Jump to content
Hundeforum Der Hund
laraderdackel

Symphysiodese

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen.

 

ich habe schon in einem anderen Thread davon erzählt das Loki lahmt.

 

Wir waren in München in einer großen Tierklinik. Der Chefarzt war sehr nett und hat sich auch viel Zeit genommen.

 

Loki zeigt in der Streckung deutlich schmerzen und er ist vom gangbild her nicht optimal.

 

Er soll am Dienstag das PenniHip Röngten bekommen in Narkose und zudem, sollte es eine schlechte Auswertung geben, gleich eine Symphysiodese. 

 

Es gibt dazu kaum Erfahrungsberichte.

Ich selbst habe nun schon viel gesucht und kaum etwas gefunden.

 

Der Arzt meinte er hat damit schon viele gute Erfahrungen gemacht. Die Hüften wachsen besser um den Kopf rum.

 

Hat das hier schonmal jemand machen lassen? Ist davon auszugehen das der Hund, natürlich nicht sofort schmerzfrei wird?

 

Laut berichten kann man nach dieser Methode eine HD nicht mehr feststellen, deswegen möchten Züchter wohl dieses Vorröngten nicht machen.

 

Viele Grüße 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oh, dann seid ihr noch rechtzeitig- sehr gut!

Über Erfahrungen verfüge ich diesbezüglich nicht, weil so wenige Leute so früh röntgen, wird das wahrscheinlich schwer Erfahrungsberichte zu kriegen.

Aber ich finde diese Methode sehr vielversprechend und wenig belastend, weil man im Gegensatz zur Beckenosteotomie nicht den Knochen zerlegt und wieder zusammenbastelt , sondern nur einen Schnitt macht, der das weitere Wachstum positiv beeinflußt. Die Hüfte kann ab da richtiger weiterwachsen und muß nicht erst wieder zusammenwachsenz( was prinzipiell auch schiefgehen kann und eine lange extreme Schonphase danach vorsieht- bei einem jungen Hund nicht gerade optimal).

 

Aber ich kann gut verstehen, daß du dich absichern willst, vor allem weil alles ziemlich schnell gehen muß.

Wenn du einen guten Eindruck vom Operateur hast ist das viel wert. Ich habe mich nun schon mit zwei Ärzten unterhalten, wovon nur einer PennHip zertifiziert war, und beide hielten es für das aussagekräftigste Röntgenverfahren für die Frühdiagnostik und die Hüftlockerheit generell.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo, 

 

da ich dieses Thema nun hier schon eröffnet habe, werde ich es weiter nutzen um über das Verfahren und den Erfolg  zu Berichten.

 

Leider gibt es echt sehr wenig zu diesem Thema. Wir haben uns nun entschieden, morgen die OP machen zu lassen.

 

Der Arzt ist sehr nett und hat uns super aufgeklärt.

 

Loki wird morgen früh um 8 Uhr in Narkose gelegt um das Röntgen machen zu können.

Sollte dabei eine schlechte Hüfte/Lockerheit festgestellt werden, wird er gleich weiter operiert.

 

Ich bin natürlich schon dementsprechend aufgeregt und hoffe das alles gut geht.

 

Morgen werde ich berichten wie es gelaufen ist und hoffe damit Haltern auch Mut machen zu können. Nachdem ich nun mit mehreren Tierärtzen gesprochen habe, bin ich guter Hoffnung das der Zwerg bald schmerzfrei durch die Gegend hopsen kann.

 

Viele Grüße 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Dann drück ich euch die Daumen, dass morgen alles glatt läuft und keine OP nötig ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo zusammen,

 

wir sind und nun schon seit einigen Stunden zurück. 

Loki wurde geröntgt und gleich weiter operiert .

Hier mal die Hüfte in Narkose.

Selbst der Tierarzt meinte das es sehr schlecht aussieht und der Hund kann nur starke Schmerzen haben.

