Jump to content
Hundeforum Der Hund
Pxppylxvx

Wäre ein Chihuahua für unsere Familie geeignet?

Empfohlene Beiträge

3 Stunden sind hier ganz normal, unter einer Stunde gehen wir normalerweise gar nicht erst raus. Ich finde, so viel Zeit sollte man auch haben, wenn man einen Hund hat, man sollte sich auch darüber im Klaren sein, daß 200m Weg schonmal 20 oder 30 Minuten  dauern können. Oder man praktisch gar nicht vom Fleck kommt, wenn Hund sich festgeschnüffelt hat. Das Ergebnis, wenn keine Zeit vorhanden ist, sieht man hier leider viel zu oft. Da werden Hunde hinterher gezerrt, maximal 5 Sekunden schnüffeln müssen reichen, bitte auch nicht zu häufig, finde ich nicht schön.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Da hast du aber ein sonniges Gemüt!

Einen solchen Luxus könnte ich meinen Hunden nur gönnen, wenn ich nicht arbeiten müsste.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@denny Man arbeitet in der Regel doch nur 8 Stunden, der Tag hat 24, bleiben 16 Stunden übrig. Selbst bei 2 Stunden für Hin- und Rückweg sind immer noch 14 Stunden übrig. Minus 8 Stunden für Schlaf sind's immer noch 6 Stunden zur freien Verfügung. Wenn man will ist das auch arbeitend absolut machbar.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Entschuldige, aber auf welchem Mond lebst du?

Mehr mag ich zu diesem gerüttelt Maß an Unsinn gar nicht schreiben. 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kommt aufs Wetter an. Wenn das Wetter gut ist, dann sind wir auch ordentlich außen unterwegs. Wenns Wetter nix ist, wird halt exzessive Ventilator Windsimulation betrieben. 

 

so weit

Maico

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@denny Dann erklär doch mal bitte, was genau an dem Rechenexempel Unsinn ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das Leben. Einfach nur das ganz normale Leben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das ist nun wirklich keine Erklärung. Laut meiner Rechnung wäre Zeit genug vorhanden, das ist doch eher eine Frage von Prioritäten als alles andere. Deshalb auch mein Zusatz "wenn man will", möchte man seine Zeit lieber anderweitig nutzen ist das eben nicht machbar.

Aber grundsätzlich sollte man auch als arbeitender Mensch in einem normalen Beruf genug Zeit haben, um sich jeden Tag 3 Stunden um den Hund kümmern zu können - wenn man denn will. Rechnung siehe oben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Zurimor Es gibt halt nicht nur arbeitslose Singles, deren einzige Verpflichtung der eigene Hund ist...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Bimbam Hat keiner von geredet, die Rechnung steht oben. Selbst wenn du 10 Stunden schlafen willst sind immer noch 4 Stunden übrig. Mußt dich dann zwar echt sputen mit einkaufen, kochen, etc. und viel am Wochenende erledigen, aber machbar wär's immer noch.

Mir geht's um die Aussage "einen solchen Luxus kann kein arbeitender Mensch seinem Hund gönnen", das stimmt so einfach nicht: Wenn man seine Prioritäten dementsprechend setzt, ist das absolut möglich, und Arbeit als Entschuldigung laß ich da einfach nicht gelten. 3 Stunden am Tag find ich echt nicht die Welt, das sind 2 Spaziergänge zur Hundewiese bei Leverkusen und zurück. Und ich selbst seh gar keinen Sinn darin für 20 oder 30 Minuten raus zu gehen, da ist man ja grad mal zur Tür raus und muß zurück. würd mir zumindest gar keinen Spaß machen (von Madame ganz zu schweigen).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ganz einfach ein Benutzerkonto

Du musst ein Benutzerkonto haben, um Beiträge verfassen zu können

Registrieren

Deine Hunde Community

Benutzerkonto erstellen

Du hast ein Benutzerkonto?

Melde Dich an

Anmelden

×
×
  • Neu erstellen...