Jump to content

Toll, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
segugiospinone

PRINCE, Border Collie-Mix, geboren 2006, von CANI ITALIANI e. V., sucht ein Zuhause

Empfohlene Beiträge

Prince, 12 Jahre alt. Sein Blick ist magisch, seine Augen faszinieren. Er scheint ein Border Collie-Mix zu sein, liebenswert, aber auch unabhängig. Unabhängig bedeutet, dass er kein Hund ist, der wie Pattex an seinem Besitzer klebt. Prince verlangt nicht ständig Aufmerksamkeit und Lob. Er ist einfach da, an der Seite der Menschen.  Vor 2 Jahren sollte Prince in eine Hundehölle deportiert werden und kam ins jetzige Tierheim.

Der hübsche Rüde kann bereits - man sieht es auf dem Bild mit Vicenzo - recht gut an der Leine laufen. Leider ist über seine Herkunft nichts bekannt. Man weiß also nicht, ob Prince schon jemals in einer Wohnung oder einem Haus lebte, aber die Erfahrung zeigt, dass die Hunde sich nach einigen Tagen bis Wochen daran gewöhnt haben. Manchmal sind die Vierbeiner anfangs drinnen unruhig, manche gehen nicht gerne durch die Türe rein oder raus, manche müssen sich erst an eventuell rutschigen Bodenbelag gewöhnen oder daran, Treppen rauf und runter zu laufen. Doch wenn sie all das nach geraumer Zeit kennen, dann lieben sie es normalerweise auch 🙂

Sein Pate im Tierheim sagt: "Prince ist ein wirklich entzückender Hund und er verdient Liebe und eine Familie."

Wo ist die Familie, die einen eigenständigen Charakter bei einem Hund zu schätzen weiß?

 

https://www.cani-italiani.de/zuhause-gesucht/rueden/prince/

 

 

Prince 2016-08.jpg

Prince 2016-08A.jpg

Prince 2017-01A.jpg

Prince 2018-08A.jpg

Prince 2018-10A.jpg

Prince 2018-10C.jpg

Prince e Vicenzo 2018-10.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Manchmal ist Tierschutz echt schwierig *seufz*.
Wir möchten bei Vermittlungen oder Pflegestellen immer gerne einen sogenannten PLAN B haben, da kein Hund in der Pension untergebracht werden soll.
Bei Prince ist es nun grad so, dass er Interessenten hat, die ebenso wie wir unsicher sind ob der fehlenden Alternative, sollte es doch nicht klappen.
Dabei finden wir die Anfrage gut, trauen uns aber doch nicht, Prince ohne diesen PLAN B  nach Deutschland zu holen.

Ich wüsste gerne mal Eure Meinung: Risiko eingehen oder auf Sicherheit setzen? Wie würdet Ihr entscheiden und warum?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Schwer zu sagen, ohne die Einzelheiten zu kennen. 

 

Ich würde wohl ein gewisses Risiko eingehen vor dem Hintergrund, dass Prince eine grosser, schwarzer, 12jähriger Hund ist. Auch wenn er bildhübsch ist, könnte ich mir vorstellen, dass die Interessenten nicht unbedingt Schlange stehen. Und er hat natürlich auch nicht mehr ewig Zeit :(

 

Zumindest glaube ich, dass die Interessenten wohl ihr bestes tun werden, damit alles klappt. Man muss schon sehr, sehr hundeverückt sein, wenn man einen schon recht betagten Rüden aus dem Ausland holt. Ich vermute mal, dass es um andere, schon im Haushalt lebende Hunde geht und um die Frage, ob sich alle verstehen, oder? 

 

Wie hoch tatsächlich das Risiko ist, könnt nur ihr und die Interessenten einschätzen. Dass immer was passieren kann, ist klar, aber wie groß ist die Wahrscheinlichkeit und wie schnell müsste man reagieren, wenn der Fall tatsächlich eintritt.

 

Schwere Entscheidung... 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Schwere Frage. Die Vermittlung ohne ein vorheriges Treffen mit den neuen Besitzern und ihren eigenen Hunden, finde ich insgesamt sehr heikel. Ich glaube, ich würde da nur im Notfall auf Plan B verzichten. Notfall wäre, wenn der Hund es sogar in einer Pension deutlich besser hätte und die Finanzierung dann auch gesichert ist. Im schlimmsten Fall ohne Plan B, hättet ihr womöglich gleich mehrere Hunde, die zurückkommen und alle gleichzeitig auf unabsehbare Zeit in eine Pension müssen.

