Jump to content
Hundeforum Der Hund
Kerberus

Paradoxes Aggressionsverhalten gegenüber ängstlichen Hunden

Empfohlene Beiträge

Guten Abend liebe Forummitglieder,

 

 meine Hündin (American Akita, fast 2 Jahre, unkastriert) zeigt seit kurzem ein sehr unhaltbares Verhalten.

 

Bei Begegnungen mit Hunden welche auf sie zugehen, anbellen, angreifen wollen oder sogar nach ihr schnappen bleibt sie völlig cool und gelassen,

was zum Glück unverändert ist, 

sollte allerdings der Hund ängstlich reagieren bzw. dieser sie einfach ignorieren wird sie nun richtig aggressiv.

Zuvor war sie nur etwas enttäuscht und hat etwas evtl. etwas gejammert, aber jetzt würde sie diese am liebsten attackieren 😱

 

Kann mir jemand Helfen die Ursache zu finden bzw. erklären woran das liegen kann und was man dagegen tun kann?

Es macht auch irgendwie keinen Sinn dass sie nun genau bei diesen Hunden so reagiert. 

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Eigentlich macht es schon Sinn- bei denen muß deine Hündin ja nicht zum Selbstschutz deeskalieren.

Willkommen im Forum außerdem:)

Beschreibe doch mal die Situation genauer.

Wie oft und wie genau lief das ab?

Es gibt z.B. Hunde, die können allzu devotes Verhalten nicht ausstehen oder bestehen auf höfliche Begrüssung- meist wird leider vorschnell in Richtung Mobbingversuche gedeutet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mich würde der Grund auch interessieren. Die Erfahrung habe ich nun umgekehrt gemacht. Meine Hündin war nun aufgrund schlechter Erfahrungen eine Zeit lang sehr ängstlich bei Hunden. Sehr viele Hunde reagierten überhaupt nicht nett. Ich habe mich auch gefragt, warum das so ist. 

Devotes Verhalten zeigte sie aber nicht. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Guten Tag,

 

schon einmal Danke für die Antworten.

 

Zum Glück passiert das nicht oft da wir selten auf unbekannte Hunde treffen, also vllt. zwei bis drei mal die Woche.

Es ist eigentlich immer das Selbe, sie würde am liebsten meist auf alle Hunde zugehen aber darf sie natürlich nicht,

wenn sie in dem Moment an dem wir vorbeilaufen dann bemerkt dass der andere Hund sie keines Blickes würdigt flippt sie aus.

Und genau so läuft es am Gartenzaun, wenn da ein Hund kommen sollte bellt sie zwar kurz und wenn er mal zurück bafft ist alles ok und sie wedelt mit dem Schwanz,

sollte der Hund allerdings vor Angst zusammen zucken und am liebsten wegrennen flippt sie total aus und würde ihn direkt attackieren. 😥

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 7 Stunden schrieb Kerberus:

Es ist eigentlich immer das Selbe, sie würde am liebsten meist auf alle Hunde zugehen aber darf sie natürlich nicht,

Warum nicht? Bzw... wie reagiert sie denn auf andere Hunde, wenn sie sie begrüßen darf. Mit Leine, ohne Leine?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 21 Stunden schrieb Freefalling:

Warum nicht? Bzw... wie reagiert sie denn auf andere Hunde, wenn sie sie begrüßen darf. Mit Leine, ohne Leine?

Das war etwas verallgemeinert und auf unbekannte Hunde bezogen und nicht auf die uns bekannten Hunde mit denen sie natürlich jedes mal Kontakt haben darf,

da sie ziemlich gross ist haben es die meisten nicht so gern wenn ich sie einfach so auf diese zugehen lassen würde.

 

Sie reagiert mit verspielten rumhüpfen meist (sie ist immer angeleint wenn wir an einem Weg laufen) selbst wenn der Hund gerade gar keine Lust auf sie hat ,

aber es gab schon einmal den Fall dass der Hund dann Angst von ihr hatte und sie ihn fast gepackt hat :( 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.