Jump to content
Hundeforum Der Hund
pixelstall

"Lustiges Ohr" kennt das wer ?

Empfohlene Beiträge

Ich habe oft bei meinen Rosenohrigen folgendes Beobachtet: In einer gewissen Erwartungshaltung -meistens im Spiel, hielten sie ein Ohr anders, wir nannten das Lustiges Ohr... dann war klar, Uschi ist grade für jeden Sch... zu haben :) Na ja und Lotti hält ihre Ohren wenn sie Aufmerksam ist, eigentlich immer so (nie andersrum!) Ich frage mich nun, da man bei Menschen ja auch je nach Gesichthälfte angeblich anderen Ausdruck sehen kann, ob es etwas mit re/li Gehirnhälfte zu tun hat, oder ob es einfach Zufall ist ?

oll3.JPG

217A4863_web.jpg

217A6460_web.jpg

217A8595_web2.jpg

IMG_0557.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hat mein Hund auch, würe sagen es liegt an der Anspannung im Gesicht. In Jagdlaune kriegt sie dann ein Pinscherohr, in Chaoslaune stülpt wind die Ohren auch mal ganz um, aber eigentlich hängen die Ohren, das eine viel dauerhafter als das andere.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hm...

Sowas: http://www.directupload.net/file/u/61053/gl4ozrwz_jpg.htm

 

Also Perla (im Bild links) musste im Tierheim etwas Ohrspitze lassen. Morsa (rechts im Bild) hatte etwas schiefe, unterschiedliche Ohren.

 

So, jetzt schicke ich den Beitrag erstmal ab und gucke, ob die Foto-Verlinkung funktioniert.

 

EDIT:

Ja, Lotti ist unglaublich niedlich!

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei uns heißt das Unsinnsohren, meist nur eins, manchmal auch beide. Nach oben. Zur Seite. Oder nach vorne geklappt als EarHat

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sir Riddick macht das auch, immer das Linke.

 

1510157275_DSC_0178(2).JPG.cedce99dd67c8f0eb162b817d775a444.JPG

Hab auf die Schnelle kein besseres Foto gefunden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei uns heißt das Frechohr und es ist immer das rechte Schlappohr, dass dann nach hinten umschlägt...:lol:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sehr interessanter Bericht. Eigentlich ist es für Hunde ja auch unnötig, noch Emotionen lesen zu wolken, wenn das Gegenüber auf dem Rücken liegt. Es ist ja Situationsbedingt dann eher Vertrautheit, oder aber Beschwichtigung. In beiden Fällen passiert dann nichts was für den Betrachter gefährlich wäre.

 

Interessanter wäre da doch, ob Hunde, die auf dem Rücken liegen vielleicht spiegeln?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Shyruka Ich glaube, es gaeht auch darum wenn Hunde selber auf dem Rücken liegen ;) Emotionen zu lesen, bedeutet ja auch nicht nur Informationen neutral abzurufen, sondern ist ja auch ein emotionales Geschehen, das auf Gegenseitigkeit beruht ...sage ich als Autistische, gesichtsblinde Mutter zweier autistischer Kinder - hier läuft das etwas anders ab :PWir "lesen" Gesichter vorwiegend bewusst/rational mit der anderen Hälfte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.