Jump to content

Toll, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Michelle003

Impulskontrolle - Übungen

Empfohlene Beiträge

Weil ich das Thema eigentlich doch ganz nett finde (und mir zugegeben auch bissle langweilig ist ;)) dachte ich ihr habt Inspiration für mich.

 

Was macht ihr für Übungen? Wie habt ihr das aufgebaut?

Was fällt schwer oder leicht? 

 

Je nach Charakter und Alter und Vorlieben sind ja sicher viele unterschiedliche Dinge zu finden. 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Tieeeeeef durchatmen und bis 10 zählen. Oder meinst du Übungen für den Hund???  :whistle

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Reizangel. 

Ich finde mit der Reizangel kann man super gut Impulskontrolle üben. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Na für den Hund. :) 

 

Ich kann auch den Anfang machen. 

 

Die erste Übung die ich mit meiner Hündin angefangen habe, wie wahrscheinlich viele anfangen, ist mit dem Leckerchen das man auf den Boden legt, dass aber nicht genommen werden darf. Fürs aushalten bekam man dann eine tolle Belohnung (Wienerle). Das Futter dem man wiederstehen sollte war anfangs etwas das ihr eigentlich nicht wirklich geschmeckt hat, dann war der Anreiz nicht so hoch. Später wurde die Belohnung immer gewöhnlicher und das zu widerstehenden Leckerchen  immer schmackhafter.

 

Mittlerweile üben wir das sie bei Fuß geht, der Futterdummy oder ähnliches geworfen wird, sie aber weiter mit Blick und Körper bei mir bleibt. Das klappt ganz gut, war anfangs aber etwas schwieriger weil sie eben in Bewegung und nicht im Platz ist. Kommt auch drauf an in welche Richtung man wirft, ist es direkt neben ihr oder in dieselbe Richtung in die sie geht, ist es schwieriger als wenn ich nach hinten oder von ihr weg werfe. :) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei leckerem haben meine beiden eine 1A Impulskontrolle.

Mit Ferun übe ich auch das werfen, allerdings lasse ich sie dabei meist zumindest sitzen.

Ich glaube in der Bewegung würde das noch nicht funktionieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Socke oder Apportel nehmen, im Haus verstecken, Hund muss warten bis ich zurück komme, dann darf Sie, nachdem Kommando mit der Hand kommt, auf die Suche gehen, wird gefunden, kommt wieder, setzt sich hin, tauschen mit Leckerchen, kann man überall machen und überall aufbauen. Zu Beginn ganz klein Anfangen, man kann es stufenlos steigern je nach Hund und Spaßfaktor.

 

Oder sitzen, Apportel im Wald verstecken auch dann suchen und danach tauschen. Auch Apportel gegeneinander tauschen ist Belohnung, muss ja nicht immer Futter sein 😉

 

Oder sitzen, ein Apportel fliegt nach links, eins nach rechts, eins übern Kopf, nach Ansage dann bitte holen, oder ich überlege es mir, und hole evtl. ein Apportel selber, Hund muss sich konzentrieren, Kopfarbeit, immer dann mit tauschen und abgeben verbunden.

 

Das machen wir so und noch sehr viel andere schöne Dinge 😉

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich finde Impulskontrolle ist mit eines der wichtigsten Dinge die Hund lernen sollte. Dementsprechend früh haben wir das auch angefangen. Erstmal mit den leckeren Sachen vor der Nase, dann auch das Fressen, irgendwann Spielzeug und im härtesten Zustand geworfene Leckerlies. Letzteres ergibt auch ein tolles Suchspiel für Nasenarbeiter :) Macht eine Menge Spaß und den Spaziergang interessanter.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Beim Spaziergang Hund in ca. 3m Entfernung seitlich vor eine Sitzbank. Auf ihr werden 3 Leckerli auf der ganzen Länge verteilt.

Nach einem "Guck" darf Leckerli 1 gefressen werden. Danach wird wieder Sitz gemacht, wieder "Guck" - Leckerli 2 usw.

Danach gibt es manchmal nochmal was, wenn alles zur Zufriedenheit gelaufen ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das mit der Reizangel hat bei meiner Hündin irgendwie nie so recht getaugt.

Also sie kann es super ignorieren, aber es ist nicht wirklich ein Anreiz gewesen.

Allerdings war sie da schon älter, viele Hunde finden die sicher toll. :) 

 

 

Hmm was haben wir noch gemacht.

Das mit den Apporteln suchen lassen spielen wir auch. 

 

Wir haben auch das Kommando "Toter Hund". Dafür legt sie sich auf die Seite und darf sich erst wieder rühren wenn aufgelöst wird.

Ansonsten muss sie widerstehen. Das könnte man wohl auch als Impulskontrolle zählen lassen. 

 

Auch das Werfen eines Apportels das sie holen darf und dann aber auf dem Hinweg stoppen soll. 

