Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Fiona01

"Tierheim Essen bietet Schlafplätze für Hunde von Obdachlosen"

Empfohlene Beiträge

Immer wieder sonderbar, dass bei derart viel ua Gewerbeflächen Leerstand überall, soetwas dann die einzige Möglichkeit der Linderung zu sein scheint, die es für diese, idR ungeheuer eng verbundenen Hund-Mensch Duos gibt.

Aber immerhin es ist eine Linderung! Gut!👍

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Eine schöne Idee, aber ich glaube nicht das viele das Angebot annehmen..denn der Hund ist der einzige Vertraute und den werden sie nicht für eine Sekunde aus den Händen geben.
Da wäre es schöner wenn es ein Platz geben würde, wo beide unter kommen könnten.
Ich würde es toll finden wenn man die leerstehenden Flüchtlingsheime öffnen würde und das dort die Obdachlosen (auch mit Hund) unter kommen könnten.
Aber lieber lassen sie diese Gebäude verfallen, bevor sie damit was Gutes tun könnten. 😕

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Obdachlose haben keine Lobby. Hier wären die Politiker gefragt, nur

die sind so 'abgehoben', dass sie das Volk in seiner Gesamtheit schon

nicht wahrnehmen. Ausnahme Wahlen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor einer Stunde schrieb ImWindAmSee:

Immer wieder sonderbar, dass bei derart viel ua Gewerbeflächen Leerstand überall, soetwas dann die einzige Möglichkeit der Linderung zu sein scheint, die es für diese, idR ungeheuer eng verbundenen Hund-Mensch Duos gibt.

Aber immerhin es ist eine Linderung! Gut!👍

 

Das war auch mein Problem in der Überlegung, ob der Obdachlose sich für die Nacht von seinem Hund trennen möchte. Außerdem ist ein Tierheim jetzt auch nicht so die "Traumumgebung" und manch anderer Hund, der dort hingebracht wurde, war schon von dem Lärm und der Umgebung gestresst/im schlimmsten Fall traumatisiert, vor allem, weil Essen auch kein kleines Tierheim ist. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Für die Container interessiert sich schon das Studentenwerk. Selbst hier auf dem Land leben die Studis monatelang in Hotels, durch Hilfsmaßnahmen für 5 Euro die Nacht. War in den 80ern schon sehr schlimm, als die Unis so überlaufen waren. Ein Container ist auch besser als gar keine Wohnung. Wird aber wohl nichts daraus.

 

https://www.morgenpost.de/berlin/article215867493/Berlin-will-Fluechtlingscontainer-fuer-Studenten-nutzen.html
"Die Nutzungsdauer der Container von drei Jahren ist für die meisten Standorte rein politisch gesetzt. Die rot-rot-grüne Koalition war der Meinung, so Widerstände in den Nachbarschaften zu überwinden. Zudem sei ein Leben in einer Containersiedlung den Geflüchteten nicht allzu lange zuzumuten."

 

Ja, keiner will plötzlich neben Favelas und Ghettos wohnen und niemand wird zugeben, dass sowas auf Dauer überhaupt notwendig ist. Lieber verkünden: Jeder ist seines Glückes Schmied und die Menschen müssen ja auch mal selbst Verantwortung für ihre Angelegenheiten übernehmen! Studiert, rasiert und wascht euch, dann habt ihr auch Arbeit und Wohnung! Schon klar.

 

Keine Ahnung, wo die Politiker leben und ob die noch wissen, was sie zu tun haben. Ich weiß noch, wie Gauck als Bundespräsident 2014 in Indien herumtourte und dort behauptete, hier in DE herrsche schlimme "Unterbevölkerung". Wir hätten Mengen an Platz und sie seien alle eingeladen zu uns zu kommen zu Studium und Arbeit. Blöd nur, dass Arbeit und Studium meist in den überlaufenen Städten stattfinden.

https://www.welt.de/politik/ausland/article124661961/Gauck-lockt-Inder-Wir-haben-Platz-in-Deutschland.html

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

In USA setzt sich ja nun der Trend fort, im eigenen Auto zu schlafen. 

Eine Frau ging ganz normal zur Arbeit, keiner ahnte etwas und raus-

kommen darf es auch nicht. Kam im TV, da kommt man ins Grübeln

und wir kommen auch noch dahin. Haben auch Camper die dauerhaft

auf einen Campinplatz wohnen (müssen). Besser als erfrieren.

Ob Suche nach bezahlbarer Wohnung, Studenten mit erschwerter Bleibe

bis hin zu obdachlosen Menschen und/mit Hunden sind das alles Dinge

die dieses Gesellschaftsystem als Highlight bietet. Leider. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.