Jump to content

Toll, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Fiona01

"Tierheim Essen bietet Schlafplätze für Hunde von Obdachlosen"

Empfohlene Beiträge

Immer wieder sonderbar, dass bei derart viel ua Gewerbeflächen Leerstand überall, soetwas dann die einzige Möglichkeit der Linderung zu sein scheint, die es für diese, idR ungeheuer eng verbundenen Hund-Mensch Duos gibt.

Aber immerhin es ist eine Linderung! Gut!👍

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Eine schöne Idee, aber ich glaube nicht das viele das Angebot annehmen..denn der Hund ist der einzige Vertraute und den werden sie nicht für eine Sekunde aus den Händen geben.
Da wäre es schöner wenn es ein Platz geben würde, wo beide unter kommen könnten.
Ich würde es toll finden wenn man die leerstehenden Flüchtlingsheime öffnen würde und das dort die Obdachlosen (auch mit Hund) unter kommen könnten.
Aber lieber lassen sie diese Gebäude verfallen, bevor sie damit was Gutes tun könnten. 😕

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Obdachlose haben keine Lobby. Hier wären die Politiker gefragt, nur

die sind so 'abgehoben', dass sie das Volk in seiner Gesamtheit schon

nicht wahrnehmen. Ausnahme Wahlen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor einer Stunde schrieb ImWindAmSee:

Immer wieder sonderbar, dass bei derart viel ua Gewerbeflächen Leerstand überall, soetwas dann die einzige Möglichkeit der Linderung zu sein scheint, die es für diese, idR ungeheuer eng verbundenen Hund-Mensch Duos gibt.

Aber immerhin es ist eine Linderung! Gut!👍

 

Das war auch mein Problem in der Überlegung, ob der Obdachlose sich für die Nacht von seinem Hund trennen möchte. Außerdem ist ein Tierheim jetzt auch nicht so die "Traumumgebung" und manch anderer Hund, der dort hingebracht wurde, war schon von dem Lärm und der Umgebung gestresst/im schlimmsten Fall traumatisiert, vor allem, weil Essen auch kein kleines Tierheim ist. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Für die Container interessiert sich schon das Studentenwerk. Selbst hier auf dem Land leben die Studis monatelang in Hotels, durch Hilfsmaßnahmen für 5 Euro die Nacht. War in den 80ern schon sehr schlimm, als die Unis so überlaufen waren. Ein Container ist auch besser als gar keine Wohnung. Wird aber wohl nichts daraus.

 

https://www.morgenpost.de/berlin/article215867493/Berlin-will-Fluechtlingscontainer-fuer-Studenten-nutzen.html
"Die Nutzungsdauer der Container von drei Jahren ist für die meisten Standorte rein politisch gesetzt. Die rot-rot-grüne Koalition war der Meinung, so Widerstände in den Nachbarschaften zu überwinden. Zudem sei ein Leben in einer Containersiedlung den Geflüchteten nicht allzu lange zuzumuten."

 

Ja, keiner will plötzlich neben Favelas und Ghettos wohnen und niemand wird zugeben, dass sowas auf Dauer überhaupt notwendig ist. Lieber verkünden: Jeder ist seines Glückes Schmied und die Menschen müssen ja auch mal selbst Verantwortung für ihre Angelegenheiten übernehmen! Studiert, rasiert und wascht euch, dann habt ihr auch Arbeit und Wohnung! Schon klar.

 

Keine Ahnung, wo die Politiker leben und ob die noch wissen, was sie zu tun haben. Ich weiß noch, wie Gauck als Bundespräsident 2014 in Indien herumtourte und dort behauptete, hier in DE herrsche schlimme "Unterbevölkerung". Wir hätten Mengen an Platz und sie seien alle eingeladen zu uns zu kommen zu Studium und Arbeit. Blöd nur, dass Arbeit und Studium meist in den überlaufenen Städten stattfinden.

https://www.welt.de/politik/ausland/article124661961/Gauck-lockt-Inder-Wir-haben-Platz-in-Deutschland.html

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

In USA setzt sich ja nun der Trend fort, im eigenen Auto zu schlafen. 

