Jump to content
Hundeforum Der Hund
Pxppylxvx

Havaneser als Ersthund?

Empfohlene Beiträge

vor einer Stunde schrieb Lique:

Draußen gibt`s bestimmt auch viele kleinere Hunde, die sich über einen Spielkameraden in ihrer Größe freuen. 😉

Und ein etwas größerer Hund hat derlei Probleme gar nicht erst, muß man doch nicht versuchen weg zu reden, grad wenn es in der Nachbarschaft "viele große Hunde" gibt. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die Größe allein macht es nicht. Havaneser habe ich insgesamt als sehr ängstlich und unsicher mit anderen Hunden bisher in Erinnerung- kaum einer, der sich an meine wirklich soziale und bei Bedarf vorsichtige  maus getraut hätte- einige Kläffer waren dabei. Dagegen waren Pinscher und Dackel (und ein Mops und ein Retro) sehr aufgeschlossen, mit denen ließ sich- wie mit den im Vergleich doch viel größeren Beaglen auch- schon super spielen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Zurimor, kennst du nicht meine beiden Havaneser?

 

Meine Hunde sind von Anfang an mit großen Hunden in Kontakt gekommen und laufen heute ganz souverän auch in großen Hundegruppen mit.

Unsichere Hunde kommen u. U. nicht von guten Züchtern oder aber die Besitzer haben sie zu unsicheren Hunden gemacht. 

Ich treffe mich jedes Jahr mit Havi- Besitzern auf Texel. Da laufen immer 10 - 14 von diesen kleinen Süssen herum und keiner dieser Hunde ist unsicher. Wir gehen mit 10 Havis in ein Restaurant und es können Hunde ohne Ende an uns vorbei gehen oder am Nebentisch sitzen. Es herrscht himmlische Ruhe.

 

Havaneser sind unerhörte Clowns. 

Wenn unser 1. Havi Mist gebaut hat, über den man lachen musste, hat er den Mist unverzüglich reproduziert. 

 

Havis sind unerhört pfiffig, arbeitswillig, neugierig, sehr gelehrig und ausgesprochen menschenbezogen.

Meine Nachbarn kennen meine Hunde, denn offene Türen sind unwiderstehlich. 

Denny musste ich in seinen jungen Jahren davon abhalten, in jeden Kinderwagen zu springen. 

 

Havis sind lauffreudig und für jeden Spass zu haben. Sie lernen sehr schnell und gründlich. Wir waren mit unserem 1. Havi Gismo bei Frau Feltmann in Bayreuth zum Training. Sie war so begeistert von dem Kerlchen, dass nicht mal mehr ihren 'vollen Tarif' bezahlen mussten. 

 

Havis haben aber auch Nachteile. 

Bei unsachgemäßer Erziehung entwickeln sie sich zu kläffenden kleinen Bestien. Sie brauchen unbedingt klare Grenzen und liebevolle Konsequenz in ihrer Erziehung.

Und die Fellpflege!

In der Zeit des Fellwechsels von Welpen- auf Erwachsenen-Fell ist Geduld und regelmäßiges Kämmen (manchmal täglich) angesagt. 

Bei schlechtem Wetter hat man Hunde mehrmals täglich zur Unterbodenwäsche in der Wanne.

 

Uns stört das nicht. Unsere Hunde sind Erdferkel mit Wonne und wir möchten sie nicht mehr missen.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@denny Doch, kenn ich, aber ein großer Hund kann mit einem kleinen Hund nicht so spielen wie er mit einem etwa gleich großen spielen würde. Umgekehrt eben so.

Ich bin da größenmäßig eher für ein gesundes Mittelmaß, ist einfach angenehmer für den Hund. Suhna spielt auch durchaus mit kleinen Hunden, muß da aber schon sichtlich zurückstecken, was sie auch gut macht, und mit manchen spielt sie auch gerne. Aber es ist schon ein anderes Spiel als mit etwa gleich großen Hunden mit denen sie rempeln, ringen, etc. kann, da muß sie weniger Rücksicht nehmen und ist auch viel entspannter. Spiel mit kleinen Hunden ist für große Hunden eben auch mit viel Konzentration verbunden, umgekehrt genau so. Mit ganz kleinen Hunden weiß sie übrigens nichts anzufangen, mit einem Chihuahua z.B. hätte sie wohl gern spielen wollen, aber der war so winzig daß sie keine Idee hatte wie man mit dem nun spielen kann. Find ich dann auch für diese Hunde schade, die's mitunter durchaus schwer haben überhaupt geeigneten Hundekontakt zu finden. Ich hab schon meine Gründe weshalb von mir aus große/kleine Rassen alle wegkönnen, so daß man sich größenmäßig im Mittelfeld bewegt. Wäre für viele Hunde definitiv angenehmer als diese extremen Größenunterschiede.

