Jump to content
Hundeforum Der Hund
Aikoli

Hund nüchtern Erbrechen nur im Winter?

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

wir hatten letztes Jahr das Thema "nüchtern erbrechen" beim Hund schon rauf und runter studiert, es hatte damals am 14.10.2017 angefangen und dann ganz plötzlich im April diesen Jahres aufgehört seitdem war nichts mehr wir hatten letztes Jahr so viel probiert nichts hat geholfen.
Jetzt hat letzte Woche (eine Woche später wie letztes Jahr) wieder das nüchtern erbrechen angefangen unser Dackel Aiko hat es meistens nur nachmittags obwohl wir seine Essgewohnheiten nicht ändern (bekommt früh um 07:00 und Abends um 06:00 mittlerweile Nassfutter für Nierenkrankehunde) heute allerdings hat es früh um viertel sechs angefangen.
Ich weiß echt nicht was wir noch machen soll kann denn sowas am Winter liegen? Im Sommer war überhaupt gar nichts ... Er bekommt jetzt seit paar Tagen auch insgesamt 50 Gramm mehr am Tag weil er etwas abgenommen hatte was aber auch normal für ihn für den Winter ist.

Sind echt am verzweifeln grad schon wieder 
Danke schon mal für Rückinfos und einen schönen Tag :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kannst du etwas mehr berichten? Wie alt? Vorbefunde? Tierärztiche Untersuchungen?

Mittelbar wäre z.B. Stress wegen käteinduzierter Schmerzen denkbar, der sich auf den Magen niederschlägt, aber dann gäbe es noch andere Symptome.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ist ein Rauhaardackel 13 Jahre alt .. leichte Schilddrüsen Inter Funktion (haben wir mit Tabletten gut im Griff) Nieren Werte waren etwas abgesackt haben wir mit dem Nieren Futter auch in den Griff bekommen. Er hat Probleme mit der Bandscheibe und ist sehr wackelig auf den Hinter Beinen aber das hat er ja eigentlich auch im Sommer?

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Trink er vielleicht zu kaltes Wasser?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn er Rückenbeschwerden mit Arthrosen hat, ist das schon ein Unterschied- Arthroseschmerzen sind bei Kälte deutlich verstärkt.

Aber das ist nur eine Mutmaßung- eine richtige Diagnose (evtl. per Magenspiegelung?) ist besser

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Er trinkt Wasser in Zimmer Temperatur das hatte ich nämlich auch mal vermutet ..

Magen Spiegelung Röntgen usw hatten wir letztes Jahr alles schon durch 

aber wenn die Schmerzen verstärkt wären heißt dann er verbraucht da durch mehr Energie und bräuchte noch mehr essen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mehr Essen bräuchte er, wenn er abnimmt, häufigere aber kleinere Rationen kann man auch versuchen, aber eigentlich hätte er das, wenn es nur daran liegt, auch wohl im Sommer gehabt.

Oder kriegt er im Sommer später Essen, weil man da später am Abend nochmal Gassi geht? Das wäre auch eine Erklärung.

Ansonsten bereiten Schmerzen nunmal Stress und es wird dadurch vermehrt Magensäure ausgeschuettet. Gegen die Schmerzen hilft wärmende Kleidung , Decken und Zimmertemperaturen, Muskelaufbau durch Physiotherapie , bestimmte Ernährungszusätze und natürlich Schmerzmittel.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

also er hatte jetzt wirklich in letzter Zeit abgenommen deswegen hatten wir das Futter erhöht .. sein essen bekommt er Sommer wie Winter immer um die gleiche Uhrzeit deswegen wundert uns das so das es nur im Winter ist bzw sobald es kälter wird .. 

Er schläft in der Küche neben der Heizung sonst ist es drin auch immer warm nur kalt wenn wir raus bzw spazieren gehen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn er da erhaben liegt, ist es sicher warm genug- nur am Boden ist es selbst neben der Heizung (ein älterer Heizkörper hat keine gleichmäßige Wämeverteilung) u.U. nicht warm genug. Sage ich, deren Hund sobald es kälter wird trotz guter Beheizung zu mir unter die Decke kriecht.;)

Also- ich würde wahrscheinlich verstärkte Schmerzen abklären lassen, so ein Dackelrücken ist da leider sehr anfällig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nüchtern Erbrechen gibt es hier bei meinen Hunden, wenn sie zu lange nichts zu essen hatten und das Essen sehr fleischlastig war oder mehr unverdauliche Bestandteile hatte.

Ich füttere dann zwischendurch gezielt was für den Magen. Kleine Portionen. Am Abend Hundekekse.

 

Allerdings beinhaltet dies keine Erklärung für das jahreszeitlich abhängige Erbrechen - da würde ich auch eher auf Schmerzen tippen. Wenn ihr ihm Schmerzmittel verabreicht, schlägt das aber auch wieder auf den Magen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Reflux u. Erbrechen

      Hallo Community!   Es geht um einen kleineren Mischling, 12 Jahre, 14 KG.   Mitte diesen Jahres fing er nach Spaziergängen im Liegen an zu Husten. Ich ging zum Arzt und hatte das Herz in Verdacht, das war aber gut. Der arzt vermutete Reflux, weil das Husten nur im Liegen kam und in der Zeit vor der nächsten Fütterung. Da Ulmenrinde-Sirup Besserung brachte, verblieben wir erst Mal dabei.   Gegen Ende diesen Jahres kam das Husten auch nachts, und trotz abendlicher Ulm

      in Gesundheit

    • Hund bei Regenwetter oder im Winter

      Wie handhabt ihr das eigentlich, wenn euer Hund klatschnass ist und sich in euren Auto setzt oder aber im Winter Schnee und Schlamm mit rein "trägt" ?  Handtücher eignen sich auf dauer irgenwie nicht   Lg yusi

      in Plauderecke

    • Winter Südwest Treffen

      Hallo ihr lieben Südwestler. Wie in meinem Forum bereits angekündigt organisiere ich das Wintertreffen. Ich dachte dabei an die Gegend Schluchsee/ Windgfällweiher. Da kann man schön laufen und es gibt ausreichend Einkehrmöglichkeiten. Als Termin schwebt mir Mitte Februar vor. @Nebelfrei @palisander @Brynja @black jack @Loba wer ist dabei? Doodleumfrage stell ich noch ein. Geht's bei euch besser unter der Woche oder am Wochenende? Freu mich drauf. LG.

      in Plauderecke

    • Einfacher Schneeschieber gesucht - aber bitte mit Überlebenschance länger als 2 Winter

      Ich suche einen neuen Schneeschieber bzw. eine Schneeschaufel. Jetzt bei den letzten Schneebergen ist meiner zerbrochen. Leider schon der zweite innerhalb von zwei Wintern! Gibt es denn keine "deutsche Wertarbeit" mehr? Ich will doch einfach nur einen haben, der nicht gleich bei etwas mehr Schnee als nur sanften Schneeflöckchen schon den Geist aufgibt. Habt ihr einen Tipp?

      in Plauderecke

    • Schnüffelverhalten im Winter

      Hallo,   mich würde mal interessieren, ob sich das  Schnüffelverhalten eurer Huinde im Winter ändert? Bei Minos habe ich festgestellt, dass er bei Spuren von Wild in der kälteren Jahreszeit deutlich länger an einer Stelle verbleibt und schnüffelt, als im Sommer.   Jetzt gerade fand ich dann noch diesen Artikel:    http://www.nasenarbeit.de/html/einfusse_des_wetters_auf_die_s.html     Könnt ihr ähnliches Verhalten bei euren Hunden feststellen?   

      in Körpersprache & Kommunikation

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.