Jump to content

Toll, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Chuli

Hund bellt wenn es klingelt

Empfohlene Beiträge

Guten Tag,
Ich habe vor zwei Jahren eine vier jährige Jagdterrier Hündin aus dem Tierheim gerettet.
Viele Probleme die sie hatte konnte ich mit der örtlichen Hundetrainerin behebe.
Leider konnte/wollte sie mir bei folgendem nicht helfen, nun bitte ich also euch um Rat.
Sie "Jamie" bellt immer wenn ein Auto vorbei fährt oder eine Tür außerhalb des Hauses klappt.
Und sobald es klingelt ist sie nicht mehr zu bremsen. Durch NICHTS. selbst das stinkenste leckerchen ist dann uninterassant.
Die Hundetrainierin empfiehl mir sie in ein Zimmer zu isolieren wenn ich nicht da wäre. Gesagt getan -> sie hat die Tür kaputt gemacht.
Darauf folgte eine Verkleinerung in eine Transportbox. Diesesverhalten schien mir von anfang an nicht richtig. Jamie zerstörte also auch alles was sie aus der Box heraus bekommen konnte. Also dachte ich wenn das nicht richtig ist sperre ich vielleicht nur den bereich wo sie nicht hin darf mit einem Gitter.
Leider ist sie nun nach zwei wochen über das Gitter gesprungen und hat die Haustür zerkratz und das Rollo (innen) kaputt gemacht.
Leider kann ich nicht sagen wie es dazu kommt, da sie das macht wenn ich nicht da bin. Aber auch wenn ich da bin ist sie nicht zu bendigen wenn es klingelt.
Ich gehe jeden Tag zwei mal mit ihr Spazieren. Morgens bevor ich zur arbeit gehe ca 30min mit einem Hunderucksack und abends wenn ich von der Arbeit wieder komme noch mal länger, hier kann ich leider keine zeit angeben da es dort keine feste zeit gibt aber in der regel MIN ca 40min. Wie ihr sicher merkt versuche ich den Hundso viel wie es geht aus zu lasten. Ich verstreue z.b ab und zu auch ihr Trockenfutter im Garten sodass sie das suchen kann.
Die Hundetrainerin meinte ich solle ein Sprühhalsband probieren. dDas half auch nicht wirklich. Nun bin ich also mit meinem Latein am Ende. Jetzt muss sie bis ich eine Lösung habe wieder in die Box wenn ich nicht da bin auch wenn ich weiß das das keine gute lösung ist... mir fehlt es an alternativen.
Ich hoffe irgendjemand kann mir und Jamie helfen.
Ich bedanke mich schon ein mal im vorraus.
MFG
Julian

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

 

Ohne jetzt auf die diversen Möglichkeiten als Ursachen für seine Zerstörungswut (Frust, Angst beim Alleinebleiben....etcetc) einzugehen,

aber ich glaube, ein Jagdterrier, also der Inbegriff, die höchste Ausformung von allem, was einen Terrier im Guten und im Schlechten ausmachen kann -

der ist nicht mit Spaziergängen und Leckerlies suchen im Garten zufrieden. Der will mehr an Aktion, Abenteuer und Hirnbeschäftigung. Ohne dass man aus den Augen verliert, dass er auch zur Ruhe kommen muss.

 

Er wird nicht ohne Grund im Tierheim gelandet sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mein Mischling (ca. 10Monate alt) schlägt auch an, wenn es klingelt und kann sich da auch mal reinsteigern. Wenn ich dann gestresst bin aus Sorge wegen den Nachbarn kann ich es in der Regel vergessen, dass er sich beruhigt. Ankommende Personen bestätigen ihn dann oft auch noch, indem sie ihm sofort sämtliche Aufmerksamkeit geben indem sie ihn ansprechen und gut gemeint beruhigen wollen  <_< (Manchmal sind Menschen echt das größere Erziehungsproblem bei der Hundeerziehung). Ich schicke ihn allerdings nicht auf seinen Platz oder Ähnliches sondern mein Ziel ist derzeit erstmal, dass er ruhig mit mir wartet. Er möchte nun mal wissen, wer da kommt und ich denke, dass es nichts bringt ihm „Desinteresse“ aufzuzwingen. 

 

Auch auf Geräusche reagiert er meldend  insbesondere wenn die Familie nicht komplett da ist. Bei letzterem hilft es oft, wenn ich mit ihm zur Tür gehe und ihm zeige, dass niemand kommt. Über Wochen hinweg getan ist das zwar jetzt nicht weg, aber es bleibt inzwischen meist beim kurzen Melden und dann beruhigt er sich direkt wieder. 

