Jump to content

Toll, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Janinenora

Hi ihr lieben, sieht das für euch nach einem floh aus ? Habe ihn eben bei meiner Tochter im Bett gefunden ?:(

Empfohlene Beiträge

Gerade gefunden. Man kann die gegen Gebühr auch einsenden zur Bestimmung:

http://www.laves.niedersachsen.de/tiere/schaedlingsbekaempfung/diagnostik/schaedlingsdiagnostik-73484.html

 

"Wir, der Fachbereich Schädlingsbekämpfung des LAVES, beschäftigen uns im Rahmen der Zoodiagnostik täglich mit Gesundheits-, Vorrats- und Materialschädlingen, die wir anhand der adulten Arthropoden (Insekten und Spinnentiere), ihrer Larven und Puppen oder bei Wirbeltieren auch an ihrem Kot identifizieren. Falls Sie einen Ihrer kleinen Untermieter erwischen, senden Sie diesen ein, wir bestimmen die Tiere und informieren Sie dann, mit wem Sie es zu tun haben. Gegen eine Gebühr von 12,50€ bekommen Sie ein Gutachten per E-Mail, die Rechnung kommt per Post."

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Laikas das werde ich dann heute Nacht mal probieren, danke. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Janinenora - Bettwanzen sehen so ziemlich exakt wie Sesamkörner aus, die auf einer Seite Beine haben... Und sind ziemlich platt. Bei deinem Foto würde ich nicht unbedingt auf eine Bettwanze tippen, aber ich will mich da auch wegen der Fotoqualität nicht hundertprozentig festlegen. Sollten es allerdings doch welche sein - bitte keinesfalls auf die leichte Schulter nehmen, sondern direkt volles Programm mit Kammerjäger etc. ausfahren, auch wenn es wehtut. Andernfalls hat man gegen die verfluchten Biester keine Chance. Die sind wirklich, wirklich widerstandsfähig!

 

Zur Erkennung fand ich diese Infos hier übrigens immer hilfreich: https://bettwanzenproblem.de/bettwanzen-erkennen/

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Patlican ok danke ich denke ich werde hier heute mal einen Kammerjäger vorbei schauen lassen. Wobei meine Hundetrainierin mir sagte es sieht für sie nach floh aus...jetzt bin ich verwirrt 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ach Leute!

 

Ich lebe in einem Haus, von  Weinpflnzen umgeben.

 

Da leben so manche Krabbeltiere drin.

 

Und auch ich habe offene Fenster!

 

Was meint ihr, was ich so für Krabbeltiere finde , bei mir.

 

Da wäre der Kammerjäger Dauergast bei mir.

 

Wenn die Haustiere genug geschützt werden vor Flöhe und co, regelmäßig entweder durch Kotuntersuchungen oder

 

chem.Mittel Wurmfrei sind,  was soll sonst so schlimm sein??

 

Bettwanzen sollen echt böse kneifen, haben mir meine Eltern erzählt.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@agatha weil alle sagen das man alles mitbehandeln muss wenn Hunde von Flöhe betroffen sind. Da ich schwanger bin und ein Kleinkind habe möchte ich nur ungern das die Dinger sich hier im Haus breit machen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Janinenora ist doch klar, wollen wir alle nicht.

 

Und wenn Du den Kammerjäger holen willst, mach es.

Aber so ein Ding bedroht weder Deine Schwangerschaft, noch Dein Kleinkind .

 

Ich musste nie alles(ALLES) mitbehandeln, wenn mein Hund/die Katze einen Floh auf meinem Bett hinterließ.

 

Blöde Stiche, jucken, sind wie Mückenstiche, nur viele an einem Hautplatz.

 

Ja, da weis ich, ich habe wohl zu lange mit der Vorsorge bei meinen Viechern gezögert.

 

Also wasche ich die Bettwäsche und versorge meine Tiere.

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn ein Hund einen Floh hat, ist es ein Hundefloh, der - in der Regel - am Hund bleibt. Und dort mit einem Spoton bejhandelt wird. Das verhindert zugleich, dass sich neue Generationen Flöhe bilden.

Ich habe seit 25 Jahren Hunde, die hatten auch mal einen oder mehrere Flöhe, Spot on drauf. Decke waschen, alles okay.

Auf gar keinen Fall würde ich mir bei so etwas einen Kammerjäger holen. Der vergiftet die ganze Wohnung. Die Viecher und euch mit.

 

Seid ihr denn bereits gebissen worden?

Wovor hast du Angst?

Selbst bei einem Flohbiss - oder auch mehreren - geht nicht die Welt unter.

 

Welche Gefahr sollte für dich als Schwangere und dein Kleinkind bestehen? Es ist sicherlich kein Rattenfloh, der die Pest überträgt (ich halte es gar nicht für einen Floh).

 

Wenn du die Wohnung ausräucherst bzw. ausräuchern lässt, würde ich als Schwangere mit Kleinkind erst mal eine Woche ins Hotel ziehen. Es ist Gift!

