Jump to content
Hundeforum Der Hund
Ivy

Alles zum Thema Hunderucksack

Empfohlene Beiträge

Hi,

 

wir wollen nächstes Jahr auf jeden Fall wieder wandern. Geplant war ja für dieses Jahr schon eine mehrtägige Tour, die aber aus verschiedenen Gründen ins Wasser (oder eher in den Schnee) fiel. Jetzt brachte mich gerade jemand auf die Idee mit dem Hunderucksack. Ich habe mich damit noch nie so wirklich beschäftigt und hatte immer nur im Kopf, dass man eh kaum was reinpacken kann, weil Hunde nicht so viel tragen können. Und dafür 200€ auszugeben war mir der Spaß nicht wert.

Jetzt las ich aber, man kann 20-30% des Körpergewichts "zuladen". Das erscheint mir jetzt doch wieder etwas viel. Ich hatte so um 10% im Kopf.

Kurzum - hier also ein Thema, wo gern jeder über seine Erfahrungen mit den Rucksäcken berichten darf. Was habt ihr für welche, wieviel "Zuladung" ist sinnvoll usw.

Ich habe mir nun so überlegt, dass selbst bei 10% des Eigengewichts mir die Puschels ja schon um 3 Kilo abnehmen könnten. Das ist bei einer mehrtägigen Wanderung im Gebirge gar nicht sooo wenig. Zumindest ihr Futter könnten sie also eigentlich selber schleppen. Das wäre ja gar nicht so schlecht. Ich sehe das wirklich eher pragmatisch und weniger als bloße Bespaßung für die Hunde, denn dafür sind sie mir schlicht und ergreifend zu teuer.

 

Leider kosten die Dinger bei Ruffwear wirklich um 180€ und das mal zwei.. Leider kenne ich keine anderen guten Anbieter und irgendein Billigteil will ich auch lieber nicht nehmen. Habt ihr Alternativen oder vielleicht sogar einen, den ihr nicht mehr selber braucht und verkaufen wollt?

 

 

IMG_7613.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Auf FB gibt es eine Gruppe, in der gebrauchte RuffWear-Artikel oft günstig verkauft werden, vielleicht wirst Du da fündig? https://www.facebook.com/groups/ruffweartauschundverkauf/?ref=group_header

 

Ich habe früher mit meinem weißen Schäferhund mehrtägige Treckingtouren gemacht. Er trug in seinem Rucksack eine 1,5l Wasserflasche und 1kg Futter bei 40kg Gewicht.
Das hat er ohne Beeinträchtigung locker weggesteckt. (und ist damit sogar mal einem Kaninchen hinterhergehoppelt :D)

trekking.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe hier im Forum den Ruffwear gebraucht erwischt. ..Riesenglück.

So vor 5 Jahren und ich kann nur aus meiner Erfahrung sagen, der ist sicher auch den NP wert.

Auf verschiedenen Hunden super. 

Meine Erfahrung generell, genial wenn die Hunde mittragen. 

Gerade bei langen Wanderungen kommt es ja echt auf jedes Gramm an.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi, danke schonmal. Ich hoffe, ich erwische auch ein gebrauchtes. 360€ sind halt schon gar nicht so wenig Geld :/

@black jack Welches Ruffwear hast Du denn? Ich hab jetzt mal ein bisschen rumgelesen und am besten erscheint mir das Palisades Pack, wegen der abnehmbaren Taschen. Falls die mal nicht gebraucht werden muss man nicht noch ein zusätzliches Geschirr mitschleppen oder die leeren Taschen rumbaumeln lassen. Und wieviel kannst Du den Hund tragen lassen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Snotis und Minyoks Palisades hatte ich mir direkt aus den USA mitbringen lassen, dort sind sie deutlich(!) günstiger zu erhalten als hier. Snotis Palisade hatte ich aber inzwischen verkauft. 

 

so weit

Maico

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich bekomm demnächst ein Paket aus Kalifornien (nein, ohne Hund drin ^^), vllt. kann man die ja da kaufen und noch mit reinstopfen. Direkt bei Ruffwear hab ich auch gesehen, dass die "nur" ca. 130€ pro Stück kosten. Ist immernoch viel, aber schonmal 100€ weniger als hier kaufen. Gute Idee.

Wie findest Du die denn so? Macht so ein Teil überhaupt Sinn?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Der Schwachpunkt an den Palisades ist meines Erachtens das zugrundeliegende Ruffwear Geschirr. Ich weiß, das einige diese Geschirre mögen, ich mag sie aus verschiedenen Gründen nicht sonderlich. Vor allem in Sachen Abpolsterung unter Verstellschnallen ist da einiges nicht wirklich so großartig, das ich da Begeisterung heucheln würde.

Die Palisades selbst sind ziemlich gut, man hat viel Platz, man kann Sachen außen befestigen. 

 

Snoti hatte das durchaus gern getragen, Minyok ist nicht so begeistert - aber er ist generell in Sachen "Arbeit" eher skeptisch eingestellt. 

 

so weit

Maico

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das Geschirr ist ohne Taschen nutzbar. 

Spock hatte es an grosser DSH ,Arvid  ,Derrek  DSH , zum unterstützen ....

Im Moment  hat es Ludo (Husky/Labimix) er braucht auch  manchmal  Unterstützung.

Es ist  einfach  total  verstellbar.

Tragen können Sie locker 3-4 Kilo .

Für Tomte  kauften wir auch  ein Ruffwear-geschirr,Polsterung  extra ca 30 Euro aber lohnt sich. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hab nochmal ein bisschen rumgefragt und noch ein paar Marken empfohlen bekommen, die man hier nicht so kennt. Ich weiß immernoch nicht, was ich nehme, aber vllt. interessiert sich ja irgendjemand irgendwann dafür.

Laika Originalkløv aus Norwegen (kostet leider genausoviel wie Ruffwear): https://www.fuglehundensverden.no/products/laika-originalklov?gclid=Cj0KCQjwlqLdBRCKARIsAPxTGaW14dZYE2lOXzqyo59aR9tyHffjPPOmjIDq6CBMT-WlNlyoeFOohPsaAgz_EALw_wcB

 

TOGO-Kløv, auch aus Norwegen (keine Ahnung, was es kostet.. soll sehr teuer sein, sieht aber wirklich toll aus): http://seleverkstedet.no/Klov.html

 

Und noch Wenaha Explorer Dog Packs (um 75$). Sieht auch besser aus als vieles, was man hier so bekommt, aber ist glaub ich nicht so das richtige für uns.

Die sind alle ohne Geschirr, die zieht man wohl drunter. Eine Freundin von mir hat mehrere der Laika Originalkløv und sagt, das funktioniert gut mit den Geschirren drunter und die sitzen wohl sehr gut. Sie meinte auch, sie kennt Leute, die haben seit 20 Jahren ein und denselben Rucksack von Laika und TOGO. Scheinen also sehr langlebig zu sein. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.