnte.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich weiß, jetzt nicht wie dein Tierarzt drauf ist In Berlin ist das vielleicht anders .Ich lebe in einem Dorf , rund 80 km weiter weg, und die Tierärzte hier versorgen auch Tiere , die niemanden haben der dafür zahlen kann zum Tierschutz - Preis. Das ist der Preis, den sie selbst für das Medikament zahlen müssen.

Fotografiere doch mal die Stellen ,die betroffen sind  und zeige sie deinem Tierarzt.

Es macht einfach keinen Sinn irgendein Mittel zu geben.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mir fällt gerade ein : In Berlin gibt es Tierärzte, die  für Menschen ,die es sich nicht leisten können, Tiere umsonst behandeln.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe ewig lange recherchiert und habe nicht einen Tierarzt gefunden, der kostenlos behandeln würde. Nichtmal auf Ratenzahlung lassen sich die Tierärzte hier ein. Es gibt wirklich nur drei Tierärzte, die ich kenne die das machen.

Wenn du Tierärzte oder Stiftungen oder dergleichen kennst, die das machen wäre ich für ne Info oder Kontaktdaten superdankbar :)

 

Tante Edith: Es gibt hier die Tiertafel, bei der es einmal im Monat auch vergünstigte Tierarztbehandlungen gibt. Allerdings hat man erst ein halbes Jahr nach Anmeldung Anspruch auf einen Tierarztbesuch und muss zudem beweisen, dass man das Tier angeschafft hat als man noch nicht hilfsbedürftig war.

Ich glaube nicht, dass das auf meine Nachbarin zutrifft.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Mit Räude angesteckt

      Hallo,   ich bin gerade im Urlaub ohne meinen Hund und habe einen Welpen mit Räude gefunden. Ich hatte ihn zwei Tage bei mir bis ein Platz in stationärer Behandlung für die kleine gefunden wurde.   Jetzt hab ich, überall wo ich in Berührung mit der kleinen war (durch Kleidung), sowas wie kleine eitrige Pickel.    Jetzt mach ich mir Sorgen, dass ich meinen Hund wenn ich morgen heim komme, damit anstecken könnte. Ich werde wenn ich es schaffe morgen zum Arzt gehen, aber

      in Gesundheit

    • Größe Japan - Mittel - zwergspitz

      Guten Tag...  Wir haben uns vor 3 Tagen einen kleinen Japan-mittel-Zwerg spitz geholt.    Die Mutter ist ein Japan - mittelspitz Mischung und der Vater ein reinrassiger zwergspitz.    Nun würde mich Intressieren von wem er die größe mitbekommen hat.    Er ist aktuell ca 20 cm hoch (grob gemessen, eher größer) und wiegt 2,1Kilo.  Er ist 11 Wochen alt.    Mit welcher Größe + Gewicht könnte ich rechnen wenn er ausgewachsen ist?    Liebe Gr

      in Hundewelpen

    • (Haus-) Mittel gegen Halsweh ?

      Seit einiger Zeit plagen mich immer wiederkehrende Halsschmerzen. Hatte jetzt 3 Wochen Ruhe! Dienst abend hab ich Obstsalat gegessen...... es war Honigmelone drin - was ich nicht wusste und auch erst gemerkt habe als mein Teller fast schon leer war. Ich bin allergisch auf alle Melonen - ausser Wassermelone!!!  Kratzen im Hals, Unwohlsein und Schwellung im Mund-/ Nebenhölen-/Rachenbereich haben auch nicht lange auf sich warten lassen.....  Seitdem sins die Halsschmerzen wieder da!

      in Medizin & Gesundheit für Menschen

    • Welches Mittel zum Auftrag gegen Zecken nutzt ihr?

      Hallo, wir möchten unserem Räuber keine Chemiekäulen mehr zumuten. Diese haben wir aus Unwissenheit und in Vertrauen dem TA gegenüber über Jahre verabreicht. Nachdem er darauf irgendwann sehr negativ reagierte haben wir es unmittelbar abgesetzt und suchen seither nach einem passenden Produkt was gut für ihn (und uns) und schlecht für Zecken ist.   Konkret habe ich “Amigard SpotOn“ (Margosa+Kokos) oder „Green Hero“ (Geraniol) ins Auge gefasst, hat jemand dazu Erfahrungen oder kennt

      in Gesundheit

    • Spondylose ohne(?) Symptome: Welche Mittel wären trotzdem sinnvoll?

      Hallo, mein nun schon älterer Hund hat u.a. Spondylose. Ich würde ihm gerne Nahrungsergänzung zufüttern und habe auch schon diesbezüglich viel rumgelesen Nur, nachdem er aber keine Schmerzen und auch keine Entzündungen hat, was wäre trotzdem sinnvoll? Fündig wurde ich nur mit Mitteln, die den Tieren im akuten Schub oder nachher bei Einschränkungen gegeben werden. Er hat hinten Muskulatur abgebaut und deshalb bin ich mit ihm bei einer Chiropraktikerin. Aber ansonsten läuft er wirklich

      in Hundekrankheiten

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.