Jump to content
Hundeforum Der Hund
Bable

„Eifersucht“

Empfohlene Beiträge

vor 3 Stunden schrieb Lelljen:

mM ist „Eifersucht“ nur die Vermenschlichung von Ressourcenverteidigung, wobei die Ressource in dem Fall eben der eigene Mensch ist. Kann dann auch genau so gehandhabt und abtrainiert werden wie Ressourcenverteidigung anderer Objekte. Wenn es einen stört. ;)

 

Andererseits könnte man auch argumentieren, daß Ressourcenverteidigung nur die Vertierlichung von Eifersucht ist. :)

Zitat

Eifersucht beschreibt eine schmerzhafte Emotion, die man bei einer nicht oder nur in ungenügendem Maße erhaltenen Zuneigung (Anerkennung, Aufmerksamkeit, Liebe oder Respekt) in Bezug auf einen Partner (eine Bezugsperson oder einen anderen geschätzten Menschen) gegenüber einer anderen (dritten) Person verspürt, wenn dieser vermeintlich oder tatsächlich ebendiese Zuneigung dieser dritten Person entgegenbringt. Sie entsteht, wenn der Anspruch auf (oder die Erwartung von) Zuneigung oder Liebe vermeintlich oder real durch den Partner enttäuscht wird, indem er diese Zuneigung oder Liebe jemand anderem als einem selbst zukommen lässt und dadurch z. B. eine starke Verlustangst, eine Kränkung oder Minderwertigkeitsgefühle auslöst.[1] Eifersucht hat ihren Ursprung nicht nur in dem Verdacht der sexuellen Untreue. Sie entsteht auch durch das Empfinden einer Vertrautheit zwischen dem Partner und einer dritten Person, die die eifersüchtige Person ausschließt. Dies kann Traurigkeit, Unsicherheit und Angst in der eifersüchtigen Person auslösen und zuweilen drastische, auch gewalttätige Handlungen bewirken

 

Ersetze einfach Partner durch Ressource et voilá.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Zitat

und dadurch z. B. eine starke Verlustangst, eine Kränkung oder Minderwertigkeitsgefühle auslöst.[1]

Und das glaube ich persönlich ist eben bei Hunden nicht der Fall. Minderwertigkeitsgefühle oder Kränkung? Ich bin mir nicht sicher, ob Hunde das so empfinden. Daher finde ich es eben doch ein sehr menschliches Phänomen. Bei Hunden habe ich eher das Gefühl, dass es ein "Das ist mein Vorteil, das ist mein Mensch, ich teile ihn nicht gerne" ist. Wie schon oben gesagt, möchte ich diese Gefühle des Hundes nicht minder bewerten. Ich finde fast diese "Klarheit" an Hunden so toll.

Aber das ist eben nur meine Meinung. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hab die Tage noch gelesen, daß Hunde sich in Menschen hineinversetzen können. Experiment mit Hunden, Futter und hell/dunkel.

Die Hunde versuchten eher, im Dunkeln Futter zu klauen, anscheinend wußten sie, daß sie im Dunkeln nicht gesehen werden können.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also so dramatisch ist das jetzt hier alles bisher nicht bei uns ;) mich interessierte einfach das Thema ansich, da ich ja Erziehungsanfänger bin und ständig lerne :) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Aber eigentlich ist es doch gehupft wie gesprungen wie man diese Gefühlsregung bei Hunden nennt. Zumindest handeln Menschen und Hunde ziemlich gleich, egal ob sie eifersüchtig sind oder  "nur" ihre Ressource Mensch verteidigen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Eifersucht bzw. Schutz-und Wachtrieb

      Hallo,   ich habe ein Problem was mich nun schon einige Tage beschäftigt. Loki 5 Monate zeigt doch sehr großen Schutztrieb bzw. Eifersucht. Bei Menschen ist es ihm egal, aber sobald ich eine meiner Katzen auf den Arm nehme, oder sie sich auf mich drauf legen geht es los. Er kommt an jammert, bellt usw. Das selbe zeigt er wenn meine Hündin zum kuscheln kommt. Ich unterbinde dann mit nein und schicke ihn weg oder stehe selber auf und gehe. Ich rufe derzeit auch bewusst meine Hündin öfter

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Trainingsansatz bei Eifersucht unter Hunden?

      Hallo   ich brauch mal einige Tips. Eine Freundin von mir hat ein Problem mit ihren beiden Wuffels. Ihr ältester Rüde ist jetzt knapp 2 und war bisher Einzelhund und ein kleines "Prinzchen". Vor 2 Monaten haben sie noch einen Welpen dazu genommen. Anfangs lief es auch sehr gut zwischen den beiden, sie haben gespielt und gekuschelt usw. Jetzt ist der Welpe knapp 17 Wochen und es zeigen sich erste Probleme, die auf Eifersucht des Älteren hindeuten. Wann immer der Kleine zu seinen Besitzern geht

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Eifersucht

      Habe 2 Schäferhunde; Rüde u. Hündin; SIE ist sehr eifersüchtig und aggressiv

      in Hundeerziehung & Probleme

    • "Gedankenlesen" - Eifersucht, Verteidigungsverhalten oder Dominanz

      Hi! Ich schlage mich schon einige Tage mit dem Problem herum, dummerweise sagen alle "Hundemenschen" um mich etwas anderes zu dem Thema, also habe ich nachwievor keine Ahnung, was ich davon halten soll. Der Hund um den es geht, wird hier beschrieben: Eine Huskydame im Tierheim Kurzfassung: Kira, eine reinrassige Huskydame, etwa 8 Jahre alt, kastriert, landete zusammen mit ihrem Sohn im TH, aus ungeklärten Gründen. Vermittlung schlug mehrmals fehl, sie wird nicht mehr vermittelt und "lebt" qu

      in Aggressionsverhalten

    • Eifersucht

      Hallo, Wie geht Ihr mit der Eifersucht von euren Hunden um? Ich musste heute die Erfahrung machen,Ich bin zu einer bekannten gegangen um ein Kaffee mit ihr zu trinken und hab auch die Hunde begrüsst,als ich den jüngeren ein bissel genuddelt hab iss meine auf ihn drauf,aber richtig,sie hat sich von ihm dann auch eine eingefangen so das sie für 2 Min. heftig Blutete ( nehme mal an,es war die Lefze). Wie geht Ihr mit sowas um,ich möchte natürlich auch andere Hunde begrüßen könn,ohne das Madam me

      in Hundeerziehung & Probleme

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.