Jump to content

Toll, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Fiona01

"Wenn Hunde eine Brille brauchen"

Empfohlene Beiträge

Dazu dieser Bericht: https://www.swr.de/wissen/kurzsichtigkeit-bei-haustieren/-/id=253126/did=22586660/nid=253126/q6bqh5/index.html

 

Wie hier erwähnt wird, ein gar nicht Mal so seltenes Problem beim Hund. Und dadurch, dass ein Hund schlecht sieht, kann es auch zu Auffälligkeiten kommen, wie z. B Verunsicherung und Unsicherheit. Vielleicht gehört es in Zukunft zur "normalen" Standarduntersuchung dazu, auch die Augen mit zu untersuchen, fände ich zumindest eine gute Idee. 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke für den Link - sehr interessant!

Ja, warum sollten Tiere nicht auch fehlsichtig sein?

Was mich allerdings ein wenig irritiert ist, dass die Hundebrille insbesondere beim Hundesport eine große Rolle zu spielen scheint.

Die Sonnenbrille für den Lawinenhund finde ich mehr als angebracht.

Wenn ich an Enyas letztlich nicht sonderlich erfolgreiches Maulkorbtraining denke und daran, dass sie eine Brille tragen sollte (ich habe auch manchmal den Eindruck, dass sie ein wenig kurzsichtig sein könnte).... ja, dann glaube ich, dass sie es mit einem Blindenhund leichter hätte...:(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe gemeint Hunde seien sowieso kurzsichtig, im Vergleich zum Menschen, jedenfalls bei ruhenden Objektem.

Also Wega bestimmt! sie war kürzlich wieder überzeugt auf einer Wiese eine Katze :87_pouting_cat:  zu sehen, es was ein  Ast mit trockenen, braunen Blättern. Eine echte, still sitzenden Katze hätte sie auf die Entfernung nicht erkannt 😆

 

(ganz persönlich finde ich -3,5 Dioptrien nicht krass kurzsichtig :201_eyeglasses:)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)
vor 38 Minuten schrieb Nebelfrei:

Ich habe gemeint Hunde seien sowieso kurzsichtig, im Vergleich zum Menschen,

Das hatte ich auch mal gelesen, stimmt aber nicht, wie mir ein ehemaliger Augenheilkunde  -Dozent der Uni Gießen erklärte mit Verweis auf eine Studie , in der mehrere tausend Hunde auf Fehlsichtigkeit getestet wurden. Es gab dabei ähnlich wie beim Menschen am meisten normalsichtige Hunde, genauso wie kurz-und weitsichtige Hunde. Auch dass manche Rassen eher zu Kurz- bzw. Weitsichtigkeit neigen wurde dabei herausgefunden.

vor 2 Stunden schrieb Fiona01:

Und dadurch, dass ein Hund schlecht sieht, kann es auch zu Auffälligkeiten kommen, wie z. B Verunsicherung und Unsicherheit.

 

Bei meinem Hund spielt die leichte Fehlsichtigkeit keine Rolle, olfaktorische Reize sind von wesentlich größerer Bedeutung. Laut diesem Fachaugenarzt trifft das auch auf die allermeisten stark fehlsichtigen Hunde zu, die sehen ja auch mit der Nase

www.scinexx.de/wissen-aktuell-22494-2018-03-06.html

Ungeübte Familienhunde schlossen in der verlinkten Studie mit ihrer Schnüffelleistung nach ein paar Übungen sogar zu ausgebildeten Spürhunden auf.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Interessant, ich würde drauf wetten, daß Lotti nicht gut sieht (sie hat auch eine Persistierende Pupillarmembran in einem Auge, die auch mit der Hornhaut verbunden ist), Lotti kann nicht fangen (auweia), sie versucht es noch nichtmal, und es würde auch ihre Unsicherheit neben der Deprivation auch erklären, vielleicht glotzt sie deshalb so viel ?  Viell. sollte ich sie mal untersuchen lassen 😎

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@pixelstall

 

Du willst doch nur auch so ne schicke rosa Brille für Lotti. 😎

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Lique türkis. 

 

🙈

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hmmm,,ich fange jetzt schon etwas an Wega zu zweifeln.

Oft sieht sie einen Keks nicht, wenn er zb im Kies liegt, bzw sie findet ihn dann mit der Nase, andrerseits fängt sie alles, was fliegt, einen fliegenden Keks, einen Ball, Tannzapfen, den Frisbee sowieso, einfach alles was in Bewegung ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hunde habe es schwer mit Dingen die sich nicht bewegen. Mach die deshalb keine Sorgen, das ist normal.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Für Eure Beiträge bedanke ich mich, habe mich drüber gefreut.

Als ich im April 2018 Ramse übernahm, zweifelten wir auch immer mehr an seiner Sehfähigkeit.

Irgend wie wurde ich belächelt- in anderem Forum sogar angegriffen.

 

Ramse ist stark kurzsichtig, stellte der TA fest.

Seine starken Verhaltensauffälligkeiten sind oft dadurch begründet.

 

Wir haben uns angewöhnt, ihn viel aus der Entfernung an zu sprechen, damit er weis, wer da so auf ihn zugeht.

