Jump to content
Hundeforum Der Hund
BVBTom

Gerne würde ich eine aktuelle Geschichte erzählen, bissiger Hund - mit Happy End

Empfohlene Beiträge

vor 1 Stunde schrieb Holo:

@Juline

machst du den Thread auf ? Ich finde das Thema total interessant. 

 

 

Ja. Ich auch!

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 5 Stunden schrieb Zurimor:

Mehr als innerhalb weniger Stunden das Vertrauen eines Tieres zu gewinnen? Das bezweifle ich aber, denn mehr geht gar nicht.

 

 

Wie lächerlich ist das denn? Das glaubst du jawohl hoffentlich selbst nicht. 

Im Endeffekt musste die Tierrettung deinen Hund aus dem Gebüsch holen. Von gefasstem Vertrauen zu dir kann da wirklich keine Rede sein. 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 8 Minuten schrieb Naschkatze:

 

Wie lächerlich ist das denn? Das glaubst du jawohl hoffentlich selbst nicht. 

Im Endeffekt musste die Tierrettung deinen Hund aus dem Gebüsch holen. Von gefasstem Vertrauen zu dir kann da wirklich keine Rede sein. 

 

 

Deine Aussage ist lächerlich, die Tierrettung mußte gar nichts, die hätten auch einfach weg bleiben können. Warum muß mein Hund aus einem Gebüsch raus wenn er das nicht will und ich ebenfalls nicht drauf bestehe? Da gibt's nicht einen einzigen plausiblen Grund für.

Aber du warst bei der Situation ja dabei, richtig?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Naschkatze Nenn mir doch einen plausiblen Grund anstatt mit Emoticons zu reagieren. Fällt dir einer ein? Mir nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nur mal so

 

meint ihr Lieben dass dies der richtige Thread ist dafür?

 

schönen Restsonntag euch allen

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Weil man einen Hund der aus Angst ins Gebüsch geht und dort aus Angst verharrt aus dieser Situation rausholen sollte. Anstatt sich auch noch stundenlang daneben zu hocken und sich im Endeffekt einzureden das würde das Vertrauen stärken. Bzw man hätte dadurch das Vertrauen des Hundes bekommen.

 

Situationen zu regeln und zu zeigen der Mensch hat alles im Griff: DAS fördert das Vertrauen. (Wurde übrigens auch von BvBTom in diesem Thread verdeutlicht.) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sehe ich auch so - hier isses falsch! Aber das Thema „Intuition in der Hundeerziehung“ find ich gar nicht so uninteressant, wäre vielleicht einen eigenen Thread wert..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Naschkatze Jau, nachdem der Hund am Tag zuvor schon oft genug gegen seinen Willen von A nach B gezerrt wurde ist das bestimmt die richtige Methode. Reizüberflutung und daraus resultierende verstärkte Angst, willkommen!

Madame konnte in aller Ruhe Fußgänger, Radfahrer, Busse, Menschen mit Kinderwagen beobachten und sie einschätzen lernen. Sie hat nach über 24 Stunden dort zum ersten Mal was getrunken, sie hat sich irgendwann zu mir umgedreht, sie hat sich das Kinn kraulen lassen. Sie hat viel gelernt in der Zeit.

Es gibt nicht einen Grund, einen Hund der Angst hat und sich verstecken will da raus zu zerren, behutsame Annäherung und Vertrauensaufbau ist da viel erfolgversprechender.

Und Situationen dem ausdrücklichen Willen des Hundes (noch deutlicher als sich flach hinzulegen und sich steif zu machen kann ein Hund nicht sagen "Ich will hier nicht weg") entgegengesetzt zu regeln fördert ganz bestimmt kein Vertrauen.

Falls du das noch weiter diskutieren willst, bitte ich dich, dafür einen eigenen Thread auf zu machen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn alle im Gebüsch hockenden Männer einen ängstlichen Hund hätten, wäre die Welt wahrscheinlich ein besserer Ort. Soweit mein Fazit.

 

Könnt ihr das aber vielleicht trotzdem irgendwo anders diskutieren? Ich meine ich darf eigentlich nichts sagen, ich rutsche ja auch gelegentlich, ganz dezent ins Offtopic, aber ich mag den Thread dann doch ganz gern. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hockt da wer im Busch?

IMG_20180922_112538.jpg.c9336a173daa170835a8fc29a8ed323d.jpg

 

Manchmal versteh ich Hunde echt durch eifriges Forenlesen besser! 

 

so anmerkend

Maico

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Gamer unter Euch? (Geschichte, Empfehlungen, usw.)

      Huhu! Das letzte Thema was ich dazu gefunden hatte, da war der letzte Eintrag von 2010, daher dachte ich mir ich mach mal ein Aktuelles dazu auf Vorsicht, wird sicher lang und für Nicht-Gamer bestimmt nicht interessant sein, aber ich hoffe doch den ein oder anderen (Gamer) hier zu finden der Lust hat das zu lesen und zu antworten.. Mir ist gerade langweilig und schlafen darf ich derzeit noch nicht, daher kam mir das gerade so in den Sinn - verzeiht! Gibt es hier bekennende Gamer und was

      in Plauderecke

    • Angebot und Nachfrage - aktuelle Hitliste der Hunderassen

      Aus einem Verkaufsportal habe ich mal die angebotenen Hunderassen herauskopiert und nach Anzahl der angebotenen Hunde (in Klammern) sortiert. Wenn man davon ausgeht, dass die Nachfrage die "Produktion" steuert, sollte man daraus doch die aktuelle Beliebtheit der Hunderassen ablesen können, oder? Da die Aussagekraft dieser "Hitparade" wohl eher Unterhaltungswert hat, habe ich diesen Beitrag in die Plauderecke gestellt.   Erstaunlich, mit welchem riesigen Vorsprung die ersten P

      in Plauderecke

    • Tierheim Gießen: WOTAN, 2 Jahre, Gelbbacken-Schäferhund-Mix - lernt extrem gerne

      Wotan (geboren 2016) ist ein Gelbbacken-Schäferhund-Mischling. Menschen gegenüber ist er stets freundlich und aufgeschlossen, neigt aber dazu sich von Hektik anstecken zu lassen. Mit anderen Hunde testet er momentan sehr seine Grenzen und ist daher nur sehr bedingt als Zweithund geeignet. An der Leine neigt er zudem dazu, entgegenkommende Hunde mit wildem Gebell auf Abstand zu halten. Das Alleine bleiben hat er noch nicht gelernt und hat hier dringend Nachholbedarf, damit die Wohnung nach de

      in Erfolgreiche Vermittlungen

    • Labrador Junghund schnappt gerne beim Spielen

      Hallo und schönen Gruß!   Vor ein paar Monaten ist unsere Labradorhündin im Alter von 8 Wochen bei uns eingezogen. Mittlerweile ist sie 6,5 Monate alt.    Unsere Familie besteht aus Frauchen, Herrchen und 2 Mädchen (7 und 3 Jahre alt). Unsere Casey war von Anfang an schon recht wild, aber sie ist schon um einiges ruhiger geworden. Was aber noch Probleme bereitet ist das Spiel zwischen Hund und Kindern. Casey schnappt beim Spiel gerne in Hände und Füße und

      in Hundeerziehung & Probleme

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.