Eine Frau ging ganz normal zur Arbeit, keiner ahnte etwas und raus-

kommen darf es auch nicht. Kam im TV, da kommt man ins Grübeln

und wir kommen auch noch dahin. Haben auch Camper die dauerhaft

auf einen Campinplatz wohnen (müssen). Besser als erfrieren.

Ob Suche nach bezahlbarer Wohnung, Studenten mit erschwerter Bleibe

bis hin zu obdachlosen Menschen und/mit Hunden sind das alles Dinge

die dieses Gesellschaftsystem als Highlight bietet. Leider. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Tierliebes Essen....lecker und vegan

      Hallo!  Seit ein paar Monaten landet bei uns im Einkaufswagen fast kein Fleisch mehr. Außer Haus essen wir noch Fleisch, Zuhause schmecken uns zur Zeit die vegatarischen / veganen Alternativen besser.  Ich habe mir nicht vorgenommen wieder vegan zu leben, denn das fiel mir damals sehr schwer und ich habe jede Nacht von Bratwurst mit Senf geträumt und es war für mich stellenweise sehr anstrengend. So habe ich auch nur ca. 6 Monate durchgehalten  . Deshalb bin ich mit mir nun nicht mehr so streng und sehe es so, dass jede einzelne tierliebe Mahlzeit ein Schritt in die richtige Richtung ist. Jede Scheibe Wurst, die ich nicht esse, ist was wert. Nicht nur der komplette Verzicht. Ich habe seit dieser Zeit einige Lebensmittel durch vegane Alternativen ersetzt, was mir sehr leicht fällt. Zum Beispiel gibt es hier keine Butter mehr, sondern Alsan. Schmeckt genauso gut und man merkt keinen Unterschied. Sahne wurde durch Sojasahne ersetzt, schmeckt annähernd gleich.   Wenn wir alle bloß einmal die Woche vegan essen würden, würde das schon einen kleinen Unterschied machen.  Ich esse gerne gut und deshalb wären für mich auch irgendwelche Sojawürste keine echte Alternative  . Zur Zeit entdecke ich dauernd super leckere vegane Rezepte, die richtig gut schmecken und die ich jeder Fleisch-Soßen-Kartoffel-Mahlzeit vorziehe.  Ein paar dieser Rezepte werde ich hier posten und freue mich natürlich auch auf eure liebsten veganen Schmackofatz Gerichte.      Heute lege ich mal los mit einer supergeilen ritzegrünen Erbsensuppe.   Man nehme:   750g gefrorene Erbsen 500ml Gemüsebrühe 200ml Sojasahne 1 Chillischote (nach belieben) 20 Blätter frische Minze (zur Not geht auch Pfefferminztee 1-2 Beutel) 1 Zwiebel   Die Zwiebel und Chillischote in Öl anschwitzen, Erbsen dazu geben und mit der Gemüsebrühe auffüllen. Alles 8 Minuten köcheln lassen und dann die Minze dazugeben. Kurz danach die Sojasahne dazu schütten und dem Topf vom Herde nehmen.  Ich fülle die Suppe dann in unseren Standmixer aus Glas und drücke die Smoothie-Taste. Das macht die Supper super cremig! Wer keinen Standmixer hat, muss sich mit dem Pürrierstab abmühen  .   Anschließend kann man die Suppe im Topf nochmal erwärmen oder gleich servieren, wenn sie noch heiß genug ist.   Mir schmeckt die Minz-Chilli-Kombi so gut, dass ich die Suppe jeden Tag essen könnte.     ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------     Süchtig bin ich auch nach Grünkohlchips. Kalorienarm und super lecker! Mein liebstes Rezept ist dieses:  http://www.veggi.es/grunkohl-chips-der-gesunde-knusperspas/   Ich stelle allerdings Umluft ein und stecke einen Kochlöffel in die Tür. So werden die Chips schneller knusprig.   Man kann das auch mit Wirsing machen, schmeckt auch Hammer.      Guten Appetit! 

      in Leckere Kochrezepte und Backrezepte

    • Tierheim Gießen: MAXWELL, 3 Jahre, Presa Canario - benötigt eine souveräne Führung