 

Wegen einem Viech! Egal was es ist, komm mal runter!

Mach dir Gedanken, wenn du mehr findest, wenn du zerbissen bist, wenn der Hund sich unentwegt kratzt. Die Viecher dir entgegen hüpfen.

Jetzt gib auf den Hund ein Spot on, halt ihn wegen dem Gift von deiner Tochter fern und beruhige dich.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

naja, Flöhe bleibe nicht am Wirt.

Die springen drauf, ernähren sich , und springen wieder runter.

 

(anders als Läuse, schüttel mich)

 

Ich hatte mal in tiefster Vergangenheit eine echt hundeflohverseuchte Bude.

Wir waren mehr als 5 Wochen am Stück im Urlaub mit unseren Hunden.

Bohh, waren die armen Flöhe ausgehungert, sie sprangen an meine Beine, als ich das Haus betrat.

(diese dunklen Punkte, eh ich begriff, dass es Hundeflöhe waren)

 

Aber wir haben sofort gehandelt, wirkte nur nicht !!!(zu DDR-Zeiten)

Selbst alles mit Pulver ausgasen, wir zogen derweil zu Schwiegereltern,  half nicht so recht.

 

Dann bekamen wir diese Flohhalsbänder für unsere Hunde geschenkt.Es wurde besser.

 

Damals waren meine Kinder so 2-4 Jahre alt.

 

Als ich in die Uni Berlin ging, hüpfte mir doch so ein Floh aufs weiße Handwaschbecken.

Keiner bemerkt,alles gut.

 

Wir haben diese Flohattacke überlebt, alles gut.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Huhu ihr Lieben

      Hallo meine Lieben 😙   Ich und mein Mann haben jetzt seid 1 Monat einen 1 Jahre alten Dogo Argentino.. Wundervoller Hund. Liebevoll hört auf Kommandos streckt auch schon den Bauch hin er vertraut uns. Mein Freund ist heute morgen normal mit dem kleinen Gassi gegangen .. Nach einer Zeit dann fing Mo an ihn anzuknurren und wollt ihn angreifen ..bei mir hat er sowas noch nie gemacht. Er mag auch überhaupt keine anderen Hunde. Er wird dann richtig böse. Wobei er allerdings so liebevoll ist.

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Zecken- und Floh- Prophylaxe

      Hallo!   Gibt's da was Neues? Und gibt's dazu noch keinen Thread? Falls doch, könnt Ihr gerne löschen.   Dobby trägt nun wieder Scalibor. Gegen Flöhe ist es aber nicht gedacht. (Wirkt es trotzdem? Hat ja Akarizid und Insektizid.) Und das ständige Halsbandtragen mag ich auch nicht so...

      in Gesundheit

    • "Hunde lieben es, wenn man mit ihnen in Babysprache spricht!"

      Gerade eben stolpere ich über diesen Link: https://www.welt.de/wissenschaft/article177415526/Welpen-Hunde-lieben-die-Babysprache-ihrer-Besitzer.html Neu ist es für mich jetzt nicht, jedenfalls bin ich auch eine derjenigen, die mit der Stimmlage gewisse Dinge betont. Jetzt müsste ich mal noch überlegen, welche "Babywörter" sich in meinem Sprachgebrauch bezüglich der Hunde befinden und wo ich sie benutze.     Bei Fly mittlerweile öfters, weil sie leicht dement wird. Sie (der Mi

      in Körpersprache & Kommunikation

    • Hilfe! Sie lieben und hassen sich!

      Hallo! Wir haben 4 Rüden. Der jüngste (wird 2) und der etwas ältere (4) sind ständig beieinander. Spielen und ruhen zusammen. Regelmäßig tickt der Kleine aus und kämpft gegen den Älteren, der immer noch der Boss der beiden ist. Beim Fressen gibt es nie Probleme. Auch nicht, wenn es um Leckerli oder Spielzeug geht. Gegenüber den anderen Rüden ist der Kleine ganz brav und kuscht, wenn sie nur böse kucken.   Der andere Rüde zeigt manchmal eine abwartende Körperhaltung, die

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Tierheim Gießen: SPARKY, 3 Jahre, Old English Bulldog - Bulldoggenfreunde werden ihn lieben

      Old English Bulldog Sparky (eigentlich Absolutbulls Black Jack, geb. 29.06.2014) wurde einfach auf dem Tierheimparkplatz am Zaun festgebunden. An seinem Halsband ein kleiner Zettel, darauf nur zwei Worte: Zeitmangel, Geldmangel... Da Sparky gechipt war, haben wir mit Hilfe der großen Gemeinschaft auf Facebook auch bald Kontakt zu seinen Züchtern herstellen können und kennen daher mittlerweile nicht nur seinen vollen Namen, das Geburtsdatum und seine bisherige Lebensgeschichte - auch das ein

      in Erfolgreiche Vermittlungen


×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.