Jump to content
Hundeforum Der Hund
Ronja2010

Rückruf klappt immer noch nicht wegen zuviel Reizen

Empfohlene Beiträge

Meine Ronja hat sich ja bisher sehr gut entwickelt schaut viel nach mir und is insgesamt viel ruhiger geworden aber zwecks Rückruf und Freilauf hab ich noch immer ein Problem ...sie findet draußen immer noch andere Dinge intressanter und mit Spielzeug bringen klappt nur bedingt da ihr Jagdtreib dann auch schwer zu kontrollieren ist. Sie buddelt ihr Spielzeug ein und gibt dann Gummi und die Ohren sind auf Durchzug Straßen sind ihr noch immer nicht heilig und und wenn dann ein Vogel oder oder aufgetaucht is auch schon alles rum ...die Schleppleine is noch immer an ihr und sie scheint das nicht weiter zu jucken. 

Futter intressiert sie nach wie vor nicht draußen ...

So viele schreiben man soll mutig sein aber ich möchte nun mal meinen Hund nicht unter einem Auto liegen haben.

Habt ihr evtl noch Tips wie ich weitermachen könnte ? 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Da unterwegs sein, wo keine Autos fahren...Sucht einfach wirklich reizarme Gegenden auf.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Leichter gesagt als getan ...weißt du selbst denk ich 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wie oft darf sie denn in umzäunten Gelände freilaufen? 

wie lastest du sie aus?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 4 Stunden schrieb gebemeinensenfdazu:

Sucht einfach wirklich reizarme Gegenden auf.

 

Das ist schwerer als man annehmen würde... da wo bei uns keine Autos fahren, wimmelt es - je nachdem wie abgelegen - vor Kaninchen, Rebhühnern, Auerhühnern und Rehen... vor Joggern, Fahrradfahrern und Spaziergängern... und selbst in den entlegensten Stellen kommen dann manchmal irgendwelche Förster / Jäger / Bauern (mit Traktor) vorbei. ^^ 

 

@Ronja2010 Emmi ist da ähnlich. Je nachdem was ihr geboten wird, reagiert sie nicht und schaltet auf Durchzug. Da kann ich ihr die tollsten Leckerlies oder Leberwurst anbieten, da ist sie einfach dickköpfig ignorant. Daheim würde sie schon sabbern, wenn ich damit vor ihr stehen würde. ^^ Ich denke da hilft nur Geduld und wirklich mutig sein und in einer einsamen Gegend mit dem Training anfangen...

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ronja is echt ein liebes Tier ich möchte sie auch net mehr missen ...nur noch so unkontrollierbar oder besser schwer einschätzbar ...durch ihre Unsicherheit die sich noch bemerkbar macht aber schon um ein Vielfaches weniger wird.

Also wenn wir laufen dann schau ich schon das wir in ruhigen Gebieten laufen aber ganz reizarm war net mal mögl. auf dem Land bei meinen Eltern ...

Auslastung naja ich hab immer einen Spielzeug in der Tasche was sie geworfen bekommt und sie bringt es mir auch dann wieder zurück ...ich versuche den Spaziergang immer so zugestalten das sie net nur schnöde dahin trabt auch mal auf nen Baumstamm hüpfen muss oder über Bänke springt wenn der Spielplatz im Wald leer is dann nutzen wir dem auch als Übungsobjekt ...jedoch finde ich es im Interesse meines Hundes besser eine. Schleppleine dran zuhaben die an Boden schleift sie kann trotzdem sich wälzen oder nen Ast schnappen und bearbeiten wenn sie möchte ...ein Jahr is eben noch zu wenig seit ich sie nun habe erst habe die Zeit die mir mit ihr fehlt kann ich eben net so einfach aufholen bei ihren jetzt 6 Jahren . 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 14 Minuten schrieb Ronja2010:

...jedoch finde ich es im Interesse meines Hundes besser eine. Schleppleine dran zuhaben die an Boden schleift sie kann trotzdem sich wälzen oder nen Ast schnappen und bearbeiten wenn sie möchte ...

 

Wenn das für dich und auch für Ronja in Ordnung ist, dann würde ich das auch weiterhin so belassen und das erst ändern - falls und wenn - du dir sicher bist, dass es auch ohne geht. 

 

Mache das bei Emmi genauso. Sie hat überwiegend eine Schleppleine dran, weil sie eben jedem Reh oder Kaninchen gerne hinterher hechten mag und ich mich damit sicherer fühle (und weil bei bei unserer Strecke, die wir fast immer Laufen ein Stück durch ein Naturschutzgebiet kommen, wo eh Leinenpflicht ist, dann nehm die Schleppleine in die Hand und gut ist. ;-) ). Sie kennt die Schleppleine und für sie ist es denke ich auch in Ordnung. :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das kommt mir bekannt vor von unserer Motte...

gut sie ist noch ein Jungspund mit ihren 15Monaten und auch wir sind noch fleißig am üben und lernen. 

