Jump to content
Hundeforum Der Hund
kaijo

Braune Flecken und schuppige Haut

Empfohlene Beiträge

Hallo ihr lieben, ich bin langsam leider am verzweifeln mein Yorki mix (5Jahre, rüde, kastriert) hat auffällige stellen auf der Haut. Ich war insgesamt bei 3 Tierärzten.

Der Erste gab ihm eine spritze gegen Pilz die in 2 Wochen wiederholt wurde. Leider kein erfolg. Der Zweite sagte ich solle nichts tun es kann nichts schlimmes sein, und gab mir Mitex das ich 10 tage verwenden sollte(kein erfolg). Der Dritte legte eine Pilzkultur an über 4 Wochen die aber leider ohne Ergebnis blieb(also negativ). Der nächste Schritt wäre Narkose und ein Teil der Haut (ich glaube biopsie) soll entfernt und überprüft werden. Bevor ich diesen Schritt mache wollte ich mal die Community um Rat fragen. Jede Idee hilft mir weiter! Das ganze zieht sich nun über 3-4 Monate hin..
Danke im vorraus 

Bilder im Anhang

hund 1.jpg

hund 2.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo :)

Habt ihr schon mal ein Blutbild machen lassen? Könnte auch eine Allergie sein, was füttert ihr denn? 

Seid wann hat er diese Stellen denn, ist zu der Zeit etwas verändert worden oder so? Umzug, neues Waschmittel, neues Körbchen, auf dem Futter steht "verbesserte Rezeptur" etc...? 

Liebe Grüße

Jacqueline mit Bangy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vielen danke für deine Antwort! :) Ein Blutbild wurde noch nicht gemacht ich hab auch auf Allergie getippt und achte nun streng auf Weizen-Verzicht. Sieht man denn eine Allergie im Blutbild? Verändert wurde nichts außer das mein Lebengefährte neu dazu kam, und wir zusammen gezogen sind das hat aber erst vor 3Mmonaten statt gefunden da waren die Stellen schon da :( leicht deprimierend wenn die Tierärzte sowas noch nicht gesehen haben.. An seinen Pfoten kaut er auch manchmal was ja auch für Allergie spricht, da haben die Tierärzte aber schon geschaut und gesagt da sieht man nichts..

 

Liebe grüße 😊

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

nur Weizen weg lassen, dass reicht, glaube ich, nicht.

Ich würde mal getreidefreies  (auch Reis ist Getreide) Futter geben.

Mein ehemaliger Hund vertrug einfach kein Getreide .

Mein jetziger Neuer verträgt kein Rind-und anderes Fleisch.

ER bekommt ausschließlich Lamm mit Reis..

Sobald ich die Futtersorte wechsle, gibt es Haarausfall ud rote Pickel und Nachts viel Gekratze.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Habt ihr da eine Empfehlung auf welches Fleisch bzw Futter ich zurückgreifen könnte, also etwas gut verträgliches? im moment bekommt er Real Nature Highland Hochland-Lamm und Ente..

Würdet ihr bevor ich auf die Biopsie zurückgreife ein Blutbild machen lassen (kleines oder großes)? Schadet ja eigentlich nicht.. Die Biopsie würde ich natürlich gerne vermeiden

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es fällt aber auch nicht damit zusammen das dein Freund neu dazu gekommen ist, oder? Ich denke gerade daran das er vll einen Duft verwendet der das auslösen kann... 

Ich meine das man einen Allergie test mit dem Blut machen kann, zumindest ist es bei Menschen so. 

Juckt es ihm denn auch? 

Es könnte auch eine Form von Stress sein, zu viel Beschäftigung oder zu wenig... Wenn er sich an den Pfoten knabbert, wann macht er das? Gibt es eine Regelmäßigkeit? 

Eine gute Tierklinik kann auch oft helfen und kostet meistens nicht so viel mehr als ein Tierarzt. 

Was fütterst du ihm? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Futter hab ich eine Antwort weiter oben. Also Parfüm wechselt öfter mal ist also denke ich nicht der Auslöser, Stress hat er eigentlich keinen ich bin recht viel Zuhause und er wirkt sehr ausgeglichen. Aber 100% ausschließen kann ich das natürlich nicht. Er knabbert sich dort wenn er gerade mal rumliegt und nichts zutun hat aber wenn man ihm sagt das jetzt Schluss ist hört er sofort und dann ist es auch gut, also ist das jucken jetzt denke ich nicht unerträglich. Seine Stellen kann ich schlecht einschätzen.. jeder Hund kratzt sich ja mal, ab und zu wühlt er auf dem Sofa rum aber wenn er zb schläft, schläft er auch, der Tierarzt meinte wenn es so schlimm wäre würde er auch aufwachen um sich zu jucken 😕 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde auf jeden Fall mal ein großes Blutbild machen lassen, Schilddrüsenwerte dazu und eine Allergietest. 

