Jump to content
Hundeforum Der Hund
Gast

Sprache der Hunde- auf "hündisch" kommunizieren

Empfohlene Beiträge

Als gesichtsblinde Autistin ist das ein lustiges Thema, denn ich nehme Körpersprache und Mimik anders wahr, nicht intuitiv - ich "spüre" keine Verärgerung z.B. beim Gegenüber, ich erfasse sie rational WENN ich bewusst drauf achte, Gespräche mit mer als zwei Personen sind mir kaum möglich, da "lese"ich fast garnichts mehr mit sondern verfalle in reinen "output" denn Senden ist einfacher als empfangen.

Als Kind konnte ich nur Mundwinkel "lesen" rauf = gut, runter = schlecht, wenn meine Mutter mich im Kindergarten abgeholt hat, habe ich mich versteckt und drauf gewartet, daß die anderen Kinder anfangen zu rufen "Karin, deine Mutter ist da !" dann suchte ich die Frau, die dieselben Haare ( schreckliche 80er) wie meine Mutter hatte und versuchte die Kleidung ( die ich mir morgens merkte) zu erkennen.

 

Nach 40 Jahren geht das natürlich heute viel besser, wenn auch anders, meine Kinder wurden /werden Trainiert, Ausdrücke zu identifizieren und zu unterscheiden, ich musste das selbt lernen, und man entwickelt neben der anderen Art der Wahnnehmung (eben rein rational) auch eine ausgeprägt schnelle Beobachtungsgabe.

 

Ich finde Hunde -im groben- einfacher als Menschen "zu lesen" da bei ihnen der ganze Körper spricht, Worte können so vielbedeutend und falsch sein, und Menschen tragen meist Fassaden vor sich her.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich denke es gibt auch 'innerartlich' immer wieder Momente, wo man etwas, Verhalten, Mimik etc, falsch interpretiert. Sowohl innerhalb der Art Mensch, wie auch Hund. Beim Mensch kommt da auch noch die Kultur dazu. Natürlich kann man das zum Teil lernen, aber nicht jeder ist da gleich talentiert.

Ist normal und sollte nicht gleich als Katastrophe angesehen werden.

 

http://www.lasik-germany-blog.de/faszination-augen-in-kultur-und-geschichte-teil-1-blickkontakt/

 

https://www.tagesanzeiger.ch/leben/gesellschaft/Das-Starren-der-Schweizer/story/16272935 😜

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Pferde können lernen: kommunizieren über Symbole

      Es wurde eine Versuchsreihe durchgeführt, in der Pferde lernten, über Symbole anzuzeigen, wann und ob sie eingedeckt werden wollen.Ich denke, für manche ist diese Erkenntnis, dass Pferde uns konkrete Mitteilunge machen können, nichts Neues....aber manche wirds erstaunen.   http://www.equinet.ch/de/lecture/equinews.php?news_id=1189&utm_source=twitterfeed&utm_medium=facebook

      in Andere Tiere

    • Fremdsprache Hündisch. Welche der 3 DVD's empfehlt ihr?

      Hi, ich habe mich jetzt fast entschlossen mir einer der drei " Fremdsprache Hündisch" DVDS zu besorgen. Welche findet ihr am besten? Würde mich über Antworten freuen. LG Arak

      in Hundefilme / Reportagen & Hundebücher

    • Kommunizieren mit anderen Hunden

      Hallo ihr Lieben,   gestern war ich mal wieder auf einem Reiterweg unterwegs und traf dort eine Frau mit ihrem Pferd, die ich schon des öfteren getroffen habe und mit der ich mich auch regelmäßig unterhalte.   Dieses Mal führte sie eine Berner Sennenhündin an der langen Leine am Pferd. Die Hündin ist nicht ihre Hündin, aber wohl häufiger mal als Gasthund bei ihr.   Wir trafen sie zum ersten Mal. (Qualität ist schlecht, aber man erkennt einen dritten Hund )     Nun bat mich die Reite

      in Körpersprache & Kommunikation

    • Suche: DVD Hündisch von Brigit Lehnen

      Hallo Zusammen,   die DVD's würde ich gerne ansehen, sind mir jedoch zu teuer im Moment und bis zu meinem Geburtstag (Ende September ) möchte ich nicht warten.   Freue mich über Angebote, gerne auch per PN   Vielen Dank, Stefanie    

      in Suche / Biete

    • S.D.T.S. Unterordnung ohne Sprache und Sichtzeichen?

      Hi, ich suche ja gerade eine neue Hundeschule wo ich was im Bereich Unterordnung/BH Training machen kann. Bislang haben wir das immer mit Handzeichen und Kommandos gemacht.   Nun gibt es hier eine Hundeschule, welche nach S.D.T.S. arbeitet, also nonverbal, nur mit Körpersprache.     Aber kann das funktionieren und macht das auch noch Spaß?   Ich gehe zwar davon aus, dass ich meinen Hund auf den Platz dazu bekomme ständig auf mich zu achten, aber im Alltag würde das ohne Kommandos bei uns

      in Hundeerziehung & Probleme

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.