Jump to content
Hundeforum Der Hund
Tüpfelblatt

Sammy wird alt (?)

Empfohlene Beiträge

Bramsche, ist zwar nicht mehr NRW, aber die sind sehr gut, da lohnt sich die Fahrt ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Duisburg Kaiserberg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 44 Minuten schrieb Estray:

Duisburg Kaiserberg

Gehen die inzwischen netter mit den Hunden um? Vor ein paar Jahren war das noch ein no go, unfreundlich, Hunde dehydriert bei stationärer Aufnahme, Handling unterirdisch.
Ich war aber das letzte Mal vor mehr als 8 Jahren dort...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Greven kann ich empfehlen ;) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich klammer jetzt mal eine Erkrankung aus, weil das nur ein Ta feststellen kann. Sollte der Hund gesund sein, ist es tatsächlich das Alter. Hunde altern unterschiedlich und individuell. Wie Menschen auch. Ein lebenslang ruhiger oder besser: lahmarschiger Typ, altert auch (sichtbar ) langsam und stetig. Ein Typ mit power altert scheinbar lange überhaupt nicht, dann aber in sehr kurzer Zeit massiv.

Wir denken in anderen Zeitperioden. Was sind für uns schon 10 oder 20 Jahre? Zumindest solange wir selber jung sind 😉 . Hunde sind halt daran gemessen kurzlebig. Uns fällt das Alter unserer Hunde meist erst bei deren Verfall auf. Dann geht es (für unser Zeitgefühl ) brutal schnell und wir sehen unserem Tier beim sterben quasi zu. Dabei haben wir Erinnerungen, die für uns absolut "frisch" sind. So ist das halt. Nicht sehr schön, nachvollziehbar belastend, aber unvermeidlich.

Leider vergessen auch nicht wenige, ihrem Tier einen altersgemäßen Umgang zu gewähren. Z.B. ist gerade ein regelmäßiger Ta-check und primär eine Zahnkontrolle wichtig.  Auch der Stoffwechsel ( Futter ) verändert sich. Viele Hunde werden im Alter dement, die Seh- und Hörkraft lässt nach. Das ist kein "Altersstarrsinn", die können einfach nicht mehr Input bekommen und schlechter reagieren. Herz und Kreislauf werden schwächer, können aber eigentlich durch Medikamente unterstützt werden. 

Ich mag alte Hunde! Sie strahlen oft eine Würde aus, sie sind irgendwie abgeklärt und sie haben eine gewisse "Unantastbarkeit". Erinnert mich an meine Großeltern aus meinen Kindertagen. Sie waren alt, aber immer geliebt und dennoch hatte man total Respekt vor ihnen. Und trotzdem immer tolerant und gütig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Gerhard hat die Erfahrung des Alters bei Hunden recht gut beschrieben.

 

Ein Mischling, der 9 Jahre alt ist sollte bei den Symptomen in jedem Fall untersucht werden. Großes Blutbild + Ultraschall würde ich auch dringend empfehlen.

Mit 9, aber auch mit 12 und 13 Jahren hin ich noch locker mit meinen beiden Hunden 10-12 Kilometer joggen gegangen, ohne dass sie irgendwelche Anzeichen von Problemen hatten. Als passionierter Jogger bin ich recht flott unterwegs.

 

In jedem Fall solltest Du auf Dein Bauchgefühl hören; niemand kennt den Hund so gut wie Du. Auch kein Tierarzt. Daher lass ihn untersuchen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

..Und immer auch auf Zeckenkrankheiten testen lassen, wenn ein Hund "schnell" abbaut, vielleicht noch anämisch wird und dadurch schlapp, oder Gelenkschmerzen durch Borreliose usw. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.