Jump to content
Hundeforum Der Hund
laraderdackel

Wahrscheinlich HD

Empfohlene Beiträge

Hallo,

 

nun hatte ich mir es ja schon eine Zeitlang angeschaut. Wir befolgen strickt die Regeln 5 Min pro Lebensmonat laufen, Treppen tragen, gutes Welpenfutter, nicht fett füttern usw.

 

Loki zeigte schon sehr bald eine Lahmheit hinten rechts, nach seinem Einzug. 

Beim ersten Mal dachte ich mir gut vertreten, beim 2 mal ok evtl. hat er wachstumsschmerzen.

 

Es wurde aber nicht besser, bin ich erstmal in eine Tierklinik und nicht zu meinem Haustierarzt, da diese auf HD spezialisiert ist.

 

Der Arzt meinte Röngten, bei der Untersuchung sagte er die Hüfte knackt und springt wohl raus und wenn Hüfte schlecht übers einschläfern nachdenken. Ok der hatte uns gesehen.

 

Also zum Haustierarzt, der hat heute geröngt nicht in Narkose aber der Zwerg hat auch brav mitgemacht.

 

Nun habe ich einen Haufen Schmerzmittel und was zum Knochenaufbau bekomme . Bilder meinte er HD sehr wahrscheinlich.

 

Da ich noch nie wirklich Bilder angeschaut habe wollte ich es euch mal zeigen.

B2AE16EF-F77D-4860-93A4-4AE1CDAB258F.jpeg.90b253177381bfce360fe92fdba48e05.jpegEr ist halt erst 4 1/2 Monate, klar kann man nichts aussagekräftiges sagen, aber er hat Schmerzen und Schreit auch manchmal, wenn wir gerade mal 5 min. gelaufen sind.

 

Also alles in allem sehr unschön für den Zwerg. Er kommt auch schwer hoch aus dem liegen. Er hoppelt auch manchmal, generell liegt er viel auch beim fressen.

 

Was macht man mit einem so Jungen Hund der schon massive Probleme zeigt?

 

Wir sind wirklich gewillt ihm ein schönes Leben zu ermöglichen, aber mit dauerschmerzen?

 

Ich bin selbst Schmerzpatient und weiß wie zermürbend es sein kann und wie sehr man selbst leidet.

 

Also wenn jemand eine gute Klinik weiß im Raum München, Nürnberg wäre ich wirklich dankbar.

 

Ansonten bin ich gespannt was ihr zu der Hüfte sagt.

 

 

Viele Grüße 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Eine Bekannte von mir hat selber einen Schäfi der mit 4 Monaten direkt starke HD diagnostiziert bekommen hat. Viele Tierärzte besucht, teure Rechnungen gehabt und schlussendlich hat er die Hüfte mit einem Goldimplantat gewechselt bekommen.

 

Sie macht mittlerweile mit ihm auch Agility und ähnliches (was ich absolut beschissen finde...). Schmerzfrei scheint er also zu sein.

 

Ich wünsche euch alles Gute auf dem Weg. Hol dir auf jedenfall viele Meinungen, vielleicht auch von Dackelzüchtern? Die haben da bestimmt auch Erfahrungen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die sieht leider schon rutschig aus, aber nicht verheerend- ganz viel ist bestimmt mit Muskelaufbau und Ernährungsanpassung machbar.

Der Femur ist zu steil gestellt (ich glaube das hat sehr hohen Erblichkeitsanteil) und der Pfannenrand flieht schon etwas, das rutscht leicht heraus.

Mehr Muskeln(vor allem im Becken und Lendenwirbelbereich) und stärkere Bänder  könnten das stabilisieren.

Wie groß und schwer wird er denn?

vor einer Stunde schrieb laraderdackel:

Wir befolgen strickt die Regeln 5 Min pro Lebensmonat laufen,

Die 5 Min gelten nur für die Psyche und an der Leine, bzw. in neuen Gebieten. Bewegung ist wichtig fü  rdie Gelenkausbildung- physiologische Bewegung- kein Dauerherumtoben und-springen natürlich.

Aber in Maßen ist Spiel mit gleichschweren Artgenossen gut, weil diese Bewegungen das Gelenk an allen Stellen gut durchschmieren. Knorpelwachstum und-regeneration braucht Druck. Vor allem die Bänder und Knochen werden durch Bewegung stabiler. Mehr Muskeln stabilisieren wiederum das Gelenk, dann springt der Femur nicht gleich heraus.

 

Bei so einem jungen Hund macht man dann ja je nach Fall Beckenosteotomien oder schneidet am Femur herum. Das kann gute Ergebnisse bringen, aber auch u.U. nur dafür sorgen, daß die Arthrosen an andere Stellen verlagert werden, weil die Geometrie nicht mehr stimmt.

Orthopädische Fachpraxis aufsuchen.

Die üblichen Ernährungszusätze (Grünlippmuschelextrakt,Hagebuttenpulver, Omega 3 Öl etc.) in das Futter schmeißen.

Physiotherapie für eine ausgewogenere Bemuskelung.

Toben erstmal streichen, bis mehr Muskeln da sind. (auf dem Trampolin und im Wasser kann man Ausnahmen machen)

Ersten Tierarzt wegschmeissen- hast du ja zum Glück schon gemacht!

Sollte er operiert werden müssen profitiert er auch davon , wenn er vor der Operation einen guten Muskelapparat hat. Ich drücke euch die Daumen.