Mit dem Futter ist das echt eine schwierige Sache, ich würde eine Ausschlussdiät versuchen. Aber ich glaube da kennen sich andere hier besser aus als ich. Bei meinem weiß worauf er allergisch reagiert da er meist recht schnell sehr extrem reagiert. 

Geht er schwimmen oder duscht ihr ihn? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ist das Schorf auf der Haut?

Hast du beobachtet, ob dein Hund auch Fell verliert? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Okay das mit dem Blut und Allergie test werde ich definitiv machen, wird dann wohl auf eine Ausschlussdiät hinauslaufen. Ja ob das Schorf ist weiß ich nicht genau es sieht eher aus als wäre die Haut fleckig. Und Fell verliert er keins! :) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Tipp entzündete/offene Haut

      Hallo, Femo hat (allergiebedingt) offene Stellen an den Ellbogen bzw tendenziell generell an den Beinen, an den so genannten Liegestellen. Wenn er gespritzt wurde (Cytopoint), hört er auf, dort zu lecken und dann wächst es wieder zu.    Habt ihr einen Tipp für eine Salbe o.ä., die helfen könnte? 

      in Hundekrankheiten

    • Pfötchendrama Pt. III - Haut schält sich

      Ihr Lieben,   nach 6 Wochen bestmöglicher Ruhigstellung wegen Krallen- und dann Ballenverletzung an der hinteren linken Pfote darf die Schattenwölfin seit 3 Tagen wieder ein wenig mit ihren Kumpels auf Wiesen toben - und schon setzt sich unsere kleine unendliche Geschichte der Pfotenläsionen fort: diesmal an der vorderen linken Pfote. Nach einem kleinen Parkausflug gestern hat sich dort ein Stück der Ballenhaut abgeschält. Die betreffende Stelle gleicht in Form und Größe etwa eine

      in Hundekrankheiten

    • Wie lange dauert es bis Kortisonsalbe die Haut schädigt/ausdünnt?

      Hallo Leute! Mein Hund hat seit 1,5 Wochen eine Entzündung an einem Zeh. Der TA hat mir eine antibiotische Kortisonsalbe gegeben (1 Gramm Isaderm®-Gel für Hunde enthält als Wirkstoffe 5,0 Milligramm Fusidinsäure und 1,0 Milligramm Betamethason.). Die Stelle (ca. 1 cm groß) ist mittlerweile fast abgeheilt, der TA meinte aber, ich solle das Gel noch 3 - 4 Tage weiter verwenden, bis es komplett abgeheilt ist. Jetzt lese ich im Internet, das Kortisonsalben die Haut irreversibel schädigen können u

      in Hundekrankheiten

    • Augen braune Flecken / Krankheit?

      Hallo, Matilda hat früher schon öfter mit den Pfoten ihre Augen gerieben, aber seit ein paar Wochen sind ihre Augen deutlich gerötet und ich habe diese bräunlichen Flecken im Weißen entdeckt siehe Bild. Sie wirken fast wie dunkle leichte Dellen im Augapfel von bis 4mm Größe weiter hinten und an der Iris sind jetzt auch schon kleine.    Die Tierärztin sagt dazu, das sehe für sie wie normale Hundeaugen aus, aber mir kommt das komisch vor. Vorher war das Weiße in ihren Augen halt ric

      in Gesundheit

    • Warze/Pickel auf Haut

      Hey Leute, ich habe mal eine Frage. Mein Hund hat schon seit einiger Zeit ein warzenartiges Pickelchen auf seiner Haut. Weiß vielleicht jemand was das ist oder ob man da was dagegen tun kann? Ich bin damit noch nicht zum Arzt gegangen, ich denke auch nicht dass ws was schlimmes ist, da mein Hund keine Schmerzen, Juckreiz oder ähnliches verspührt. Es wurde vor kurzem auch eine Blutuntersuchung durchgeführt wegen eines Magen-Darm Infektes und da war aufjedenfall alles in Ordnung. Danke schon

      in Hundekrankheiten

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.