Jump to content
Hundeforum Der Hund
Freefalling

Leute anspringen

Empfohlene Beiträge

@gebemeinensenfdazu

Das ist ein sehr interessanter Gedanke. :D

Ich glaube, das mit dem Kittel ist etwas zu abgespaced für meine bessere Hälfte. Aber unter Umständen lässt sich so etwas erarbeiten mit einem anderen Signal. 

 

Er kann kontrolliert hochspringen. Ich klopfe mir dafür auf die Brust und sage hopp! Das haben wir aus offensichtlichen Gründen länger nicht gemacht, aber das kann er. 

Vielleicht muss ich ihn auch die erste Minute einfach beschäftigen. Ob Zeigen und Benennen (evtl mit Schnüffeln) praktikabel ist? Dann könnte man ein Ritual erarbeiten a la: 

Warte! Schau, da ist Besuch! Super! *Belohnung* Geh schnüffeln! Feeeein! *zurück zu mir und Belohnung* Hopp! Super! *Belohnung* Geh nochmal schnüffeln! Feeein! *zurück zu mir und Belohnung*. Da ist Timing natürlich alles, aber da bin ich mittlerweile recht gut drin.

Dann wäre er in Bewegung, könnte mir den Besuch zeigen und auch Kontakt aufnehmen, bricht aber (so meine Hoffnung) früh genug ab bevor er springt, darf mich dann aber anspringen. Danach kann ich ihn seinen Ball holen schicken oder ihm einen Kong geben. 

 

Was meint ihr dazu?

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 9 Minuten schrieb Freefalling:

Ich glaube, das mit dem Kittel ist etwas zu abgespaced für meine bessere Hälfte. Aber unter Umständen lässt sich so etwas erarbeiten mit einem anderen Signal. 

 

Das mit dem Kittel fand ich eine lustige Vorstellung so im täglichen richtigen Leben. :4_joy: Das machen sicher auch nicht alle Menschen einfach so mit, die man manchmal reinlassen muss.

Ansonsten kenne ich die Hund-Beschreibungen von @gebemeinensenfdazu sehr gut aus meinem Leben, da hat es aber zum Glück genügt, dass der Besuch in die Hocke geht und ich den Hund moderierend etwas wegnehme vom Abschlabbern und Rüberklettern und langsam und kontrolliert am Schlafittchen gefasst wieder hinlasse - mit entsprechendem Gelaber, dass sie vorsichtig sein muss und sonst die Brille kaputt macht und die Nase bricht - Körperbegrüssung musste aber zwingend sein, sonst saß sie wie auf einer Sprungfeder auf ihrem Sessel und wartete genau beobachtend auf ihren Begrüßungsmoment.

 

vor 9 Minuten schrieb Freefalling:

Dann könnte man ein Ritual erarbeiten a la: 

Warte! Schau, da ist Besuch! Super! *Belohnung* Geh schnüffeln! Feeeein! *zurück zu mir und Belohnung* Hopp! Super! *Belohnung* Geh nochmal schnüffeln! Feeein! *zurück zu mir und Belohnung*. Da ist Timing natürlich alles, aber da bin ich mittlerweile recht gut drin.

Was meint ihr dazu?

 

 

Mir fiel hier spontan dieses Prinzip ein: Keep it short and simple. Weiß auch nicht wieso, aber das hat vielleicht eine Feedback-Bedeutung. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Laikas Oh ja, Brillen, Nasen und Oberlippen:ph34r:- Keine Sorge- ist nie etwas kaputtgegangen, blieben sogar auf der Nase , aber ich muss dabei auch immer Regie führen:D.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Hunderasse für ältere Leute (mittelgross)

      Hallo zusammen,   meine Eltern (67+66 Jahre alt) überlegen sich wieder einen Hund ins Leben zu holen. Wir hatten damals als ich klein war einen Goldenretriever-Labrador. Er Schaf von einem Hund. Total lieb und hat aufs Wort gehört. Nun möchten meine Eltern evt wieder einen Hund haben. Er sollte mittelgroß sein (so Labradorgröße halt). Wir haben zwei Kleine Kids, demnach sollte er turbulenete Kids "aushalten" können ab und zu. Meine Eltern möchten mit ihm keinen aktiven Sport unternehme

      in Der erste Hund

    • Anspringen und angehen

      Hallo Forum,   ab und an passiert es, dass unser Mädel (9 Monate) immer noch versucht, uns anzuspringen. Also zu Hause.. meist einige Zeit nachdem jemand heimgekommen ist. Wir haben ignorieren versucht - hilft nix. Dann ins leere springen lassen oder auch Knie hoch. Das stachelt sie erst recht an. Wir bekamen den Tipp, die Pfoten festzuhalten und zwar etwas länger als der Hund das möchte. Auch da wird sie dann wild - springt zwar nicht mehr - versucht aber bellend die bösen Hände zu sc

      in Hundeerziehung & Probleme

    • An die Leute mit Begleithundeausbildung

      Hallo ihr Lieben,   ich wollte mal wissen wie ihr das handhabt.  Besteht ihr auch auf Einhaltung der Kommandos der Begleithundeprüfung, wenn ihr im Alltag unterwegs seid oder benutzt ihr da andere Kommandos?  Z.B. Dass der Hund Bei dem Kommando ‚Hier!‘ automatisch vor auch absitzt. Soll er sich immer hinsetzen, wenn ihr nach dem Kommando Fuß stehen bleibt?   danke für eure Erfahrung

      in Spiele für Hunde & Hundesport

    • Manchmal bellt & knurrt Louis fremde Leute an

      Hallo zusammen,   ich bin neu hier und hoffe mir Hilfestellungen zu folgendem Problem zu bekommen. Kurz vorweg: Louis ist ein ehemaliger Straßenhund, der seit gut 1 1/2 Monaten bei uns ist. Wir haben ihn direkt aus unserem Urlaub mitgebracht. Im Grunde genommen ist Louis ein freundlicher Hund doch in manchen Situation kommt es dazu, dass er fremde Leute anbellt und knurrt. Bisher haben wir folgende Gemeinsamkeiten der Situationen festgestellt: wir als Besitzer sind gerade in der Hock

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Warum kaufen Leute Hunderassen, die Gesundheitsprobleme haben?

      Hier mal eine spannende Sozialwissenschaftliche Studie, zu der Frage, warum sich Leute Hunde kaufen, bei denen gesundheitliche Probleme zu erwarten sind. http://journals.plos.org/plosone/article?id=10.1371/journal.pone.0172091   Ich fand diese Studie besonders spannend, weil die Frage, warum Leute solche Hunde kaufen, hier ja auch immer wieder auftaucht.   Befragt wurden Hundebesitzer: -von Französischen Bulldoggen (als Vertreter von Rassen mit extremen Einschränkun

      in Aktuelles & Wissenschaft

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.