Jump to content
Hundeforum Der Hund
T√ľpfelblatt

Kater ist extrem aggressiv bei Besuch !

Empfohlene Beiträge

Hallo Foris! 

 

Wir haben ein kleines Problem mit unserem 3,5 Jahre alten Maine Coon Kater Garfield. Zu aller erst muss gesagt sein, das er nur mich aus unserer Familie zu 100% mag (dabei bin ich nicht mal sooo ein krasser Katzen Fan¬†ūüėč) alle anderen die im Haushalt leben toleriert er, also meine Eltern und die anderen Tiere (2 Hunde und noch einen Kater). Nun zum "Problem": sobald wir Besuch bekommen kriegt er die Krise. (Haupts√§chlich bei den Besuchern die selbst Katzen zuhause haben)¬†Er schreit richtig und versucht die Leute anzugreifen. Mit ignorieren wird es nur f√ľr eine kurze Zeit besser, sobald sich der Besucher bewegt f√§ngt er wieder mit dem Theater an !! Au√üerdem l√§sst er die Leute nicht zur Toilette. So doof es auch klingt. Er begleitet sie mit in's Badezimmer, setzt sich vor die Toilette und faucht die Leute an und will sie kratzen. (Dann werden wir immer gerufen um die Bestie zu b√§ndigen und sie raus zutragen¬†ūüėĀ). Es ist uns auch ziemlich peinlich wenn er sich immer so auff√ľhrt. Habt ihr vielleicht eine Idee was man dagegen machen k√∂nnte?¬†

 

LG

T√ľpfelblatt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Seit wann habt ihr den Kater ? Woher kommt er?

War das schon immer so?

Wer k√ľmmert sich haupts√§chlich um ihn? Wie geht der Rest mit ihm um bzw. Was glaubst du warum er mit den anderen nicht so gut kann wie mit dir?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wir haben ihn schon seit.... ungefähr 3 Jahren glaube ich (mein Gedächtnis ist echt schlecht !) 

Und nein ich glaube das wurde erst letztes Jahr so schlimm... sonst war er immer ruhig bzw gelassen wenn Besuch da war !

 

Und eigentlich k√ľmmert sich meine Mutter am meisten um ihn. Ich mache nur die Katzenklo's sauber und spiele hin und wieder mal kurz mit den beiden. Das war's aber auch. Und an sich ist meine Mutter netter zu ihm als ich. Ich reagiere immer eher neutral auf ihn. Meinen Bruder hasst er am meisten wenn er zu besuch kommt. Kann aber auch daran liegen das mein Bruder ihn hasst und ihn immer anschreit wenn er da ist weil Garfield ja auch l√§rm macht. Ich glaube die beiden pushen sich dann immer gegenseitig so hoch...aber bei dem Rest kann ich's mir nicht erkl√§ren, die versuchen sogar ruhig und nett zu bleiben !¬†

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hmm also das der Kater L√§rm macht kann an der Rasse liegen. Die sind ja bekannt daf√ľr sehr viel zu "reden". Soweit ich das Mal gelesen habe.¬†

Aggression ist eigentlich √ľberhaupt nicht rassetypisch.

 

Aber Katzen reagieren sehr sensibel darauf wenn jemand aus Katzensicht "unhöflich" ist. Das mögen/verstehen sie nicht.  Wenn sie also ein paar Mal unhöflichen Besuch in der Jugend erleben dann prägt sie das. Auch Katzen haben Prägephasen.

 

Wenn das Problem sich aber irgendwann entwickelt hat w√ľrde ich Mal zum TA gehen. Sind Katzen nicht ganz gesund oder haben Schmerzen reagieren sie oft aus Angst "aggressiv".

 

Oder auch Mal nachhaken ob es einen Anlass f√ľr die Katze gegeben haben k√∂nnte. Entweder etwas mit einem Besucher oder vielleicht hat sjch was an ihren Lebensumst√§nden (Auslastung /Freigang/ Artgenossen / ...) ge√§ndert bzw. sollte man f√ľr die Katze anpassen.