      Presa Canario Maxwell (geb. 01.08.2014) hat zwei Seiten: Hat er seinen Menschen kennen gelernt (dies geht bei Frauen schneller als bei Männern) ist er eine Knutschkugel. Dann bringt er stolz sein Spielzeug, lässt sich den Bauch kraulen oder versucht einen mit seiner großen Zunge abzuschlabbern. Kennt er einen nicht (und eben besonders wenn man männlich ist) zeigt er jedoch erst einmal seine andere Seite: Bellend, Knurrend und Zähne fletschend zeigt er dann nämlich wieso seine Rasse einmal als „Kriegshund“ galt. Sein neuer Besitzer sollte also Hundeerfahrung mitbringen um Maxwell mit souveräner Führung und Konsequenz, aber ohne Härte, zu zeigen, dass andere Menschen in seiner Nähe sein dürfen und später vielleicht sogar von ihm nicht nur geduldet sondern gemocht werden. Allerdings ist er ein guter Schüler und wir sind zuversichtlich dass mit dem richtigen Menschen ein Traumhund aus ihm werden wird. Leider gab es in seiner alten Familie bereits einen Beißvorfall mit einem anderen Rüden, da Maxwell seine Hormone nicht unter Kontrolle halten konnte. Mit Rüden verträgt er sich momentan nicht und bei Hündinnen entscheidet die Sympathie.               Tierheim Gießen Vixröder Str. 16 35396 Gießen 0641/52251 Email: info@tsv-giessen.de Homepage: www.tsv-giessen.de

      in Erfolgreiche Vermittlungen

    • Tierheim Gießen: Chihuahuas und Chihuahua-Mixe suchen ein Zuhause

      Die ersten Chihuahua's und Chihuahua-Mixe aus dem Animal-Hoarding Fall sind nun bereit, ihre neue Familie kennen zu lernen.
      Sie lebten mit ca. 80 Artgenossen auf 100qm und haben leider bisher kaum Umweltreize kennen lernen können.
      Hier im Tierheim werden sie langsam an den “normalen Hundealltag” gewöhnt, aber der zukünftige Halter sollte dennoch Zeit und Geduld einplanen um den Kleinen behutsam die Welt zu zeigen. Frauen gegenüber zeigen sich nahezu alle Hunde schneller aufgeschlossen, bei Männern benötigt es etwas länger um das Mißtrauen zu überwinden.
      Da sie das Leben nur in einer großen Hundegruppe gewöhnt sind, wären sie momentan nicht als Einzelhund geeignet. Gut wäre wenn sie zusammen oder zu einem etwa gleichgroßen Artgenossen ziehen könnten. Bei größeren Hunderassen sollte erst einmal eine längere Kennenlernphase erfolgen.
      Stubenreinheit war für die Kleinen bislang nicht möglich, daher ist auch hier noch Trainingsbedarf, langsam gewöhnen sie sich aber an Pipimatten und die Möglichkeit, ihre Notdurft auch außerhalb zu erledigen. Der gute Perserteppich sollte aber dennoch die erste Zeit lieber eingerollt an einem sicheren Ort verbringen.
      Ein ruhiges Landleben würde ihnen derzeit sicherlich besser gefallen als ein hektischer Großstadttrubel.     Arielle: Die kleine Chihuahuadame Arielle ist momentan noch sehr schüchtern und traut sich erst langsam zu neuen Menschen und in fremde Situationen. Dennoch würde sie gerne auch geschmust und gestreichelt werden und ein ruhiges Zuhause würde ihr helfen, auch den letzten Zweifel wegzuschieben.   Vaiana: Chihuahua-Mix Vaiana (weiblich, geboren ca. 2017) ist zwar anfangs schüchtern, fasst aber wesentlich schneller Vertrauen zu fremden Menschen als die anderen. Hektik verunsichern sie und so würde sie ein eher ruhiges Zuhause bevorzugen, genügend Schmuseeinheiten auf dem heimischen Sofa wären aber auf jeden Fall Voraussetzung   Frufru: Chihuahuadame Frufru (geboren ca. 2017) ist selbst unter Rassekollegen ein wirklicher Winzling. Sie ist eine sehr anhängliche kleine Maus und liebt ausgiebige Schmuseeinheiten und würde auch hin und wieder gerne ein typischer “Schoßhund”sein. Dennoch ist für sie das Hundsein natürlich genauso wichtig und in ihrem neuen Zuhause sollte von beidem ein wenig möglich sein.   Rapunzel: Die kleine Chihuahuahündin Rapunzel ist eigentlich ein richtiger Wirbelwind. Ihre Unsicherheit in neuen Situationen oder bei Fremden Menschen kann dies anfangs jedoch etwas verstecken und so benötigt es etwas Zeit um Rapunzel wirklich kennen zu lernen. Dann ist sie verspielt, anhänglich und aufgedreht - kurz gesagt ein kleiner wuscheliger Clown.
      Ihr Fell benötigt etwas mehr Pflege als das ihrer kurzhaarigen Verwandtschaft.   Beliath: Chihuahua-Mix Beliath war in der großen Hundegruppe leider eher ein Mobbingopfer und war so umso dankbarer, dass er hier endlich mit netten Hunden Schutz und Sicherheit, auch vor der eigenen Familie, erfahren durfte.
      Er ist anfangs vorsichtig, schnell aber sehr anhänglich und verschmust. Mit Bruder Timon und Schwester Felicitas kommt er hier sehr gut aus und es wäre möglich mit einem der beiden umzuziehen.   Timon: Chihuahua-Mix Timon hatte eher eine untere Position in der großen Hundemeute und geniest es im Tierheim, ein wenig Ruhe und Geborgenheit zu erfahren. Er ist gut befreundet mit seinen Geschwistern Beliath und Felicitas und würde sich freuen, mit einem der beiden ein neues Zuhause zu finden.
          Tierheim Gießen
      Vixröder Str. 16
      35396 Gießen
      0641-52251
      info@tsv-giessen.de