Selbst die Männer der Familie rufen schon von weitem "ich bins ..." , nach langem Protest.(aber Erfolg gibt mir recht)

Leckerlis fängt er so wieso nie, da freut sich Lucie immer.

Also lassen wir das einfach, er bekommt sie mit "Fingeraufschrabsen".

 

Viel benennen , Naseneinsatz üben.

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Welche Brille bei Schäferhundkeratitis?

      Hallo! Meine Hündin ist an Schäferhundkeratitis erkrankt. Zusätzlich zur Behandlung benötigt sie jetzt einen Augenschutz. Auf die Hauben möchten wir gerne verzichten und ihr lieber eine Sonnenbrille kaufen. Nun gibt es ja da ganz verschiedene. Uns wäre wichtig, dass die Brille ausreichend belüftet wird, damit die Gläser nicht beschlagen und die Gläser wechselbar sind. Hat jemand von euch schon Erfahrungen mit solchen Hundebrillen und kann mir einen Tipp geben?

      Ganz lieben Dank schon mal im Voraus!

      in Hundekrankheiten

    • Die rosarote Brille der Personalisierung

      Ein sehr Interessanter Artikel, wie ich finde:   http://www.zeit.de/digital/datenschutz/2017-04/konsum-zukunft-tracking-google-beacons-einzelhandel   Ich finde den Gedanken interessant, was diese personalisierten Werbeanzeigen oder Beratungen mit uns machen (könnten). In meinem Kopf spielen sich Szenarien von einem immer stärker werdenden Kaufrausch der Gesellschaft ab. Was ich damit meine? Eine normale Person kauf sich heutzutage sehr viele Dinge, die sie zum Teil nicht braucht. Manche Menschen verlernen dann zwischen brauchen und wollen zu unterscheiden, aber mit personalisierter Werbung ist es nochmals um einiges schwieriger, sich aus dem Teufelskreis zu lösen, denn in dem Zukunftsszenario des Artikels werden auch persönliche Eigenschaften analysiert, die systematisch ausgenutzt werden. Wenn ich das Ganze ein wenig weiter treibe, frage ich mich, ob somit die Moralvorstellungen des durchschnittlichen Menschen "zurückgestellt" werden können, solang dieser personalisiert von der Wirtschaft beeinflusst wird. Mein Problem sind dabei die Global Player, die ins Spiel kommen und sich bereits einiger der im Artikel genannten Beispiel bedienen...   Ein weiterer Aspekt, der mir in der Magengegend unwohl bereitet, ist die Datensammlung und deren Verkauf: http://www.zdnet.de/88243654/verbraucherzentrale-windows-10-macht-nutzerdaten-zur-ware/?inf_by=594667f2681db84a3e8b4835    

      in Plauderecke

    • Und die zweite Brille musste dran glauben ...

      Ich muss mich einfach nur mal auskotzen!! Anscheinend hat Lena in den Semesterferien verlernt, alleine zu bleiben. Sie jault und zerstört, sobald ich nur aus der Wohnung raus bin. Heute musste ich kurz weg und in der Zeit hat sie meine Brille kaputt gemacht. Das ist die zweite Brille in einem Jahr, die sie kaputt gebissen hat. Super Sache.. Ist ja auch nicht teuer, so ne Brille. Ich dreh bald ab.. Ehrlich! Die Pubertierende Kröte geht mir manchmal sooo auf den Keks (Tschuldigung).. Ich liebe meinen Hund wirklich, aber gerade könnte ich sie in die Tonne treten. Ich bin sauer.. Ich hab sogar extra die Wohnzimmertür zu gemacht. Im Schlafzimmer und Flur ist nix, was sie kaputt machen kann. Wer ahnt schon, dass sie ins Bad geht, da auf die Amaturen springt und meine Brille zerstört? Muss ich mit dem Alleinbleibtraining ganz von vorne anfangen? Hab ich ne Chance, dass sie wieder alleine bleibt ohne zu jaulen und zu zerstören? Sonst dreh ich bald durch.

      in Junghunde

    • Sui mit Brille + Video

      Ha! Ich hab neue Fotos von Sui gemacht, dieses Mal sitzt sie mit Brille da. Außerdem habe ich ein Video gemacht. Ein Video, das zeigt, wie ich ihr beibringe die Brille auf dem Kopf zu lassen UND wie ich Fotos davon mache. Ein Tutorial sozusagen. Hier geht's zum Video und weiteren Fotos.

      in Hundefotos & Videos

    • Braucht mein Hund eine Brille?

      Hallo Zusammen, kann mir jemand einen Tipp geben, wie man das Sehvermögen von einem Hund testet. Uns ist schon ein paarmal aufgefallen, das unser Spike Leute Anbellt, die er wirklich gut kennt und die sonst nicht angebellt hat. Erst wenn diese Personen recht nah bei ihm sind und dann mit ihm sprechen, ist es gut. Oder wenn er so hinter mir her geht und ich stehen bleibe läuft er regelrecht auf. Und es gibt bestimmt noch einige Beispiele die mir aber grad nicht einfallen. Kann es sein das Spike´s Augen irgendwie nachlassen? Und wie kann ich das testen? Wäre über ein paar Tipps echt froh.

      in Hundekrankheiten


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.