Und wenn es in der Nachbarschaft, also der unmittelbaren Umgebung, bereits viele große Hunde gibt, würde ich da schon zu einer größeren Rasse tendieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mir wäre das Wesen dann schon wichtiger als die durchschnittliche Größe der Nachbarshunde. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die Größe ist für mich absolut kein Argument. 

Meine Hunde sind so souverän, dass sie mit jedem Hund klar kommen. Und sie müssen ja auch nicht mit jedem Hund spielen. 

 

Suhna schadet es bestimmt nicht, sich auch mal auf einen kleineren Hund einzulassen. Wir haben so reizende Begegnungen mit großen Hunden gehabt, auch ohne Spieleinlagen. Die Hunde haben sich immer was zu 'erzählen' und das ist sehr schön anzusehen. 

 

Ein Nachbar hat mich mal gebeten, seinen 5 Monate alten Hovawart von Luzie in den Senkel stellen zu lassen. Der hatte nämlich noch nicht gelernt, dass nicht alle Hunde mit ihm spielen wollten. Hat wunderbar geklappt. 🤣

Luzie hat auch schon mal eine erwachsene Dogge veranlasst, sich hinter Frauchen zu verstecken. 

 

Es kommt in der Hauptsache darauf an, wie man seinen Hund erzieht und ihm die für ihn notwendige Sicherheit vermittelt.

Darum suche ich mir auch einen vernünftigen Züchter aus, wenn ich mir einen Welpen anschaffen möchte.

 

Havaneser sind in der Regel unverwüstliche Begleiter und sehr sportlich. Ich habe mit meinen Hunden Agility gemacht und die fegten total schnell über den Parcours. 

 

Bei der Auswahl eines Züchters kann ich übrigens behilflich sein. 

Bei einem Preis unter 1100 € würde ich mir keinen Havi- Welpen kaufen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es kann doch kein Argument sein, ein mögliches oder nicht mögliches Spiel zwischen Hunden aufgrund der unterschiedlichen Größenverhältnisse über die Anschaffung entscheiden zu lassen. Es gibt sehr viele Hunde, die an Spiel mit Artgenossen überhaupt nicht interessiert sind. Und das hat nichts mit fehlender Sozialisation zu tun. Und meiner Meinung und Erfahrung nach ist ein Spiel immer möglich, wenn beide Hunde, egal wie unterschiedlich groß sie sind, zusammen passen und ein Spiel wollen. Wie will man denn die Qualität eines Spiels beurteilen? Doch bestimmt nicht daran, das die Hunde ein Höchstmaß an Wildheit erreichen können.

 

Ausschlaggebend für die Wahl eines kleinen Rassehundes ist die Auswahl eines guten Züchters und das unbedingte Vermeiden des Kaufes eines Vermehrerwelpens - das gesparte Geld investiert man später in Tierärzte und Hundetrainer.

Man muss ihn am Anfang etwas mehr schützen = ihm Sicherheit geben. Alles andere ergibt sich. Im Zweifelsfalle mit Trainer/ Hundeschule.

 

Nicht die Größe der Nachbarshunde ist entscheidend für ein glückliches Zusammenleben mit einem Hund. Die können sich mit jeder Größe vertragen oder auch überhaupt nicht. Das hat mit eurem Hund und seiner Größe nichts zu tun.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Noch ein Einwurf, weil so viele gute Züchter ansprechen :

 

Es gibt auch im seriösen Tierschutz ( also nicht auf ebay-Kleinanzeigen) manchmal Welpen/ Junghunde die ungefähr so aussehen wie das, was man möchte und genauso nett sind.

 

Da würdet ihr wahrscheinlich keinen perfekten kleinen weißen Havaneser finden, aber vielleicht einen netten kleinen Wuschel in einer anderen Farbe. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

.....z.B. auf "Hundevermittling.info". Da gibt man die Begriffe "Welpen" und "klein" ein, im Zweifelsfalle noch die Postleitzahl.

So kam Phoebe zu uns. Die hatte ich nicht gesucht, aber doch gefunden.

 

Es ist aber oft so, dass als erster Hund ein Rassehund bevorzugt wird, man glaubt dann eher zu wissen, was man kriegt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 1 Stunde schrieb gatil:

man glaubt dann eher zu wissen, was man kriegt.

Obwohl man vom reinen Lesen sowieso nur eine Projektion und keinen wirklichen Eindruck kriegt. Ich finde ja , man sollte wenigstens ein paar Mal mit einem Rassevertreter unterwegs gewesen sein und mit einkalkulieren, daß der Welpe doch einen ganz anderen Charakter haben kann, auch wenn es nicht typisch ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ganz einfach ein Benutzerkonto

Du musst ein Benutzerkonto haben, um Beiträge verfassen zu können

Registrieren

Deine Hunde Community

Benutzerkonto erstellen

Du hast ein Benutzerkonto?

Melde Dich an

Anmelden

×
×
  • Neu erstellen...