Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
benno0815

Tier bei Euthanasie allein lassen?

Empfohlene Beiträge

Tiere suchen ein Zuhause hat eine Diskussion eingestellt, die sich mit dem Thema beschäftigt.

Grund sind Zahlen aus Amerika, wo sich herausstellte, dass dort viele Besitzer nicht bei der Euthanasie ihres Tieres dabeibleiben.

Wie denkt ihr darüber? Und habt ihr mit euren Tierärzten im Vorfeld über Einzelheiten der Euthanasie gesprochen? Mit welchem Mittel das geschieht? Wie der Ablauf ist?
Ob es auch zu Hause geht?

 

Mir ist klar, dass dieses Thema sehr sensibel ist, aber ich finde es auch sehr wichtig, sich bereits im Vorfeld zu informieren und nicht wenn es soweit ist, damit man als Tierbesitzer genau weiß was da auf einen zukommt und damit diese schwerste Stunde so sanft wie möglich verläuft.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Niemals würde ich mein Tier da alleine lassen.

 

Ich war immer dabei - einmal davon auch zuhause.

 

Ich habe ihn gestreichelt,  bis ich spürte, er ist gegangen. 😥

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Der Text wird momentan von verschiedenen Autoren und unter verschiedenen Überschriften in sozialen Medien geteilt. Selbst ich hatte schon eine Anfrage, ob ich den "Uratikel" nicht umschreiben möchte. "Bitte so, dass ihn jeder auf Facebook teilen will. "

 

Ich habe bisher einige Tiere einschläfern lassen müssen und war bisher immer dabei. 

Allerdings kann es natürlich immer mal vorkommen, dass man gerade nicht vor Ort ist ( habe auch eine Fremdbegleitung gemacht).

Gerade in den USA ist es ja oft auch so, dass die Tiere eingeschläfert werden, wenn die Besitzer ins Heim müssen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wo ist er denn geblieben "der Text"?

Als ich den Text anklickte, der von @benno0815zu diesem Thema verlinkt worden war, war er weg.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich finde, dass man das nicht verallgemeinern darf. Nicht jeder Mensch verarbeitet das gleich, es kann jemanden auch völlig traumatisieren.

 

Bei Menschen, die sterben ist es zb öfters so, dass sie genau dann sterben, wenn gerade niemand dabei ist. Wie wenn sie es den Angehörigen nicht 'antun' könnten, in ihrer Anwesenheit zu sterben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 1 Minute schrieb Nebelfrei:

Ich finde, dass man das nicht verallgemeinern darf. Nicht jeder Mensch verarbeitet das gleich, es kann jemanden auch völlig traumatisieren.

 

Bei Menschen, die sterben ist es zb öfters so, dass sie genau dann sterben, wenn gerade niemand dabei ist. Wie wenn sie es den Angehörigen nicht 'antun' könnten, in ihrer Anwesenheit zu sterben.

 

Ja, das hört man immer mal wieder.

Keiner von uns kann so richtig beurteilen, ob es für einen Sterbenden unbedingt ein Glück bedeutet, im Kreise seiner Lieben zu gehen.

 

Bezogen auf Hunde kann ich mir vorstellen, dass es für einen Hund stark darauf ankommt, wie er begleitet wird in dieser ihn vlt. sogar erlösenden Stunde.

Wenn er ein in Tränen aufgelöstes, völlig verstörtes Frauchen neben sich hat, bedeutet dies nicht unbedingt eine Erleichterung.

 

Abgesehen von diesen Überlegungen war ich 2x dabei als unsere Hunde euthanasiert wurden und habe mich sehr zusammengerissen um den Tieren Gelassenheit zu vermitteln.

Unsere erste Hündin, Janka, ein Cocker Mädchen, war 14 Tage in der Uni TK Giessen gewesen. Die Behandlung verlief ergebnislos und wir haben uns vermutlich zu spät und sehr, sehr schweren Herzens entschlossen, sie gehen zu lassen.

Innerhalb dieser 14 Tage durften wir sie nicht besuchen. Und "nur" um bei der Euthanasie dabei zu sein, wollten wir das arme Ding nicht zusätzlich in Aufregung versetzen nach dieser langen Zeit ohne uns. Ein bisschen Angst vor ihrem Anblick nach 14 Tagen stationärem Aufenthalt könnte zugegebenermaßen auch mitgespielt haben...

Genau genommen habe ich dieses "Versäumnis", wenn es denn eines war,  bis heute nicht so richtig mit mir ausmachen können.

 

Überlegungen im Vorfeld?

Schwierig, da jeder Fall anders liegt. Ausserdem sind wir 2x 3 Monaten im Ausland.

Selbstverständlich bespricht man mit dem TA wie und womit euthanasiert wird (kein T 61)

 

Ach so, da fällt mir ein: intuitiv war ich es die beiden Male, die die Venenpresse nach der Injektion löste und nicht der TA.

Es war mein Hund, ich übernahm somit die Verantwortung.

So, jetzt höre ich auf, mein Blick fängt an zu verschwimmen....

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hier wurden alle (bis auf Faffi, weil Not-TÄ, die nicht Hausbesuche machen wollte) zuhause im Kreise aller euthanasiert. 

Wenn möglich, sogar an ihren Lieblingsorten im Haus. 

 

Für mich eine Sache des Respekts und der Liebe zum tierischen Familienmitglied. 

 

so weit 

Maico 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Auch ich habe mich schon mit dem Thema befasst und es taucht auch immer wieder mal auf. Meine Beziehung zu Emma ist sehr eng und ich werde sie auf diesem Weg nicht allein lassen, das bin ich uns beiden "schuldig" und für mich würde dies auch wahrscheinlich den Abschied erleichtern. Vorstellbar ist es momentan nicht, aber ich gehe nicht davon aus, dass sich meine Entscheidung verändern wird. Meine Entscheidung ist sowohl mit den TÄ in D als auch in P abgesprochen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das Einschläfern ist schlimm, aber ich bleibe dabei wie bei allem anderen im Leben auch. Was ich einfach nicht machen kann, ist beim Kremieren zusehen, wie die Körper in Flammen aufgehen. Ich glaube, das würde mich auf der Stelle mit vernichten. Ich nehm dort nur zum letzten Mal Abschied und bringe sie vom Krematorium wieder nach Hause. Seltsamerweise machen das auch viele lieber nicht. Ich denke, jeder weiß intuitiv, was er ertragen und hinbekommen kann und schützt sich entsprechend.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.