 

Wenn ich z.B. an die Hündin Petra denke und es richtig erinnere, dann hat sie ja zweimal den Platz gewechselt und beim dritten Platz klappte es dann. Hing wohl von der Kombination von Petra, Menschen und den vorhandenen Hunden ab. Das kann man ja wirklich nur ausprobieren, solange bis es irgendwo passt. Das geht sicher nicht ohne Plan B (und C), denke ich. Und Ruben ... das las sich toll und er schien ein völlig unkomplizierter Kerl zu sein, der ja auch viele Monate bei euch als Pflegestelle "sozialisiert" wurde, aber es klappte trotzdem nicht beim 1. Versuch. Wie schnell Familien es sich in der Praxis dann doch anders überlegen, weiß man ja nicht vorher.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vielleicht mal bei Border-Collie in Not anfragen, ob es Möglichkeiten für einen Plan B geben könnte?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vielleicht über Facebook o.ä. genau so etwas suchen? Ich werde mir das mal für später merken. Backup-PS zu sein für solche Hunde ist offensichtlich nützlich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke für Eure Meinungen, die uns wirklich helfen, da man sich ja manchmal irgendwie doch gedanklich "verrennt".

Prince wird leider bei der nächsten Tour nicht dabei sein, ohne Plan B ist es einfach doch zu riskant. Gerade auch, weil die Zeit dagegen spricht, denn heute mussten die Hunde, die auf die Reise gehen dürfen, geimpft werden und ein Verschieben dieser Fahrt ist aufgrund des Gesundheitszustandes von Marina und Tigro und der privaten Umstände der Familie leider nicht möglich.

Ja, alleine Backup-PS helfen uns schon, anderen Vereinen natürlich ebenso.

Leider zeigt unsere Erfahrung - und das ist wohl auch bei anderen Vereinen so - dass Hunde mittlerweile aus wirklich eher unverständlichen Gründen wieder zurückgegeben werden. Es gibt sie zum Glück oft, die Familien, die nicht gleich die Flinte ins Korn werfen und viel mehr leisten, als man sich im Vorfeld wünscht. Laikas und Bob waren solch ein Dreamteam <3. Aber gerade bei einem Hund wie Ruben - Laikas sprach von ihm - war die Rückgabe absolut unverständlich. Besonders weil wir zuvor die Familie mit Ruben in der Schweiz besucht haben, alle möglichen medizinischen Unterlagen im Vorfeld übersandt und zahlreiche Gespräche und Mails im Vorfeld hin und her gingen, die Familie sich auch vorab mit dem eigenen Tierarzt und dem Hundetrainer über Ruben unterhalten hat. Trotzdem ist er kein Einzelfall.

Jeder sogenannte Rückläufer lässt einen aber auch zweifeln, skeptisch werden, vorsichtiger, weniger risikobereit.

Der Tipp mit Border Collie in Not ist klasse, danke. Da frage ich mal nach.
 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Dann haben Marina und Tigro eine Familie? Das wäre ja super, die zwei sehen so müde aus. Und Prince wird ganz sicher auch noch ein Zuhause bekommen. Es kann sich ja jederzeit jemand melden und dann noch mit dem Kontakt zu Border-Collie in Not ...

Viel Glück, die Daumen sind gedrückt!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde mir zumindest ein Video wünschen, wo er im Umgang mit Menschen und anderen Hunden gezeigt wird. 

Das sollte möglich sein und macht die Entscheidung für oder gegen einen Hund deutlich leichtet. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • 7 Welpen suchen Zuhause/Spanien-geb. ca. Januar 2019

      Unsere Tierärztin fand einen Karton mit 7 Welpen, der einfach auf dem Campo unter einen Olivenbaum abgestellt wurde. Die Welpen sind ca. 5 Wochen jung, also etwa Anfang Januar 2019 geboren. Wer die Eltern sind, kann niemand sagen. Wahrscheinlich werden die Hunde mittelgroß bis groß. Die Welpen werden im Haus unserer Tierärztin aufgezogen. Es wird natürlich auch in Spanien nach neuen Besitzern gesucht. Da es aber schwierig ist, für so viele Hunde ein Zuhause zu finden, wird die Suche ausgeweitet. Die Kleinen können in ca. 2 1/2 Monaten ausreisen. Dann haben sie ihre Impfungen. Bei ernsthaftem Interesse könnt ihr mich anschreiben und ich gebe die Kontaktdaten weiter.  