 

Da ist viel machbar!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 15 Minuten schrieb Shyruka:

schlussendlich hat er die Hüfte mit einem Goldimplantat gewechselt bekommen.

Hat er jetzt eine  Endoprothese oder ein Goldimplantat? Weil du "gewechselt" geschrieben hat, klingt das nach künstlichem Hüftgelenk. Goldimplantate bzw. Goldakupunktur macht man ja zur Schmerzbekämpfung , das würde normalerweise nicht gemacht werden, wenn er ein künstliches Gelenk gekriegt hätte.

 

 

 

Noch etwas weil der Hund ja noch sehr jung ist:Von 16-20 Wochen kann man wohl auch noch einen Symphysenschnitt machen lassen- das ist ein vergleichsweise kleiner Eingriff mit guter Prognose, evtl. ist er aber dafür schon zu alt. Lass mal möglichst schnell PennHip Röntgen in einer zertifizierten Klinik, die werden dir dazu mehr sagen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich drück dir die Daumen  !

 

Unbedingt  Züchter informieren .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 27 Minuten schrieb gebemeinensenfdazu:

Hat er jetzt eine  Endoprothese oder ein Goldimplantat? Weil du "gewechselt" geschrieben hat, klingt das nach künstlichem Hüftgelenk. Goldimplantate bzw. Goldakupunktur macht man ja zur Schmerzbekämpfung , das würde normalerweise nicht gemacht werden, wenn er ein künstliches Gelenk gekriegt hätte.

 

 

 

Noch etwas weil der Hund ja noch sehr jung ist:Von 16-20 Wochen kann man wohl auch noch einen Symphysenschnitt machen lassen- das ist ein vergleichsweise kleiner Eingriff mit guter Prognose, evtl. ist er aber dafür schon zu alt. Lass mal möglichst schnell PennHip Röntgen in einer zertifizierten Klinik, die werden dir dazu mehr sagen.

Da müsste ich nochmals nachfragen. Ich hatte es so verstanden, dass er ein richtiges Goldimplantat bekommen hat. Daraus verstehe ich den kompletten Wechsel des Hüftgelenks. Bin aber kein Mediziner.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei der Goldakupunktur wird das Gold an bestimmte Akupunkturpunkte gesetzt. Das wirkt bei einigen Hunden sehr gut gegen Schmerzen und Entzündungen, bei anderen gar nicht. Es ist vor allem eine mögliche Therapieoption, wenn mehrere Gelenke betroffen sind und der Hund eine schwere Operation nicht überstehen würde. Die Golakupunktur ist kein schwerer Eingriff.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@gebemeinensenfdazu

 

Auf die Frage wie groß/schwer er wird.

 

Er hat jetzt schon 45 cm SH und wiegt 18. kg

 

Er wird mit Sicherheit groß. Es sind ja lauter große Rassen drin.

 

Schäfer/Bernersennen/Deutsch Drahthaar.

 

Er bewegt sich halt jetzt nicht super gerne. Meist legt er sich irgendwann hin oder fängt das winseln an.

Schwimmen haben wir angefangen am See, das findet er auch super.

 

Klar holen wir uns noch Meinungen dazu. 

Wir wollen ja alle hier das es ihm gut geht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Schmerzmittel in den Hund und mit ordentlichem Physiotherapieplan kontrolliert bewegen!

Unterwassertreten ist besser als Schwimmen, weil beim Schritt alle Muskelgruppen trainiert werden, beim Schwimmen meist nur die Beuger, wenn der Hund bereits in HD Schonhaltung ist.

Zum Glück hat er Unterwolle! Dann könnt ihr auch im Herbst noch an Seeunoch durchs Wasser waten.

Unterwasserlaufband wäre vermutlich optimal. Training im Alltag ist aber das Wichtigste z.B:

Unterwegs: Gangarten wechseln, viel Schritt laufen, idealerweise auf Waldboden, Querfeldein Laufen, Schnupper lassen, der Hund soll möglichst viel seine Beine Heben müssen um über Äste zu steigen usw. im Schritt. Immer mal den Hund langsam aus dem Sitz ins Steh rufen - er soll dabei nur die Hinterhand bewegen.

Zuhause: Ballkissen oder wabbeliges Trampolin für Rückenmuskulatur und Streckübungen. Vorderbeine erhöht stellen und den Hund locken sich zu strecken.

im Garten oder Wald: Cavaletti Übungen , niedrig und eng im Schritt anfangen, später im Trab größere Abstände wählen geht auch improvisiert im Wald mit Ästen auf dem Boden

Bestimmte Muskelgruppen muß er erst wieder aufbauen, dann  läßt der Schmerz nach, weil das Gelenk stabilisiert ist und die anderen Muskelgruppen nicht mehr überbeansprucht werden. Bis dahin Schmerzmittel- also nur vorübergehend.

 

Ihr schafft das garantiert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Noch mal zum PennHip-Röntgen. Das wird in diesem jungen Alter gemacht (u.a. wegen des erwähnten Eingriffs in der 16.-20. Woche).

Es liefert soweit ich weiß als einziges Verfahren valide Aussagen über die Hüftlockerheit und die weitere Verlaufsprognose. Ich würde mich an eine gute Praxis oder Klinik wenden, die dieses Röntgen durchführt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.