 

Was alles passiert, wenn ich ihn allein in der Wohnung zurück lasse, kann ich nicht sagen: wegen Trennungsangst üben wir noch IN der Wohnung.  

 

Vielleicht hilft Dir irgendwas davon. Letztlich ist jeder Hund anders und man muss glaub ich selbst herausfinden, was beim eigenen Hund passt. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bereuung organisieren, bis ihr das Alleinebleiben kleinschrittig trainiert habt. Das kann Monate dauern. Bitte wechselt den Trainer- ein Sprühhalsband stresst denHund nur noch mehr- er soll aber einfach nur Vertrauen haben, daß du wiederkommst und solange so entspannt bleiben wie ihm möglich ist.

Erleichtern kann man das indem man  Abschiede ritualisiert- derselbe Raum, dersebe Geruch (da gibt es was mit Pherhormonen, was manchmal wirkt, dieselbe Musik (Relaxodog soll bei einigen gut wirken", dieselben Abschiedsworte, derselbe super Kausnack und dieselbe Superbeschäftigungs-Auspackmöglichkeit (z. B. verpackter Megakarton mit gefülltem Kong darin oder Ähnliches.

Das Melden wirst du nicht abtrainieren können, das wäre auch unfair- immerhin will dir dein Hund etwas Wichtiges mitteilen. Bedanke dich einfach schaue nach, benenne, laß ihn sich neben dich setzen, belohne. Ritualisierung hilft auch hier.

vor 24 Minuten schrieb Bable:

Ankommende Personen bestätigen ihn dann oft auch noch, indem sie ihm sofort sämtliche Aufmerksamkeit geben indem sie ihn ansprechen und gut gemeint beruhigen wollen 

Das würde sich hier nur positiv auswirken. Menschen, die den Hund bei der Begrüßung ignorieren, werden sofort als verdächtig eingestuft.Du mußt diese Leute also zu mir schicken;).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dein Hund leidet, würde ich sagen.... er leidet echt an Langerweile.

 

Dieses Tier ist, wenn ich richtig gelesen habe, kaum zwei Stunden am Tag etwas beschäftigt.

 

Sonst liegt er rum!!! (Oder so?)

 

Vorschläge; wenn Hund alleine sein muss, gebe ihm Beschäftiungsmaterial, wie gefüllte Kongs, befüllte Bälle mit Löcher,

mit Leberwurst bestrichenen Knabberdings , das Internet ist voll von Vorschlägen.

 

Mein Ramse , der echt zuviel wacht, muss gerade lernen, auf seinem Platz zu bleiben, wenn es klingelt.

 

Sein Platz, da schicke ich ihn hin, wenn er Ruhe geben soll. (mit viel Leckerlis und Lob)

Dieser Platz ist sein Ruhe-und Rückzugsort, dort schläft er,wird nicht gestört und hortet dort seine Knabberschätze.

 

Ramse liebt seine Geweihstangen, die benutzt er, wenn er nicht bellen darf zur Abreaktion.

 

Aber all das würde nicht helfen, wenn ich nicht wenigstens bis drei Stunden am Tag mit meinen zwei Hunden

unterwegs wäre.

Spielen gemeinsam im Garten mit Ball und Co. dazu, Übungen wie "Bleib" ganz wichtig.

 

Ja, ein Hund ist ein Familienmtglied, dass hole ich nicht für paar Minuten raus und lasse es sonst schlafen, funktioniert nie.

(siehe kaputte Rollo und Co.)

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich finde es  normal, dass ein Hund bellt, wenn es klingelt.

Ich schicke Wega dann auf ihre Decke, es gibt auch Zeiten, wo das  nicht klappt und sie immer wieder zur Tür stürmt. Dann mache ich ihr eine Leine an.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@gebemeinensenfdazu kommt drauf an, was die Leute tun und wie mein Hund auf die Leute reagiert ;) normal begrüßen ist ja nicht das Thema, aber Annäherungsversuche, Streichelversuche etc. wenn der Hund bellend vor Ihnen zurückweicht findet mein Hund ziemlich doof und steigert sich dann rein. Gibt es dann direkt noch Diskussion (weil ich ja „Hund verhätschel“) bestätigt dass meinen Hund durchaus negativ. 