 

Ich denke es w√§re hilfreich wenn ihr die Katze nicht zum Bruder lasst oder anderen Besuch der keine Katzen mag und sie keine weiteren schlechten Erfahrungen macht. Wenn das geht dann k√∂nnte der Besuch oder ihr ein paar Leckerlies geben oder ihr Lieblingsfutter kommt in den Napf. Streicheln oder locken w√ľrde ich sie aber nicht. Wenn man Katzen etwas aufzwingen will erreicht man meist nur das Gegenteil.¬†

 

Ein hoher Beobachtungsposten hilft vielleicht auch damit sie sich wohler f√ľhlt. Dann kann sie den Besuch in sicherer Entfernung betrachten.¬†

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

warum meldest Du Dich nicht  in einem Katenforum an?

 

Wenn ich Fragen zu meinen Katzen habe, melde ich mich dort.

 

Dort gibt es auch viele  erfahrene Maine Coon-Spezialisten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wurden Zahnprobleme ausgeschlossen oder Schmerzen anderer Art? Katzen reagieren da oft sehr eigen.

Kastriert ist er vermutlich?

 

Wenn Schmerzen aller Art ausgeschlossen sind, w√ľrde ich die Katze einfach in ein gem√ľtliches Zimmer mit Feliway Stecker "sperren". Alternativ k√∂nnte man auch Zyklene versuchen. Gerade wenn er so reagiert, wenn der Besuch selber Katzen hat, ist das ein ziemliches Zeichen f√ľr Stress und territorialem Verhalten. Das sollte man dem Kater auf Dauer nicht antun.¬†

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 2 Stunden schrieb agatha:

warum meldest Du Dich nicht  in einem Katenforum an?

 

Wenn ich Fragen zu meinen Katzen habe, melde ich mich dort.

 

Dort gibt es auch viele  erfahrene Maine Coon-Spezialisten.

Naja weil man hier auch extra Fragen √ľber andere Tiere stellen kann und dann dachte ich mir mal ich nutze das einfach.¬†

Aber danke f√ľr den Tipp. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 3 Stunden schrieb Eifelkater:

Katze einfach in ein gem√ľtlichesÔĽŅ Zimmer mit Feliway SteckerÔĽŅ "sperrenÔĽŅ"

 

An sich kann ich diesen Gedankengang gut nachvollziehen, aber das Geld f√ľr den Feliway Stecker kann man sich da sparen, das sind n√§mlich nur Placebos.

Ich glaube ich w√ľrde es einfach mal mit einem Ablenkungsman√∂ver versuchen. Fummelbrett aufbauen, Ultra-super-duper-Leckerlie rein und das am besten auf einem erh√∂hten Punkt, oder zumindest so dass der Kater den Besuch im Blick hat. Besucher davon abhalten die Katze zu streicheln. Zu Not das Badezimmer zu neuem No-go Raum erkl√§ren, wenn es gar nicht geht.¬†

Mögen der Kater und sein Kumpel sich eigentlich und spielen auch miteinander, oder gibt es da unerwiderte Liebe?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ach die beiden m√∂gen sich eigentlich. W√ľrde der andere nicht immer faul in der Ecke rumliegen und lieber seine Zeit mit schlafen und putzen verbringen, w√ľrden die beiden bestimmt √∂fter miteinander spielen :) das passiert dann gerne Nachts.

 

Garfield ist ein sehr aktiver Kater. Immer am rumrennen, spielen, klettern und blödsinn machen !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

um Katzen Sicherheit zu geben, dann wäre ein Catwalk angebracht.

 

Also ich w√ľrde deckenhohe Katzen(kratz)b√§ume empfehlen,mit m√∂glichen Verbindungen √ľber Schr√§nke usw.

 

So k√∂nnen scheue (oder besuchsaggressive Katzen) √ľber den Besuchern in ruhiger Position beobachten usw.

 

Das muss noch nicht mal so teuer werden.

 

Meine B√§ume haben je St√ľck 90 Euro gekostet, gebraucht sind sie billiger.

Die Bretter zu den Schränken,  an der Wand lang, habe ich billig vom Baumarkt,mit Teppichresten beklebt.

 

Da gibt es in Katzenforen echt gute Tips.