      in Hunde suchen ein Zuhause

    • OREO, Mischling, geb. ca. 2017, von CANI ITALIANI e. V. sucht ein Zuhause

      Rasse: Jagdhund-Mischling
      Geschlecht: Rüde
      Alter: geboren ca. 2017 Größe: ca. 55 cm
      kastriert: ja

      Angsthund/Deprivationssyndrom: nein
      Krankheiten: keine bekannt
      Mittelmeerkrankheiten: Test folgt vor Ausreise

      Verträglichkeit: Rüden: ja
      Hündinnen: ja
      Kinder: ja
      Katzen: Test nicht möglich
      Kleintiere: Test nicht möglich   Oreo... 🍀

      Oreo ist vielleicht einer der besten Hunde, die eine Person, eine Familie sich wünschen kann. Und wir reden nicht nur über Schönheit, auch wenn er wirklich ein bildhübscher Rüde ist. Denn der Hundebub mit seinen knapp 30 kg Gewicht hat einen wirklich beneidenswerten Charakter. Es ist ihm egal, ob der Mensch ein Mann oder eine Frau oder ein Kind ist: Oreo mag alle Zweibeiner.
      Auch bei Hunden ist es egal, ob es ein Rüde oder eine Hündin, ein Welpe oder ein erwachsener Hund ist: Oreo möchte mit allen spielen.   Und wenn der Moment kommt, an dem niemand Zeit mit ihm verbringen will, ist das Oreo auch egal. Er sucht sich dann einen Stock oder "findet" einen Handschuh und spielt alleine!

      Oreo hat nie mit einem anderen Hund gestritten, er hat noch nie Probleme in seiner riesigen Gruppe im Tierheim gemacht... Oreo ist etwas ganz Besonderes ❤️

      Doch trotz einer Schönheit, seiner Jugend und seinem hervorragenden Charakter ist er noch immer im Tierheim.   https://www.cani-italiani.de/zuhause-gesucht/rueden/oreo/  

      in Hunde suchen ein Zuhause

    • ETTORE, Pinscher-Mix, geb. 2009, von CANI ITALIANI e. V. sucht ein Zuhause

      Rasse: Pinscher-Mischling
      Geschlecht: Rüde
      Alter: ca. 2009 Größe: ca. 40 cm / ca. 10 kg
      kastriert/sterilisiert: ja

      Angsthund/Deprivationssyndrom: nein
      Krankheiten: Leishmaniose (nicht aktiv) Mittelmeerkrankheiten: Leishmaniose (nicht aktiv)
      Verträglichkeit: Rüden: nein
      Hündinnen: ja
      Kinder: nicht bekannt
      Katzen: nicht bekannt
      Kleintiere: nicht bekannt   Der 9 Jahre alte Pinscher-Mix-Rüde ist ein Notfall.
      Er ist nicht mehr jung, hat Leishmaniose (nicht aktiv) und ist leider mit Rüden nicht verträglich. Im Tierheim laufen die Hunde in gemischten Gruppen, doch da Ettore nicht mit Rüden verträglich ist, muss er immer alleine im Zwinger bleiben 😞     Hallo zusammen!   Ich heiße Ettore, obwohl alle, da ich klein bin, mich Ettorino nennen. Die Freiwilligen nennen mich auch manchmal liebevoll "Latin Lover", weil ich gar so putzig bin   Ich bin ein guter, folgsamer Hund, ich liebe die Gesellschaft der Menschen und auch meiner Artgenossen, solange sie weiblich sind... männliche Hundekumpels mag ich nicht.   An der Leine kann ich schon gut laufen und ich bin ein Tänzer Wenn ihr einen Keks in der Hand habt, kann ich nämlich auf zwei Beinen stehen wie ein Tänzer, um ihn zu fangen!!   Leider sagen meine Betreuer, dass ich positiv auf Leishmaniose getestet wurde. Vielleicht liegt es daran, dass mich noch niemand adoptiert hat. Viele sehen mich an, aber wenn sie das hören, gehen sie weiter. Doch es geht es mir gut, ich laufe, esse, spiele und springe wie alle anderen, nur brauche ich regelmäßig Besuche beim Tierarzt, um sicher zu gehen, dass alles unter Kontrolle ist.   Im Tierheim ist es nachts kalt und ich würde gerne ein warmes warmes Häuschen ganz für mich haben oder aber mit einem Hundemädel teilen.   https://www.cani-italiani.de/zuhause-gesucht/rueden/ettore/  