155AA101-B039-48F2-9617-ACE891A40F96.png.f7017992dc9ab794548bc5bbe5c8e609.png

F89EFF85-86AD-442F-A3C2-B8863221C341.png.961cd4cc54e5e6778da6a03c6c174e50.png

Als ersten minimal Invasiven Eingriff haben wir die Symphysiodese machen lassen.

Dafür wurde die Wachstumsfuge in der Mitte des Beckens mit Laser verödet. Es soll erreicht werden das die Hüftköpfe noch von den Pannen umschlossen werden.

 

Er hat nun Schmerzmittel, Traumel und ein Knorpel Aufbau Präperat bekommen.

 

Natürlich darf er weder stark belastet werden noch spielen. Das wird hart hier mit meiner Hündin.

 

Am Ende müssen wir nun ein paar Wochen abwarten, ob eine Besserung eintritt.

 

Ob es wirklich etwas gebracht hat können wir mit ca.1 Jahr feststellen.

 

Viele Grüße 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Toll, daß er es gut überstanden hat und vielen Dank für diese Info!

Ich hätte mich bei diesem Befund auch dazu entschieden - die Pfannen gebenkeinen Halt und er hatte ja schon schlimme Beschwerden. Daumen sind fest gedrückt, daß es ihm schnell besser geht.

Physiotherapie zur Rehabilitation und begleitend zum weiteren Wachstum kann ich wirklich empfehlen.

Wirklich sehr gut, daß ihr dort in die Klinik gefahren seid und euch nicht von der ersten Klinik entmutigen ließt!

Hat er was zum Becken/Lendenbereich gesagt?

Das sieht schon sehr schief aus, kann aber vielleicht auch ein bißchen mit dem Wachstum zusammenhängen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nein er hat zum Becken Lendenbereich nichts gesagt. Er meinte aber das die Wachstumsfugen noch alle so weit offen sind, das unsere Chancen recht gut sind das er noch eine einigermaßen ordentliche Hüfte bekommt.

 

Derzeit ist er noch ziemlich ko von der Narkose.

 

Wir waren um 8 Uhr dort und um 10:30 haben wir ihn schon wieder ins Auto getragen, da er schon wieder richtig wach war.

 

Alles in allem bin ich optimistisch und fand auch das Personal und die Klinik super. Der Arzt hat jede unserer Fragen ruhig und sachlich beantwortet und uns Mut gemacht.

 

Ich werde hier einfach weiter berichten.

 

Viele Grüße 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 43 Minuten schrieb laraderdackel:

Ich werde hier einfach weiter berichten.

 

 Ja bitte! Und vielen Dank dafür. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

So nun wollte ich mal berichten.

 

Natürlich gibt es noch keine Besserung der Hüfte , da die Sache ja etwas dauert.

 

Ich kann allerdings von dem kleinen Kerl berichten.

 

Noch kommt er schwer hoch und zeigt einen hoppelnden Gang. Die Wunde scheint nun auch zu jucken. Er setzt sich immer ganz schnell hin und versucht sie zu lecken

 

Gassigehen mit beiden Hunden ist noch nicht möglich, der Zwerg will natürlich immer spielen und toben, mit den Schmerzmitteln merkt er es ja auch nur gedämpft.

 

Im Garten werden sie genau überwacht.

 

Physio fängt in 10 Tagen an. Ich hoffe es bringt mehr Bemuskelung für die Oberschenkel, die sind nämlich schon sehr schlecht.

 

Hier noch ein Bild von dem armen Kerl, der diesen Trichter mehr als scheisse findet.

 

FC66EF4D-FBEA-455B-88AD-82E74A2A87C1.jpeg.344014352cbf811c714557000e5d76f5.jpeg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also- bisher scheint die Op-Wunde wenigstens gut zu verheilen und wenn er Toben und Spielen will ist das auchl nicht die Schmerzmittel sind wahrscheinlich nicht so hoch dosiert, damit er sich noch etwas bremst. Es wird bestimmt langsam besser, vor allem mit mehr Muskeln!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.