Jump to content
Hundeforum Der Hund
DannyX

Gase im Magen, Helicobacter? Bakterien? Gute Tierheilprakterin, Tierarzt... PLZ 27...?

Empfohlene Beiträge

Hallo,

 

ich war schon bei so vielen Tierärzten, -kliniken etc.

und niemand konnte helfen. 

 

Auch Metrobactin gegen Clostridien half nichts..... 

 

Bei meinen Hunden bilden sich immer Gase im Magen.

Sie können weder Rülpsen noch Pupsen, so daß sich

die Gase im Körper stauen. Dies ist auch der Fall, wenn

sie nichts essen. 

 

Sie erbrechen nicht und haben auch keinen Durchfall

oder Verstopfung. Der Kot riecht nicht.

Anämie wurde noch festgestellt, ansonsten war beim

Blutbild alles in Ordnung. 

 

Wie ich jetzt festgestellt habe, schwillt bei meiner

10-jährigen Hündin auch die Milz an und die Atmung

ist schlecht. 

 

Ein einziges Mal hat ein Hund erbrochen und da stellte

ich fest, daß keine Magensäure im Erbrochenen ist. 

 

Wie ich im Internet las, sind diese Zusammenhänge

meist der Fall?

 

Was kann dies ausgelöst haben? Bakterien?

Kennt das jemand?

 

Könnten diese Symptome auch auf einen Helicobacter zutreffen?

Wie kann man diesen wenn testen?

 

Was kann ich tun, damit sie pupsen können?

Was kann ich tun, damit die Gasbildung aufhört?

Wie führe ich eine Darmsanierung durch?

 

Bitte helft mir.  2 meiner Hunde sind

schon verstorben, ich verzweifele hier. 

 

An zu viel Knochen kann es nicht liegen....

 

Ich danke im Voraus

 

Danny

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Was fütterst Du denn? Das wäre ja erst mal die wichtigste Info...

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich barfe

(dachte wäre mit Erwähnung von Knochen gesagt)

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die Sache mit den Gasen im Magen habe ich noch nicht ganz verstanden.

Was passiert mit dem Hund, wenn die Gase sich stauen?

Woher weist du, dass es genau das ist?

An was genau sind die Hunde verstorben?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wurde die Milz geschallt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde als erstes mal die Futterrationen prüfen lassen und es mit einer anderen Form der Ernährung versuchen, vielleicht vertragen Deine Hunde Barf einfach nicht?
 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 1 Stunde schrieb DannyX:

Bitte helft mir.  2 meiner Hunde sind

schon verstorben, ich verzweifele hier. 

 

Woran? :( 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Um welche Rasse handelt es sich?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Barfen würde ich erstmal sein lassen, Barf ist oft wesentlich stärker mit Keimen unter anderem eben auch Helciobacter belastet, bis verseucht ( je nach Quelle) sofern deine Hunde nun eh Probleme mit dem Verdauungsapparat und dem Immunsystem haben, wird das schnell ein Teufelskreis.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Beim Tierarzt-Besuch auf was achten?

      Hallo ihr Lieben,   ich möchte mal Euer "Schwarm-Wissen" anzapfen.   Ich habe am Freitag einen TA-Termin. um Ayla's Geriatrie-Werte überprüfen zu lassen. Sie wird im Feb. 2020 13 Jahre. Sie hört nicht mehr gut, beim Sehen bin ich nicht ganz sicher. Laufen fällt auch schwerer, aber dafür ist die Ursache bekannt (Patellaluxation und Arthrose).   Bei den letzten Hundeschwimmen ist mir aufgefallen, dass sie mich in dem ganzen Trubel nicht mehr richtig wah

      in Hunde im Alter

    • Tierarzt bei Rasse überfragt! Hirtenhund? Kuvasz?

      Hallo! Habe extra ein Profil angelegt um bei anderen Hundebesitzern, die wahrscheinlich mehr Ahnung haben, nachzufragen ob jemand die Rasse meines Hundes Lu erkennen kann!  Wir haben ihn mit fast einem Jahr von einer Tierschutzorganisation aus einem Kroatischen Tierheim gerettet und haben ihn nun schon fast 2 Jahre!   Wir haben uns nie wirklich Gedanken um die Rasse gemacht aber inzwischen ist er, natürlich ausgewachsen, ziemlich groß (vom Rückenlänge 80cm und Wiederi

      in Mischlingshunde

    • Hochgradige Aggression beim Tierarzt

      Hallo,   wollte mal so in die Runde fragen, ob noch jemand so ein Problem hat.   Wir haben einen Malinois. Er war bis vor 4 Jahren weitgehend problemlos beim Tierarzt. Misstrauisch und aufmerksam, aber der Tierarzt konnte ihn noch untersuchen. Dann kam ein Tag wo er in einen Bach sprang und sich an der Vorderpfote den Ballen fast abriss. Er wurde dann unter Vollnarkose operiert und das wars dann mit Tierarzt. Den Verbandswechsel konnte er schon nicht mehr machen. De

      in Aggressionsverhalten

    • Guter Tierarzt

      Hallo könnt ihr mir einen guten Tierarzt in Bochum empfehlen?  Liebe Grüße Melanie 

      in Gesundheit

    • Tierarzt ratlos, erhöhte Entzündungswerte, Hund schlapp, wackelig auf den Beinen

      Hallo,  Ich bin neu hier und weiß nicht ob mir jemand weiterhelfen kann.    Unserem Dalmatiner, 9 Jahre alt, geht es sehr schlecht. Er hatte vor Wochen Schüttelfrost, vor 2 Wochen fing er dann an mit Husten und keine Luft bekommen. Der Arzt hat blutbild gemacht und alle Organe geröntgt.  Er meinte unser Charly hat eine akute Entzündung im Körper. Er weiß aber nicht genau was es ist. Er tippt auf einen Zeckenbiss, evtl. Wäre da was in die Lunge gewandert. Er hat jetzt Ant

      in Hundekrankheiten

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.