Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
Hundefan18

Hund schnappt nach mir

Empfohlene Beiträge

Hallo 

Ich habe 2 französischen bulldoggen. Unkastrierte rüden.einer 7,5 jahre einer 1 Jahr. Zusammen leben klappt super. Den 1 jährigen habich seit Mai. Wir arbeiten noch an Erziehung aber er lernt brav und schnell. 

Allerdings drängt er manchmal den alten noch zurück zb wenb dieser zu uns will schießt der junge hervor und maßregelt den alten in dem er in die Luft schnappt. Früher war das viel schlimmer. Eben jedenfalls war es auch so und ich habe mit ihm geschimpft  und da hat  er nach mir geschnappt. Dad hat er schon mal wenn man ihn maßregelt. Im eifer des Gefechts Han ich ihn angeschrieen und wirklich ganz leicht an den Kopf gestupst (nicht geschlagen)

Dann ist er auf die andere Couch Seite gegangen und hat sich einfach schlafen gelegt. 

Ich habe den alten dann auf die Couch geholt und beide gestreichelt. 

Wieso maßregelt der junge mich wenn ich ihn maßregel?

Hat jmd ne idee?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Jo. Wenn mich jemand anschreit bin ich auch nicht freundlich. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Er macht es auch wenn man ihn leise und normal maßregelt. 

Es kann ja nicht sein das er den alten Hund verdrängt 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Das "Maßregeln" scheint das Ganze doch generell nicht besser zu machen und nur klar zu eskalieren. Ich würde sagen, stellt das komplett ein und sucht nach einer anderen Lösung, eventuell zusammen mit einem positiv arbeitenden Trainer. Am besten wäre es, wenn ihr es schafft, dass solche Situationen gar nicht erst entstehen, durch genaues Beobachten und Vorbeugen.

 

Aber zu deiner eigentlichen Frage, dein Hund wehrt sich ganz einfach und lässt sich das "Maßregeln" nicht gefallen - würde mein Hund auch nicht, es sei denn, sie hätte zu viel Angst, was ja auch nicht das ist, was man sich wünscht. Er sieht es als Angriff/Drohung und nicht wie ihr als "verdiente" oder gut gemeinte Korrektur.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Und wenn er schnappt was mach ich dann?einfach weg gehen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn er nach dir schnappt, ja, dann weggehen, damit die Anspannung sich legen und die Situation sich beruhigen kann.

 

Aber dein Ziel sollte sein, es nicht soweit kommen zu lassen, dass er schnappt. Er tut das ja nicht aus Böswilligkeit, sondern weil er sich von dir bedrängt (oder gar bedroht) fühlt und keine andere Möglichkeit mehr sieht, dir „zu sagen“, dass du seine Individualdistanz unterschreitest. Versuch also auf frühere Signale zu achten, z.B. Kopf wegdrehen, die Schnauze lecken, schmatzen. Und dann frühzeitig zurückziehen.

 

Um zu verhindern, dass der junge Hund den älteren abdrängt, solltest du es auf anderen Wegen versuchen. Besser ist es immer, mit Belohnung zu arbeiten, nicht mit Strafe. Um ein unerwünschtes Verhalten „zu unterbinden“ ist z.B. eine bewährte Methode den Hund abzulenken und ihm eine Alternative anzubieten. Und dann das alternative Verhalten direkt belohnen. Ich würde dir empfehlen, einen guten Hundetrainer zu suchen, um positive Trainingsansätze zu lernen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nicht zum Schnappen kommen lassen ;) und wenn doch, dann entspannt reagieren. Nicht verärgert sein, der Hund zeigt nur seine Grenze - es schaukelt sich sonst nur hoch. Distanz aufbauen und sich Hund dann freundlich wieder nähern (auf mir sitzen lassen würde ich schnappen auch nicht) Früher reagieren, der Hund zeigt wahrscheinlich schon Unwillen wenn der andere Hund sich nähert und da würde ich dann bereits reagieren mit Freundlichkeit/Beruhigung/Erklärung.  Meine Laien-Meinung dazu :) und im Zweifelsfall guten positiv arbeitenden Trainer hinzuziehen bevor das ganze in einer blöden Spirale endet. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke euch 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 4 Stunden schrieb Hundefan18:

Wieso maßregelt der junge mich wenn ich ihn maßregel?

Hat jmd ne idee?

 

Nun, wie man in den Wald hinein ruft, so schallt es heraus. ;)

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

@Hundefan18 Als emotionaler Aufbau: ich hab selbst auch schon die Mitteilung meines Hundes übersehen und wurde angeknurrt. Ich bin einen Schritt zurück, in die Hocke, hab ihn freundlich angesprochen, meine Hand hingehalten, er hat sie geschnuppert und mich dann  freundlich und aufmerksam angeschaut. Daraufhin konnte ich das in diesem Fall verteidigte Objekt mit Ankündigung wegnehmen - wenn auch sicherlich nicht zur Begeisterung meines Hundes aber ohne weiteres Abwehrverhalten. Er fühlte sich einfach nicht mehr überrumpelt. Also bitte keine Krise hinsichtlich Dominanztheorie bekommen: es ist erst mal vorrangig normales hündisches Verhalten/hündische Kommunikation :) auch ein Hund geht mal beim anderen Hund zu weit und wird angeknurrt oder abgeschnappt. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.