Jump to content
Hundeforum Hundeforum POLAR-CHAT
LolaUndEddy

(Klein)Kinder auf Hundewiesen

Empfohlene Beiträge

Hunde dürfen nicht auf den Spielplatz weil

1. Sie den Spielplatz verunreinigen könnten

2. Kinder gefährden können

3. Es Kinder gibt, die Angst vor Hunden haben. 

 

Warum will man dann sein Kind auf eine Hundewiese mitnehmen (dürfen)?

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde auch darüber nachdenken, ob diese Wiese die richtige für euch ist. Wenn Eddy eh' ein Thema mit Kindern hat, macht er noch zusätzlich schlechte Erfahrungen und lernt möglicherweise Strategien zum Fern halten der Kinder, die eher nicht in eurem Sinne sein könnten.

Gibt es vielleicht Alternativen? Meines Erachtens nützt die schönste Hundewiese nichts, wenn der Hund dort negative Erfahrungen machen muss, die ihm sonst in seinem Alltag nicht so begegnen würden. Was ist der Gewinn dieses Wiesenbesuchs und was der Preis?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es ist halt wie immer: Würden die Eltern aufpassen, dass sich die Kinder gut benehmen, wäre es ja kein Thema. 

 

Mit einem Hund, der ruhige, sich adäquat benehmende Kinder aktiv angeht würde ich stets in den sauren Apfel beißen und Kinder aktiv meiden sowie den Hund sichern, egal ob Hundewiese oder nicht.

 

Spielende, rennende, schreiende Kinder auf der Hundewiese sind für mich jedoch ein absolutes No Go, genau wie zu einem fremden Hund hingehen. Nun fällt es Kindern logischerweise schwer länger ruhig bei den Eltern zu stehen, entsprechend müssten diese entscheiden, wie gut das mit ihrem Kind funktioniert oder ob man es lässt.

 

Seit ich einen niedlichen Hund habe, habe ich leider so einige extrem negative Erfahrungen mit Eltern und ihren Kindern gemacht und hätte entsprechend auch wenig Lust zu so einer Hundewiese zu gehen... 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstmal Danke für eure Antworten, ich dachte schon, ich bin die Einzige die so denkt... :wacko:

@Laikas Ja, es ist eine offizielle Hundefreilauffläche. Leider sind es nur ich und 2 andere HH die so denken... außerdem ist sowas wohl nicht wirklich machbar, wie @benno0815 verlinkt hat, gab es so eine Diskussion schon mal...

@NannyPlum Wirklich Alternativen gibt es nicht, eine weitere Hundewiese, ne ganze Ecke entfernt, winzig klein und in fester "Ridgeback-Hand", diese Wiese hat einen sehr schlechten Ruf und ist auch nicht schön. Bisher hat Eddy aber trotz der Kinder fast nur Positives von der Wiese mitgenommen, zum Glück! Seit wir regelmäßig dort hingehen, ist er viel sicherer und souveräner im Umgang mit fremden Menschen geworden, und es gibt auch 2-3 Kinder (zwischen 8-12 Jahren), die sich ganz toll benehmen, sehr einfühlsam sind und die Eddy schon viel dabei geholfen haben, Ängste gegenüber Kindern abzubauen.
Die postiven Erfahrungen auf der Wiese überwiegen definitiv, aber ich hab halt keinen ruhigen Augenblick mehr, wenn Kinder auf der Wiese sind und ich merke, dass die Eltern da nicht drauf achten was ihre Schützlinge so treiben :unsure:

Seit es wieder früher dunkel wird, sind Nachmittags/frühen Abend zum Glück auch wieder weniger Leute mit Kindern drauf.
Aber es geht mir hier auch einfach ums Grundsätzliche. Ein Verbot wird man wohl nicht erwirken können (will ich auch gar nicht), aber ob das Ordnungsamt einschreiten würde, wenn die Kinder wirklich eine massive Belästigung darstellen, bzw sich selbst gefährden?

