Jump to content
Hundeforum Der Hund
laraderdackel

Eifersucht bzw. Schutz-und Wachtrieb

Empfohlene Beiträge

Unsere Gegebenheiten waren sicher etwas anders, aber ich bin mit Ömchens Eifersucht gegen andere Hunde so umgegangen, dass ich ihr bewusst viel Aufmerksamkeit gegeben haben, wenn ich anderen Hunden auch Aufmerksamkeit geschenkt habe. Sprich ich habe sie eigentlich schon bewusst bevorzugt, wenn sie es ertragen hat, dass ich andere Hunde streichele/Füttere. Natürlich muss man da vorsichtig ran gehen, es sollte nie zu dem Punkt kommen, wo der eigene Hund es nicht mehr erträgt und entsprechend reagiert...

 

Für uns hat das sehr gut funktioniert und ich konnte diese Bevorzugung dann allmählich zu gleichwertiger Behandlung abbauen. 

 

Das Ömchen ist aber auch nicht sehr aufdringlich von ihrer Art her sondern war "nur" eifersüchtig. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wirklich sehr schön geschrieben @Sockensucher

 

Wir haben ein ähnliches Problem zumindestens was das Thema Katzen angeht. Und ich kann wirklich bestätigen das ruhig bleiben und Hund nicht ausschließen hilft. Wir reden ruhig und freundlich mit Motte, wenn die Stubentiger sich nähern. Die beiden kannten nur einen Hund und der war lammfromm was Katzen anging. Und auch unsere Katzen brauchten Zeit um sich an unsere etwas quirligere Motte zu gewöhnen. Nach einem halben Jahr schaffen die 3 es jetzt meistens ohne große Aufregung sich zu begegnen. Natürlich gibt es immer wieder Ausnahmen wo die Hundesprache und die Katzensprache komplett aneinander vorbei rauschen, aber auch da wird Motte nicht streng angesprochen. Und wir haben das große Glück das bei Mottes Hundekumpels auch ein Kater wohnt. Und da hat Motte sich einiges von den beiden abgeguckt... hab ich zumindestens das Gefühl...Was wir zb machen wenn Motte entspannt neben mir aufm Sofa liegt und die Katzen miauend in  die Stube kommen ist folgendes :

ich atme tief ein und aus und mittlerweile macht Motte das auch nach und ist dadurch entspannter und springt nicht jedes Mal. Geht natürlich nicht von jetzt auf gleich und wird bei euch jetzt auch nicht viel bringen, aber vielleicht hilft es ja auch jemand anderen. (das mit dem tief ein und ausatmen hab ich hier in den Forum irgendwo gelesen und dann einfach mal ausprobiert 😅

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • „Eifersucht“

      Hallo zusammen,   mich würde mal interessieren, wie ihr damit umgeht bzw. umgehen würdet , wenn euer Hund andere Hunde, die zu euch kommen, wegscheucht. Hatte diese Situation jetzt wenige Male und war etwas überrascht, da ich das bisher selbst nicht kannte.   

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Trainingsansatz bei Eifersucht unter Hunden?

      Hallo   ich brauch mal einige Tips. Eine Freundin von mir hat ein Problem mit ihren beiden Wuffels. Ihr ältester Rüde ist jetzt knapp 2 und war bisher Einzelhund und ein kleines "Prinzchen". Vor 2 Monaten haben sie noch einen Welpen dazu genommen. Anfangs lief es auch sehr gut zwischen den beiden, sie haben gespielt und gekuschelt usw. Jetzt ist der Welpe knapp 17 Wochen und es zeigen sich erste Probleme, die auf Eifersucht des Älteren hindeuten. Wann immer der Kleine zu seinen Besitzern geht

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Die lieben Triebe...Wachtrieb, Schutztrieb, Hütetrieb...

      Ich weiß jetzt gar nicht wie ich meine Frage formulieren soll damit rüber kommt was ich konkret meine...ich versuchs mal...   Wir haben ja einen junge Hündin bei uns, ein Mischling aus dem Tierschutz. Sie ist seit ein paar Monaten bei uns und ich  würde mal sagen, sie ist schon gut bei uns angekommen, sie fühlt sich wohl, ist vom Wesen her sanft und superlieb, sie ist aufmerksam, lernt rasch, ist sehr verfressen mit anderen Hunden verträglich, freundlich zu anderen Menschen. natürlich gibt es

      in Körpersprache & Kommunikation

    • Eifersucht

      Habe 2 Schäferhunde; Rüde u. Hündin; SIE ist sehr eifersüchtig und aggressiv

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Schutz-/Wachtrieb bei Jacki - doch ein Kangal?

      Ihr Lieben, ich hatte euch ja erzählt, daß Jacki aus dem Fenster (niedrig!!) gesprungen ist, weil Perserkatze im Garten. Dann knurrt und bellt sie wenn auf der Nachbarwiese Rehe oder Kaninchen stehen. Bei meiner Mutter war es so, daß Jacki losspurten wollte, weil sich auch da eine fremde Katze in den Garten verirrt hatte. Den Kater meiner Mutter fand Jacki ok. In Greten Venn meinte Katja beim Spaziergang, daß Jacki die Gegend scannen würde und etwas "anzeigt", wo es nix anzuzeigen gibt. Am Re

      in Hundeerziehung & Probleme

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.