      www.tsv-giessen.de  

      in Erfolgreiche Vermittlungen

    • Tierheim Aixopluc: KAISER, 2 Jahre, Mischling - sucht immer die Nähe des Menschen

      KAISER: Mix-Rüde , Geb.: Februar 2016 , Gewicht: 20 kg , Höhe: 68 cm   KAISER wurde von seiner Familie ins Tierheim gebracht, weil sie keine Zeit mehr hatten, sich um ihn zu kümmern. KAISER ist ein wunderbarer Hund! Er ist sehr auf den Menschen bezogen und genießt jedes Beisammensein. Er kommt mir dem Leben im Tierheim so gar nicht zurecht, ist nervös und leidet hier sehr. Nur der Kontakt mit Menschen, den er immer sucht, lässt ihn ruhig und entspannt werden. Auch mit Kindern kommt er prima klar. KAISER ist ein gehorsamer, anhänglicher und treuer Hundemann, der auch mit anderen Hunden kein Problem hat. Nur sehr dominante, aufdringliche Rüden mag er nicht besonders, was man ihm ja auch nicht verdenken kann. Katzen ignoriert er hier. Sollte eine Familie aber schon eine Katze im Haushalt haben, werden wir selbstverständlich noch einen ausführlichen Test machen. KAISER sucht dringend eine aktive, liebevolle Familie, die ihn aus dem Zwinger holt und ihm ein schönes Zuhause schenkt. Dafür würde er sein kleines, großes Herz dauerhaft verschenken und seiner Familie sicher viel Freude bereiten.   KAISER ist kastriert, geimpft, gechipt, neg. auf Mittelmeerkrankheiten getestet.           Kontakt: Ilona Fischer, Tel.: 05633 9937313 , Handy: 0151 22632537 , Mail: iloaixopluc@googlemail.com Astrid Weber, Handy: 0152 33658177 , Mail: astridaixopluc@googlemail.com Eddie Gonzales, Handy: 0151 54881264, Mail: office@natural-dog-training.de   Homepage: www.hunde-aus-manresa.cms4people.de

      in Erfolgreiche Vermittlungen


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.