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Als neben unserer Hundewiese ein neuer Spielplatz gebaut wurde, waren plötzlich viele Kinder im Hundefreilaufbereich. Die Eltern haben Streit angefangen, wenn Hunde zu Kindern Kontakt hatten. Die Hundebesitzer haben das Ordnungsamt gerufen und das gab ihnen tatsächlich recht. Allerdings nur insofern, als dass die Eltern sich nicht über Hundekontakt beschweren dürfen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das Kinder an vielen Orten  erlaubt und erwünscht sind, ist Wunschdenken.

Dein Anliegen verstehe ich aber total. 

 

Die Größe meiner Hunde schützt bestimmt vor solchen Begegnungen, trotzdem finde ich es grob fahrlässig von den Eltern. 

 

Ich würde wahrscheinlich aber  auch die Wiese meiden. ...das Universum und die Dummheit  der Menschen sind unendlich. .....😟

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Hundewiesen in Dortmund vor dem AUS?

      Brackel. Umzäunte Wiesen, auf denen Hunde ohne Leine spielen dürfen, stehen in Dortmund vor dem Aus. Die Kosten seien zu hoch, sagt der Tierschutzverein. Am 15. Januar ist Schluss mit dem Herumtollen ohne Leine und Maulkorb auf der umzäunten Hundewiese an der Stadtbahn-Haltestelle Wieckesweg in Brackel. Die Stadt zieht nicht mit bei dem Vorhaben des Tierschutzvereins, Hundehalter mit einer jährlichen Gebühr für die Nutzung der Hundewiesen zur Kasse zu bitten. Die Flächen gehören der Stadt, werd

      in Aktuelles & Wissenschaft

    • Zaun ist keine Grenze - Nachbarshund erschreckt unsere Kleinkinder

      Hallo Hundeversteher, wir haben einen Nachbarshund (Stockmass ca. 1m, ca. 3 Jahre alt, weiblich) der, sobald er im Garten ist jeden noch so kleinen Spalt zwischen Maschendrahtzaun und Boden nutzt, um auf unser Grundstück zu kommen. Beide Gärten sind sehr groß, so dass er eigentlich in "seinem" Garten genug Platz zum Toben hätte, aber er kommt sofort zu uns. Nun haben wir das Grundstück extra gekauft, damit unsere Kinder (inzwischen fast 5 und 1 Jahr alt) schön im Garten spielen können, ohne das

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Welpe + Kleinkinder + 3. Stock = Problem?

      Hallo Leute, der Wunsch nach einem Hund wird bei mir immer dringlicher. Ich bin in eine Kleinhundrasse verliebt (Tibet Spaniel), beobachte seit Jahren Websites, habe sie mir auf Ausstellungen und einem Züchtertreffen angesehen. Eine Züchterseite hat mich nun stark angesprochen. Ich habe Kontakt aufgenommen. Der Züchter wohnt sehr weit weg,so dass wir nicht so schnell mal rüber fahren können. Wir haben nun telefoniert und die Züchterin hat mich verunsichert. Sie meinte ich müsse mir sicher sein

      in Hundewelpen

    • Welpe und Kleinkinder - geht das?

      Hallo, schon lange schlummert in uns der Wunsch unsere Familie durch einen Hund zu erweitern. Unsere Traumrasse ist ein Golden Retriever. Eigentlich dachten wir, dass nun DER Richtige Zeitpunkt dafür wäre und haben uns mit einer Züchterin getroffen, die momentan in der Wurfplanung ist. Die Züchterin meinte, wir wären ihr sympatisch, aber sie wolle auch so ehrlich sein und fände den Zeitpunkt noch zu verfrüht aufgrund des Alters der Kinder und weil Welpen eben noch nicht unterscheiden würden

      in Der erste Hund

    • Kleinkinder in Welpengruppe?

      Hallo, was mir heute morgen noch einfiel,und was zu unserem "Ruf" beiträgt, wohl einen schwierigen Hund zu haben: In der Gruppe laufen auch immer mehrere Kinder herum. Teilweise spielen sie so frei wie die Welpen. Mein Mann und ich haben immer ein Auge auf unsere, sie dürfen, wenn sie sich ruhig verhalten, sich unter die Welpen mischen, wenn Freispiel ist. Oder sie sitzen in sicherer Entfernung auf großen Betonröhren und schauen dem Treiben zu. Andere Kinder aber toben Auf gleicher Höhe herum,

      in Hundewelpen

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.