 

@Nebelfrei kurzes melden finde ich auch normal, reinsteigern nicht ;) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Am Anfang ist glaube ich Hineinsteigern die Norm. Das "Kurz" kommt meistens erst mit Übung und Gewöhnung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Hund ist weder körperlich noch geistig ausgelastet. Weshalb nimmst du ihn morgens in einem Hunderucksack mit? Versteh ich nicht - kann er nicht laufen? Oder ist es ein Tragerucksack, den der Hund trägt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich geh selbst nur 2mal am Tag raus, aber nicht nur für 30min, insgesamt sind wir am Tag mindestens 3-4 Stunden unterwegs. Eine gute Stunde auf zweimal aufgeteilt find ich grad auch für einen Jagdterrier viel zu wenig. Sind zwar kleine Hunde, das heißt aber nicht, daß sie wenig Bewegung brauchen, im Gegenteil. Solche Hunde können Strecke machen und viele Kilometer laufen.

Ganz wichtig noch, ich würd in Erwägung ziehen, die Trainerin zu wechseln, Sprühalsbänder sind wirklich kein toller Vorschlag, ebenso wenig wie Hund in ein Zimmer sperren damit er nichts kaputt macht, das ist reine Symptombekämpfung anstatt an den Ursachen zu arbeiten, mal davon abgesehen was solche Methoden mit dem Hund machen können.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Warum bellt der Hund bei meiner Partnerin?

      Hallo,  wir haben einen Mischling aus dem Tierheim. Sie ist nun seit ca. 10 Monaten bei uns und macht uns viel Freude. Sie ist etwa 1,5 Jahre alt (nicht ganz).    Ich lebe mit meiner Partnerin zusammen und ich bin Tagsüber da, meine Freundin kommt Abends nach Hause. In der Regel geht sie dann morgens mit dem Hund, ich dann Mittags und sie noch mal Abends und noch mal kurz vor dem Schlafengehen.    Dabei ist es sehr auffällig, dass der Hund alles anbellt, was ihr in den W

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Hund bellt oder knurrt vor Angst Fremde an

      Meine Huendin ist sozusagen ein Strassenhund aus Rumaenien. Wir haben sie Ende Mai im Alter von 5 Monaten vom tierschutz bekommen. Sie zieht oft den Schwanz ein wenn Fremde vorbei kommen. Meist Menschen aber auch bei manchen Hunden. Allerdings will sie mit den meisten Hunden spielen und ist in ihrer freude sehr stuermich. Ich weiss nie genau vor wem sie Angst hat. Ohne Vorwahrnung macht sie ruckartig einen Satz nach vorne an den vorbei laufenden Menschen zu und bellt ihn an. Manchmal denk ich,

      in Junghunde

    • Manchmal bellt & knurrt Louis fremde Leute an

      Hallo zusammen,   ich bin neu hier und hoffe mir Hilfestellungen zu folgendem Problem zu bekommen. Kurz vorweg: Louis ist ein ehemaliger Straßenhund, der seit gut 1 1/2 Monaten bei uns ist. Wir haben ihn direkt aus unserem Urlaub mitgebracht. Im Grunde genommen ist Louis ein freundlicher Hund doch in manchen Situation kommt es dazu, dass er fremde Leute anbellt und knurrt. Bisher haben wir folgende Gemeinsamkeiten der Situationen festgestellt: wir als Besitzer sind gerade in der Hock

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Junghund bellt und knurrt

      Hallo,   Loki 6 Monate hat ja doch schon einiges durchgemacht. Op, schlechte Aufzucht usw.   Er ist immer sofort sehr gestresst, deswegen fahren wir die Aktivitäten sehr runter.   Leider zeigt er wirklich unschönes Verhalten.   Ich nenne mal ein paar Beispiele:   Meine Hündin liegt auf dem Sofa und schläft. Er kommt an trampelt auf ihr rum und lässt sich auf sie fallen. Sie ist dann genervt, zeigt es ihm aber nicht. Also kein Knurren, kein M

      in Junghunde

    • Hund bellt Herrchen an

      Hallo, wir haben ein Problem. Bacu, knapp sieben Monate, seit drei Wochen bei uns, bellt seit einigen Tagen in der Nacht, wenn er etwas hört. Er hat sein Bett neben meinem. Jetzt ist es so, dass mein Mann öfter später ins Bett geht. Wenn Bacu ihn dann hört, fängt er an zu bellen. Das geht so weit, dass er auch laut bellend auf ihn zuläuft, wenn er das Schlafzimmer betritt. Das selbe Phänomen gibt es auch am Morgen wenn er zur Arbeit geht und sich fertig macht. Gestern hat er ihn auch angebe

      in Junghunde


×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.