Jump to content
Hundeforum Der Hund
sarah98hey

Älterem Hund Alleinsein beibringen

Empfohlene Beiträge

Hallo ihr Lieben,

ich bin gerade dabei meinem 4 Jähirgen Hund das Alleinesein beizubringen. Ich habe schon einiges dazu gelesen und probiere es mit der gänigen Methode immer wieder zu gehen und wieder zu kommen und ihn zu ignorieren bis er sich beruhigt hat. Ich stehe momentan noch ganz am Anfang. Hat vielleicht jemand Tipps, die ich beachten könnte. Vor Allem was das loben bzw. nicht-loben angeht bin ich sehr unsicher.

 

Vielen Dank im voraus!

Liebe Grüße

Sarah

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde auf jeden Fall darauf achten, dass er bevor du gehst versorgt ist...gefüttert , Gassi gegangen, ausgelastet. Damit er dann tatsächlich in eine Ruhephase kommen kann. 

 

Ich pers lobe überhaupt nicht. Ich gehe mehrmals am Tag unterschiedlich lange aus dem Haus...Mal nur kurz an die Mülltonne, mal für mehrere Stunden. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wichtig sind kleine Schritte. Wenn er es noch nicht gelernt hat, fängt man an indem man mal kurz vor die Tür geht und wieder kommt. Langsam nach und nach die Zeit steigern. 

Bei uns gibt es immer eine Verabschiedung. Ich sage "bin gleich wieder Da, sei schön brav. Wie immer!" Dabei wird über den Kopf gestreichelt und ich gehe. 

Wenn ich wieder komme, ignoriere ich nicht. Ich begrüße meinen Hund. Aber ohne viel Tam Tam. Es wird gestreichelt, ein "Hey Maus, warst du schön brav?" (Man sichert sich natürlich auch gerne ab :D ) und das war's dann auch. Wenn ich länger weg war, gibt es ein kaudingen zur Belohnung. 

bei uns ist Wichtig, dass mein hund mitbekommt, dass ich gehe. Unter Ablenkung läuft das schief. Sie ist dann wesentlich aufgeregter.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Man muss Hunden ein "alleine sein " nicht beibringen. Was sie lernen sollten, ist, dass sie nicht andauernd an einem kleben müssen. 

Wenn Hunde auch im Beisein der Besitzer nicht dauernd Aufmerksamkeit bekommen ( und dann irgendwann erwarten ), dann können die auch problemlos alleine bleiben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 8 Stunden schrieb Gerhard:

Man muss Hunden ein "alleine sein " nicht beibringen. Was sie lernen sollten, ist, dass sie nicht andauernd an einem kleben müssen. 

Wenn Hunde auch im Beisein der Besitzer nicht dauernd Aufmerksamkeit bekommen ( und dann irgendwann erwarten ), dann können die auch problemlos alleine bleiben.

 

Stimmt.

Für das problemlose Alleinbleiben ist jedoch unbedingte Voraussetzung, dass dein Hund Vertrauen in dich aufgebaut hat. Das geht nicht von heute auf morgen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Schon klar, da gebe ich dir Recht. Aber auch das kann ich nicht "beibringen". 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Durchfall nach herumtollen bei älterem Rüden?

      Hallo. Bin neu hier und brauche mal eure Erfahrungen. Habe die Foren zwar schon durchsucht, aber keine wirklich passenden Erfahrungen zu älteren Hunden, sondern nur zu Welpen gefunden. Unser kastrierter Rüde Wotan (10 Jahre, Schäferhundmischling) hat am Samstag Nachmittag mal wieder mit seiner Freundin (2 Jahre, American Staffordshire) gespielt. Er ist so auch noch absolut fit, und wollte auch mit ihr spielen. Haben sie auch schon eine Weile nicht mehr getroffen gehabt, sodass es seit einer We

      in Gesundheit

    • Alleinsein vs. Hundegarten

      Hallo, ich bin neu hier und Hundeanfänger. Zum meiner Frage habe ich auch bereits die Suchfunktion und gelesen, dennoch:   Ich habe seit nunmehr 14 Tagen einen reinrassigen Labradorrüden, der jetzt Anfang 13. Woche ist. Insgesamt muss ich sagen, dass er schon sehr ausgeglichen ist, mal mehr mal weniger Lust auf das Üben, Gassigehen und Spielen hat und insgesamt sehr pflegeleicht ist, ein fantastischer Hund. Seite kurzem gehen wir auch in die Welpenschule. Grundkommandos wie Sitz, Hier,

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Erwachsenem Hund Sitz beibringen

      Hallo, ich habe seit wenigen Tagen einen dreijährigen Mischlingsrüden aus dem Tierheim. Ein lieber Kerl, aber er kann weder Sitz noch Platz. Ein Leckerchen über den Kopf führen, bis er sitzt klappt nicht. Er schaut es an, solange meine Hand vor der Schnauze ist, folgt ihr aber nicht mit den Augen. Er geht höchstens ein paar Schritte rückwärts und schaut mich an. Was mache ich falsch? (Ich nehme dafür besonders beliebte Leckerchen)

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Wann Manieren gegenüber Hündinnen beibringen lassen?

      Neo ist 1,5 Jahre alt und die Pubertät war im Grunde nie ein Thema. Nur wenn Hündinnen anwesend sind – egal ob intakt oder nicht – befindet er sich hormongesteuert in einem Tunnel und läuft der willigsten Hündin penetrant hinterher, um zu schnuppern und aufzureiten. Mittlerweile ist er in dieser Situation ein wenig besser ansprechbar und lässt zwischenzeitlich auch mal von ihnen ab, sofern sie deutlich genug wurden.   Bislang habe ich Kontakte zu Hündinnen vermieden, um allen den Stres

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Junger Belgischer Schäferhund,weiblich, beißt und pinkelt bei Alleinsein mit Frauen

      Hallo erstmal, mein Freund hat eine belgische Schäferhündin die noch relativ jung ist und jedesmal wenn ich  mit ihr alleine bin - sprich aufpassen... fängt sie direkt an wenn Herrchen die Wohnung verlässt auf den Boden oder auf das Sofa zu pinkeln und beißt mir die Hände und Sachen kaputt.... Auf ein nein und aua hört sie nicht ... gassi gehen klappt relativ gut, hört an der Straße aber springt Menschen an und zieht halt in ihrem Körbchen will sie auch nicht bleiben ...

      in Hundeerziehung & Probleme

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.