Da wird dann zur Belohnung fürs Warten ein Zweiter geworfen denn sie gleich haben darf und mit dem dann gezergelt wird. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Longieren und damit verbunden die wechselnden Kommandos aus der Entfernung.

Hat für uns den Vorteil, dass Enya ganz bei der Sache ist.

Vlt., weil sie beim gelegentlich eingebauten Rennen auch gleich ordentlich Dampf ablassen kann, das Temperamentsbündel! :D

Wenn ich so recht überlege, fällt mir kaum eine spielerische Betätigung für den Hund ein, wo Impulskontrolle gar keine Rolle spielt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Übungen und mehr mit Minos und Fly in bewegten Bildern

      Hallo ihr Lieben, ich habe mich ja immer so geärgert, dass ich kein Video einstellen kann. Heute habe ich mich mal durchs Net gefräst und es endlich hinbekommen. Man sieht ein paar Übungen mit Minos und Fly, nicht perfekt, aber einfach mal so aus dem ff. Was neu war, dass ich weil ich ja auch gefilmt habe, so gut wie gar nicht über Körpersprache gehen konnte. Normalerweise setze ich die verbale Sprache eher weniger ein, aber nu. Ich hoffe ihr verzeiht das Verwackeln und die teilweise etwas wilde Kameraführung, daran arbeite ich noch.

      in Hundefotos & Videos

    • Übungen auf dem Hundeplatz

      oder das auch das Üben mit bekannten Hunden.   Hallo,   ich bin selber nicht auf dem Hundeplatz ( ist mir zu laut, mag es persönlich nicht wenn gebrüllt wird) von daher fehlt mir etwas die Erfahrung. Ich gehe mal davon aus, dass es sich dort immer um die gleichen Hunde handelt die dort miteinander üben. Gibt es dort auch Tage wo komplett auch mal Fremdhunde hat, wäre doch deutlich anspruchsvoller, oder? Also ohne vorhergehende Kontaktaufnahme....so wie halt das normale Leben die Situationen auch bietet. weil sonst bringt einem das doch nichts, außer dass man halt das Grundwerkzeug aufgezeigt bekommt. Oder seh ich das total verkehrt.    

      in Junghunde

    • Hundefotografie - Tipps, Tricks, Übungen, u.v.m

      Hallo,    viele von euch wissen ja, dass @the solitaire und ich sehr gerne fotografieren und so kam uns die Idee, dass wir hier eine Art "online Workshop" zur Hundefotografie anbieten wollen.    Im Plauder-Thema habe ich schon einmal nachgefragt ob überhaupt Interesse daran bestehen würde und scheinbar ist es so.   Hier soll es darum gehen wie man gute Hundefotos machen kann. Es wird Übungen geben, Fotos können besprochen werden und viele Fragen gestellt werden. Etc.

      Buddy (the solitaire) schreibt dafür gleich noch eine ausführlicheren Beitrag.    Wir würden uns über eine rege Teilnahme freuen.        

      in Hundefotos & Videos

    • Impulskontrolle *wie Hunde sich beherrschen lernen*

      Hallo ihr Hundefreunde    Da mein Australien Sheperd ein kleiner Problemhund ist/war habe ich mir das Buch Impulskontrolle " Wie Hunde sich beherrschen lernen " gekauft. Bis dahin zock mein Hund beim spazieren gehen ständig an der Leine an Fahrrad fahren mit ihm wollte ich nicht einmal denken.  Traf man beim spazieren gehen auf andere Hunde war er kaum noch ruhig zu stellen.  Wenn ich ihn gerufen habe kam er sogut wie nie und Sitz nur mit einer Hand voll leckerlies .   Mittlerweile kann ich ganz normal mit ihm spazieren gehen er läuft bei Fuß und wenn keiner anderen Hunde in der Nähe sind lass ich ihn auch ohne Probleme  von der Leine. Sitz Platz Stehen und Bleib sind nun auch ohne Leckerlies möglich , Es macht einfach viel mehr Spaß   Deshalb wollte ich euch dieses Buch vorstellen es hat mir einfach so viel Mehrwert gegeben  Es wird einem soviel Know-How vermittelt , man lernt den Hund zu verstehen  mit den Problem richtig umzugehen  die richtige Körpersprache und vieles vieles mehr.  Man bekommt einen einblick in die richtige Ernährung und Medikamente . Zusätzlich gibt es am Ende des Buches noch einen Traningsplan an die Hand um das erlernte auch Umzuständlich .  Außerdem gibt es noch eine Verhaltensprotokoll liste damit man das Verhalten seines Hundes dokumentieren kann.    Dieses Buch ist wirklich Empfehlenswert    

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Impulskontrolle ist heute leider aus

      http://fluffology.de/post/die-impulskontrolle--ber-fieslichkeiten-der-wissenschaft

      in Hundeerziehung & Probleme


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.