Mir hat es sehr geholfen, den Rückruf an der normalen Leine zu üben und zu festigen. Also auch beim normalen spazieren gehen. Vorallem hat es mir mehr Vertrauen in unsrer Motte gegeben und wir konnten langsam die Anforderungen steigern... erst haben wir es immer am Ende der Runde gemacht, wenn es nichts besonderes zu schnüffeln gab.Das haben wir es immer Stück für Stück gesteigert.

Ja auch wir haben noch die Schleppleine dran. Es gibt mir einfach Sicherheit und das spiegelt sich auch in Mottes Verhalten wieder. Wir können langsam gemeinsam lernen. Mittlerweile lasse ich die Schleppleine großteils schleifen. Motte lässt sich immer besser abrufen bzw folgt mir wenn ich weiter gehe. Es ist richtig schön zu sehen wieviel wir schon gemeinsam erarbeitet haben. 

 

Vielleicht wäre das ja auch eine Variante für euch. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei uns schleift die Schleppleine auch immer mehr am Boden mittlerweile wächst auch unser gemeinsames Vertrauen mehr und mehr.

Ich glaube eher das die Leine mich mehr stört als den Hund selbst .

 

Da mir Ronja kurz nach dem sie zu mir kam weggelaufen ist und 4 Stunden verschwunden war ...stockt mir noch immer der Atem wenn sie Gummi gibt 🙄  Grund dafür war ihre Angst wenn Glas klimpert das wusste ich zu der Zeit noch nicht ...das Problem haben wir noch immer aber wir tasten uns immer mehr an die Lösung dafür dran aber das wir noch dauern da das schon eine ganze Zeit bei ihr vorhanden ist. 

 

 

 

 

Ich bin so froh das andere Hundehalter auch ähnliche Probleme haben wie wir ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Für mich hört sich das so an, als wäre sein hund geistig und körperlich nicht ausgelastet. Ich verstehe auch wirklich nicht, was dagegen spricht mir ihr mal in umzäuntes Gelände zu gehen und sie dort laufen zu lassen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Rückruf: Real Nature Wilderness "Adult Best Horse"

      Falls das jemand hier verfüttern sollte:   https://www.produktwarnung.eu/2019/06/26/rueckruf-fressnapf-ruft-real-nature-hundefutter-zurueck/14201?cookie-state-change=1561569900464

      in Hundefutter

    • Rückruf von Produkten erweitert - Fressnapf

      Fressnapf hat die Produktrückrufe erweitert. In vielen Snacks sind wohl Salmonellen:   https://www.produktwarnung.eu/2019/07/26/rueckruf-salmonellen-fressnapf-ruft-hundesnack-multifit-native-lammlunge-zurueck/14244?fbclid=IwAR1btE_2DFiqNmrgSxYD8osHmfSjxcokjkkFAMGVNLNOATWfePHOhT_-yyk   Nu muss ich aber mal die Experten fragen: Irgendwo habe ich mal gelesen, Hunden würden Salmonellen nichts ausmachen. Was ist wahr und unwahr?

      in Plauderecke

    • Platz klappt einfach nicht

      Liebes Forum,   unser Junior wird nun bald ein Jahr alt. In der ganzen Zeit haben wir viele Fortschritte gemacht. Allerdings lernt sie "Platz" einfach nicht. Wir üben mit "Sitz" - Leckerli vor die Schnauze und dann nach unten vorne - Hund legt sich hin - es folgt ein "Plaaatz"... funktioniert toll - nur eben immer noch nur mit Leckerli und Hand bis zum Boden. Ein einfaches Kommando "Plaatz" mit Handbewegung zieht nur einen verwunderten Gesichtsausdruck nach sich...   Habt ihr

      in Lernverhalten

    • Lebhafter Hund, Vögel, Rückruf - Frust

      Liebes Forum,   ich muss mich heute einfach mal nur ausheulen. Unsere Wilde (Pyri-Mischling) wird nun bald 1 Jahr alt. Wir haben bereits eine wirklich harte Zeit hinter uns. Sie war als Welpe schon sehr anstrengend, d.h. wie unser Tierarzt es formuliert - "lebhaft". Sie ist immer auf Vollgas, immer angespannt, bereit sofort loszulegen, auch beim "Training" bebt sich richtig (sie will ja wohl alles richtig machen). Inzwischen ist sie etwas ruhiger geworden, vor allem zu Hause. Autofahre

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Konsequenz erfolgloser Rückruf

      Mal als Frage in die Runde: Was macht ihr, wenn Hund auf den Rückruf nicht reagiert?   Hier war es bis jetzt so, dass ich die Pfeife habe, die immer funktioniert. Die ist aber deshalb für Notfälle. Den normalen Rückruf hab ich wohl versaut und arbeite gerade daran, einen neuen aufzubauen. Ich hab das so akzeptiert, dass sie zumindest stehen bleibt und ich sie abholen kann. Daraufhin gab es dann immer so ca 5 Minuten Leine, dann habe ich sie aber wieder laufen lassen.   Jetzt

      in Hundeerziehung & Probleme

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.