 

Auch f√ľr Katzen sollten Besucher beachten, sie nicht an zu schauen , sie zu ignorieren.¬† Erst Streicheln, wenn Katzen von alleine den Besuch dazu auffordern.

Und den Besucher VOR dem Streicheln informieren, wo Katze es mag. (meine Katy ist da echt speziell)

Und auf die Körpersprache der Katze achten!!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das k√∂nnte Dich auch interessieren

    • Beim Tierarzt-Besuch auf was achten?

      Hallo ihr Lieben, ¬† ich m√∂chte mal Euer "Schwarm-Wissen" anzapfen. ¬† Ich habe am Freitag einen TA-Termin. um Ayla's Geriatrie-Werte √ľberpr√ľfen zu lassen. Sie wird im Feb. 2020 13 Jahre. Sie h√∂rt nicht mehr gut, beim Sehen bin ich nicht ganz sicher. Laufen f√§llt auch schwerer, aber daf√ľr ist die Ursache bekannt (Patellaluxation und Arthrose). ¬† Bei den letzten Hundeschwimmen ist mir aufgefallen, dass sie mich in dem ganzen Trubel nicht mehr richtig wah

      in Hunde im Alter

    • Malinois greift Autos an (sehr aggressiv)

      Liebe Leute, ¬† ich habe ein Problem. Mein Freund hat einen 2,5 J√§hrigen Malinois (Jeff), der generell etwas schwierig ist, bei bzw. mit ihm aber gut funktioniert. Wenn er dabei ist, kann ich Jeff easy an der Leine f√ľhren, alles kein Ding. Wir wohnen sehr l√§ndlich, einige Hunde sind kein Problem, andere hingegen anscheinend "Erzfeinde". Jeff wird sehr aggressiv, bellt, kl√§fft, es klingt schon fast wie Schreien - ganz schwer zu erkl√§ren. Mein Freund kann ihn halten, der Hund schaltet abe

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Aggressiv gegen √ľber 2ten Hund

      Hallo wir haben einen 2Jahren alten Mini Australian shepherd (Simba) . Der eigentlich recht lieb und entspannt ist.  Nun haben wir uns einen 9Wochen alten Welpen gekauft (Australien Shepherd).  Das kennen lernen hatten wir draußen gemacht wobei unser Simba ihn schon angeknurrt und gezwickt hat.  Okay da haben wir das dann abgebrochen und sind zu bekannten in den Garten gefahren dort haben sie sich nicht beachtet als wir dann zu Hause waren ging es von vorne los das Simba immer wen

      in Aggressionsverhalten

    • 2t Hund pl√∂tzlich aggressiv zu 1.Hund

      Hallo zusammen, ¬† hoffentlich¬†hat jmd¬†einen¬†Tipp f√ľr mich: Wir haben zu Hause Paul,¬†13 j Labbi-M√ľnsterl√§ndermix und seit einigen Monaten an manchen Wochenenden und alle 3 Wochen in der Sp√§tschicht vom Herrchen, Sheela, eine¬†Am Staffordh√ľndin 3 Jahre alt. Beide haben sich bislang super verstanden. Nebeneinander gegessen und schlafen . Gespielt wurde nicht da Paul Athrose geplagt ist. Sheela ist seit letztem Freitag bei uns. Am Montag kam unser neuer Hund dazu. C√©sar

      in Aggressionsverhalten

    • Mops trinkt NUR zuhause EXTREM viel

      Moin moin und hallo, ¬† unser m√§nnl. Mops Piet (2,5 Jahre als und ca. 5 kg schwer)¬† wei√üt seit einiger Zeit ein sehr merkw√ľrdiges Verhalten auf.¬† ¬† Ist er Zuhause, trinkt er bis zu 2 Liter!¬† Und muss einerseits dementsprechend st√ľndlich raus, andererseits pinkelt er wahllos in die Wohnung. Er schl√§ft auch nicht mehr durch, muss nachts um 1 und 3 nochmal raus und trinkt zudem nochmal soviel, das er aussieht wie ein Ballon.¬† ¬† Auf der Arbeit ist es v√∂llig umgekehrt. Er

      in Hundeerziehung & Probleme

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.