      in Hunde suchen ein Zuhause

    • Teddy ZAC, Mischling, geb. ca. 2008, von CANI ITALIANI e. V. sucht ein Zuhause

      Rasse: Mischling
      Geschlecht: Rüde
      Alter: geboren ca. 2008 Größe: ca. 60 cm
      kastriert: ja

      Angsthund/Deprivationssyndrom: nein
      Krankheiten: keine bekannt
      Mittelmeerkrankheiten: Test folgt vor Ausreise
      Verträglichkeit: Rüden: ja
      Hündinnen: ja
      Kinder: nicht bekannt
      Katzen: nicht bekannt
      Kleintiere: nicht bekannt   Zac wurde 2008 geboren. Er wiegt ca. 30 kg und ist vermutlich auf Grund des einseitigen Futters übergewichtig. Eventuell hat er auch eine Schilddrüsenunterfunktion, aber das kann vor Ort nicht getestet werden. Selbstverständlich ist er kastriert.

      Der Teddy ist ein ruhiger, braver und gefügiger Zeitgenosse. Anfangs ist er gegenüber Fremden ein wenig schüchtern. Es braucht aber nicht viel, um ihn auftauen zu lassen; denn er kuschelt gerne, ist begierig nach Streicheleinheiten.
      Andere Hunde sind kein Problem, er kommt mit allen gut zurecht, zieht aber ruhige, nicht dominante Vertreter seiner Art vor. Für Mehrhundehaltung ist Zac daher gut geeignet.

      Zac ist jetzt alt, seine Fußstapfen sind schwer und seine Seele niedergeschlagen. Seine wirre Frisur lässt ihn wie ein Fabelwesen aussehen, aber es gibt nichts Lustiges in seinem Leben! Die alten Knochen von Zac schmerzen und werden im Tierheim sicher nicht besser.

      Es ist für uns schlimm zu sehen, wie diese alten vierbeinigen Herrschaften wie Zac im Zwinger leben müssen. Wir hoffen immer, dass sie doch noch zum Ende ihres Lebens ein Zuhause finden, in dem sie noch etwas Liebe erfahren dürfen und soweit möglich ihre Schmerzen gelindert werden. Denn der Winter steht vor der Türe und auch im sonnigen Italien ist es dann auf Beton kalt, zugig und ungemütlich.   https://www.cani-italiani.de/zuhause-gesucht/rueden/zac/  

      in Hunde suchen ein Zuhause

    • NEIL, Mischling, geb. ca. 2005, von CANI ITALIANI e. V. sucht ein Zuhause

      Rasse: Mischling
      Geschlecht: Rüde
      Alter: geboren ca. 2005 Größe: ca. 40 cm
      kastriert: [Info folgt]

      Angsthund/Deprivationssyndrom: nein
      Krankheiten: keine bekannt
      Mittelmeerkrankheiten: Pankreatitis, wurde behandelt, ohne Symptome
      Verträglichkeit: Rüden: ja
      Hündinnen: ja
      Kinder: nicht bekannt
      Katzen: nicht bekannt
      Kleintiere: nicht bekannt Vor ein paar Monaten hat Neil eine schwere Bauchspeicheldrüsen-Erkrankung überstanden, mittlerweile geht es ihm wieder gut, er hat keine Probleme mehr.

      Umso mehr jedoch braucht er einen warmen und geschützten Ort, an dem er leben kann. Ein behütetes Leben. Aufmerksamkeit, Liebe, Geborgenheit, da ist es, was wir uns für den alten Rüden wünschen.

      Neil ist allseits verträglich mit Artgenossen, vielleicht ist ja noch eine Familie auf der Suche nach einem Zweit- oder Dritthund 🙂 Wobei wir ihn auch als Einzelhund vermitteln.   https://www.cani-italiani.de/zuhause-gesucht/rueden/neil/

      in Hunde suchen ein Zuhause


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.