Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
Kröterich

Viele Wege führen nach Rom? (Rettungshundeedition)

Empfohlene Beiträge

Mich würde mal interessieren wie die Ausbildung bei anderen so abläuft, flexibel oder nicht, mit Vorteilen und Nachteilen die ihr so seht.

 

Hintergrund ist folgender, dass ich jetzt die Staffel gewechselt habe (die Gründe sind rein organisatorisch) und in der Neuen ganz anders trainiert wird und ich leider einfach nicht so davon überzeugt bin, vor allem von der Trainerin. Ich möchte nicht sagen, dass sie schlechter IST (dieses Urteil will ich mir nicht anmaßen), aber vom Gefühl her ist sie es oder wir passen einfach nicht zusammen, wer weiß...

Ich war halt schon nach dem ersten Training an mehreren Punkten so weit zu sagen 'das werde ich nicht so machen wie du sagst, das ist BS'. Als Beispiel, ich soll dem Welpen nicht verbieten fremde Leute anzuspringen, lieber soll ich ihn halt nur an der Leine führen, das würde sonst zu mangelnder Opferbindung führen. Sie fand es wohl allgemein nicht gut, als ich gesagt habe, dass meine Hunde fast nur frei laufen.

Der andere Punkt ist, ich MUSS clickern. Ich bin jetzt kein Clickergegner, ich bin aber auch kein Fan davon. Ich kann den Kleinen wegen mir im Training schon klickern (kann man meine Begeisterung rauslesen?), aber für den Gehorsam daheim werde ich es nicht machen. Es ist nun leider nicht so, dass ich urteile ohne es probiert zu haben, ich bin nur wirklich nicht davon überzeugt. Nun bin ich stark am zweifeln, dass klickern (selbst wenn es wirklich so perfekt für die Arbeit ist wie die Trainerin meint) etwas bringt, wenn ich es nur im Training mache.

Vielleicht wäre ich eher bereit ihr hier zu vertrauen, wenn ich nicht zuvor in der anderen Staffel gewesen wäre. Dort hatte ich die

Probleme nämlich nicht, nur leider sind die zu weit weg.....

Mir ist klar, dass ich blutiger Anfänger bin und insofern nur sehr begrenzt in der Lage mir ein gutes Urteil zu bilden, andererseits bin ich mit meinem Gefühl gerade beim Thema Hund immer sehr gut gefahren, bzw. vor allem sehr schlecht wenn ich es ignoriert habe. Jetzt bin ich verunsichert, soll ich ihr vertrauen, soll ich ihr halb vertrauen, aber im Zweifelsfall mein Ding durchziehen, soll ich gehen? Mir ist die Rettungshundearbeit sehr wichtig, aber nicht so wichtig, dass ich die ganze restliche Zeit mit einem (in meinen Augen) falsch/unnütz augebildeten Hund verbringen will (siehe Thema fremde Leute anspringen).

 

Ich wäre dankbar für Meinungen zu dem Thema, sowohl zu meinem persönlichen Problem, wie auch zu der allgemeinen Frage.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Ich glaube ich würde mir da auch eine andere Staffel suchen.

Was mich aber wundert: Der Hund kann doch Arbeitseinsatz und Alltag unterscheiden und "Opfer" von "Passant" hoffentlich trennen- ansonsten würde ich ihn nicht geeignet für diese Arbeit halten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hier noch eine Stimme für Staffelwechsel. Ich finde das Trainingskonzept muss zum Hund und zum Hundeführer passen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke für eure Antworten. Das Problem ist, dass Staffelwechsel nicht wirklich eine Option ist, sonst wäre das Ganze sehr einfach.

Zu den Trainings meiner ersten Staffel bin ich 1-1,5 Stunden gefahren und dort wurde schon diskutiert wie das mit mir später mal gehen soll, weil ich selbst wenn ich nachts mit 200 km/h über die leere Autobahn rase, nicht versprechen kann innerhalb der gebotenen Zeiten an den Einsatzorten zu sein. Nachdem ich nun eine nahe Alternative habe werde ich wohl nicht unbedingt eine Chance haben sie zu überzeugen mich wieder aufzunehmen, wobei ich mir schon vorgenommen habe am Wochenende nochmal zu fragen. Die andere Staffel die noch in fahrbarer Distanz liegt ist eine reine 'Hausfrauenstaffel', sprich die machen keine Einsätze und das Training ist entsprechend...

Die Wahl ist also derzeit also praktisch gesehen dort oder garnicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.